Embryo kleiner als beim letzten Termin

Thumbnail Zoom

Sehr geehrte Frau Dr. Weigert,

so langsam glaube ich das meine SS unter keinem guten Stern steht.
Letzte Woche bei der Untersuchung bei der Vertretungsärztin war das Embryo 1,19cm entsprechend 7+3, Herzchen hat geschlagen.

Heute bei meiner eigentlichen Gyn wäre ich rein rechnerisch bei 8+3 aber das Embryo ist kleiner und entspricht nur 7+2 und war 10, 71 mm Herzchen hat aber geschlagen.

Ich hatte das Gefühl sie hatte sich schwer beim schallen und messen, die Messpunkte liegen für mein Laien Blick auch nicht am Ende des Embryos. Trotzallem mache ich mir große Sorgen da es kleiner als die letzte Woche ist 😥
Die Ärztin war auch recht unsensibel und verabschiedete mich mit den Worten "Na mal schauen ob sie in 14 Tage mit Baby im Bauch wieder hier sind".

Ich bin einfach zu tiefst traurig und habe so eine Angst es zu verlieren 😥

Kann es in dem frühen Stadium passieren das falsch gesetzte Messpunkte soviel ausmachen bzw spricht es für eine Fehlgeburt wenn das Embryo kleiner wird?

Liebe Grüße und vielen Dank für ihre Antwort.

1

hallo, also zunächst kann ein lebendiger Embryo mit HA nicht kleiner werden! D.h. wenn es heute ebenfalls geschlagen hat ist die Schwangerschaft weitergegangen, und sind die Messungen eher nicht so genau. Anhand der 2 Bilder sieht man es ja auch dass es völlig verschieden gemacht wurde, schon aufgrund der Lage und Darstellbarkeit des Feten. Also bitte ganz Ruhig bleiben und abwarten. Ich denke es wird gut weitergehen, VG fw