Heller Fleck auf Eierstock macht mir Angst

Hallo,
bereits seit dem Frühjahr habe ich einen hellen Fleck im linken Eierstock. Er ist sehr hell, war glaube ich eher rundlich und glatt begrenzt, im Februar 1*2cm groß.
Bei der letzten Untersuchung Anfang Dezember hat man gesehen, dass eine 3 cm große Zyste dazu kam. Diese war aber tiefschwarz. Die neue Zyste sah auf dem Ultraschall deutlich größer aus, daher denke ich, dass der helle Fleck nicht gewachsen ist.

Mein Frauenarzt meinte damals und heute, dass es nicht bösartig aussieht und evtl. Eine dermoidzyste sein könnte, die wir weiter beobachten. Im Februar hat er auch kurz die Durchblutung gecheckt und auch auf meine Nachfrage hin, ob das bösartig sein kann gesagt: "Bösartig sieht anders aus."
Er weiß nicht genau was es ist, für Endometriose (habe ich leider auch) scheint es zu hell zu sein. Er sagt, alles sieht gut aus.

Trotzdem mache ich mir Sorgen, ich habe Angst dass ich mir durch die ganzen Hormone der drei ICSI geschadet habe und das was gefährliches sein könnte.
Welche Ursachen für so helle Flecken/Zysten kann es noch geben?

Morgen habe ich ein MRT des Unterbauches (persistierende Schmerzen, abklären Endometriose und Darm-Divertikel) - würrde man da auch sicher erkennen, ob ich Eierstockkrebs habe. Ich weiß, es ist hoch unwahrscheinlich, aber Angst habe ich dennoch sehr (bin in Behandlung).

Danke und viele Grüße

1

hallo, machen sie sich bitte erstmal keine Sorgen, es gibt allerhand gutartige Zysten oder Veränderungen wie Dermoid, Fibrom ect am Eierstock. Das kann man meistens im US gut beurteilen. Zudem wäre es möglich eine laboruntersuchung des ROMA Index aus dem Blut abzunehmen um nochmal eine gutartige Neubildung zu untermauern. Auch im geplanten MRT wird der Radiologe sicher Stellung zu den Eierstöcken nehmen. Dass sie in ihrem jungen Alter und ohne weitere Symptome an Eierstockes erkranken halte ich für sehr unwahrscheinlich. Alles Gute