Periode bleibt aus

Hallo!

Ich habe folgendes Problem:
Im März 2020 kam unser 2. Kind zur Welt. Mein Wochenfluss dauerte ca. 4 Wochen, 6 Wochen nach der Geburt bekam ich bereits zum 1. Mal wieder meine Periode, obwohl ich voll gestillt habe (das war nach der Geburt unseres 1. Kindes genauso). Danach hatte ich zunächst zwei längere Zyklen von 47 und 42 Tagen.

Die anschließenden vier Zyklen waren dann sehr regelmäßig mit 33, 31, 31 und 32 Tagen. Demnach wäre meine jetzige Periode am vergangenen Wochenende (15.1./16.1.) fällig gewesen. 1-2 Tage vor dem Beginn meiner Periode bekomme ich immer schon Unterleibsschmerzen. Das war auch dieses Mal der Fall, ich habe seit dem 14.1. Unterleibsschmerzen, aber bislang ist keine Periode in Sicht. Die Unterleibsschmerzen sind mal stärker, mal schwächer, manchmal komplett weg, manchmal ein paar Stunden am Stück da. Ich wäre jetzt demnach also 4-5 Tage überfällig.

Wann genau mein Eisprung war, oder ob ich überhaupt einen hatte, weiß ich nicht genau, aber er hätte am 1.1. oder 2.1. sein müssen. An diesen Tagen hatte ich auch Unterleibsschmerzen und eine ganz leichte Schmierblutung. Das hatte ich schon häufiger zu der Zeit des Eisprungs.
Mein Mann und ich verhüten mit Kondom und hatten auch am 31.12. Geschlechtsverkehr, zunächst auch ungeschützt. Eine Schwangerschaft wäre also theoretisch möglich. Allerdings war der Früh-Schwangerschaftstest, den ich heute Morgen gemacht habe, negativ.
Kann ich trotzdem schwanger sein? Wie lange sollte ich noch warten bevor ich meinen Frauenarzt aufsuche?
Noch zur Info: Meine letzte Periode war vom 15.-20.12.20.

1

hallo, ihren Gyn brauchen sie deswegen erstmal nicht aufzusuchen. Ich denke wie es von den Daten beschrieben wurde liegt tatsächlich keine Schwangerschaft sondern eine Zyklusunregelmäßigkeit vor. Das wäre gar nicht so ungewöhnlich. Sie können ja in 2-3 Tagen nochmal testen um ganz sicher zu gehen. Ansonsten einfach bitte auf die Mens warten. VG fw