Kaiserschnitt plazenta praevia

Hallo frau weigert, ich hätte mal eine Frage. In der 26 ssw wurde bei mir eine plazenta praevia festgestellt. Laut meiner frauenärztin liegt diese aber wohl nur am Rand und die Tendenz ist zum hochziehen. Sejt dieser Zeit habe ich ständig Angst vor blutungen die ich nicht hatte. Jetzt war ich gestern zur vorstellung im kh und dort sollte nochmal geschaut werden wie dann letztendlich entbunden werden soll. Diese meint jetzt dad die plazenta den muttermund komplett verschließt und ein Kaiserschnitt gemacht werden muss. Laut meiner Ärztin sagt diese das eine plazenta aber nciht mehr weiter runter sondern nur noch hoch rutschen kann. Jetzt geht das panik machen wieder von vorne los mir ging es die letzte Zeit so gut und jetzt hab ich wieder Angst vor jeder Bewegung. Vor allem hat sie den Kaiserschnitt für 38+6 angesetzt. Ist das denn nicht viel zu spät was man im Internet liest. Da können doch schon längst wehen da sein und wnen man mal im Internet so liest wird einem schlehct mit sturzblutng etc. Ich hab mich in der letzten Zeit zwar mehr geschont aber mich auch normal bewegt und jetzt hab ich wirklich Angst ich weiß nciht wie ich die 3 woche da noch rum bekommen soll, da bekommt man ja Depressionen. Ich wäre einfsch froh es wäre vorbei.

Lg lisa

1

hallo, ich verstehe ihre Sorge aber bitte lesen sie nicht so viel Horrorberichte. Wenn sie bisher keine Wehen, Blutungen oä gehabt haben kann man zu hause abwarten. Haben sie Kontraktionen oder eine beginnende Blutung sollten sich sie schnell im KH vorstellen. Früher hat man die Frauen ins kH gelegt um dort abzuwarten, was heute nicht mehr so gehandhabt wird. Eine Sectio kann man nach Absprache nach der 37 SSW machen. Je länger das Baby bei ihnen im Bauch bleibt umso besser für die Reifung. Sie schaffen das! Vg fw

2

Vielen lieben dank fűr ihre aufbauenden Worte. Ich meine diese senkwehen sind na normal. Aber selbst da geht manchmal die Panik schon los. Mich wundert es nur das meine frauenärztin so sagt und die im kh so. Das die plazenta sich noch etwas hochzieht ist in der Zeit eher unwahrscheinlich oder? Mit dem Kaiserschnitt hab ich mich abgefunden. Ich hab nur halt wie sie sagen ansgt vor blutungen das es dann nicht schnell genug geht so wie man das hier manchmal liest.

Glg Lisa

3

Hey ich habe das gleiche Problem wie du gehabt bei mir wurde das in der 12 Woche schon festgestellt. Und die Plazenta hatte sich tatsächlich nach oben gezogen. Ich hatte immer wieder mit leichten Blutungen zu kämpfen. Ich hatte auch einen Kaiserschnitt gehabt aber nur weil ich noch ein myom am muttermund hatte. Ich weiß bei mir hat sich alles nach oben gezogen aber ich hatte genauso angst mit wehen und allem drum und dran. Meine Maus wurde genau an 38+0 geholt. Die Geschichten im Internet sind manchmal echt horror. Aber sei doch froh das bis jetzt alles so "gut" gelaufen ist. Und es kann auch sein das deine Frauenärztin das nicht ganz beurteilen konnte mit der Plazenta, da die im Krankenhaus bessere Geräte haben. Ich wünsche dir alles gute und sehr viel Kraft für alles.

weitere Kommentare laden