Schmerzen in den Beinen 14. Ssw

Sehr geehrte Frau Weigert,
Ich bin aktuell schwanger mit unserem 2. Kind. Beim ersten Kind hatte ich diese Schmerzen nicht in der Schwangerschaft. Ich habe immer mal wieder Schmerzen in den Beinen die nicht so richtig weg gehen außer wenn ich auf der Couch liege. Wenn ich draußen spazieren bin habe ich die Schmerzen auch nicht aber sobald ich zu Hause und und rum stehe oder sitze kommen die Schmerzen wieder. Es betrifft die Unterschenkel. Ich habe nun erfahren das meine Oma früher Kompressionsstrümpfe getragen hat. Nun mache ich mir Gedanken das es eventuell bei mir in einer Thrombose enden könnte und habe auch Angst vor einem blutgerinnsel und einer eventuellen Lungenembolie. Ich habe dahingehend richtig Panikattacken sowas zu bekommen wenn mir die Beine Schmerzen. Die Beine sehen aber ganz normal aus, sind nicht geschwollen oder gerötet, nur etwas trockene Haut. Ich habe schon Magnesium da, habe gestern mal eine Tablette genommen hilft aber auch nicht, aber ich habe auch keine wadenkrämpfe. Ich hoffe sie können mir etwas helfen, sollte ich mich mal an meine Hebamme wenden?

1

hallo, ich denke auch für sie würden Kompressionsstrümpfe Erleichterung schaffen. lassen sie sich diese verordnen bitte. Ansonsten gern Magnesium weiternehmen und aktiv bleiben. Das ist oftmals hormonell bedingt, und ist auch vom Bindegewebe abhängig. VG fw

2

Vielen Dank für ihre Antwort. Also reicht es zu wenn ich deswegen nächste Woche mal zu meiner Hausärztin gehe und ihr alles schildere? Ich muss mir also noch keine Gedanken machen das es schon eine beginnende Thrombose ist?

3

hallo, eine beidseitige Thrombose gleichzeitig ist bei unauff. Gerinnungsanamnese nicht zu erwarten. Aber besprechen sie das gern nochmal mit ihrer HÄ. Alles gute, fw