Clamydien

Sehr geehrte Frau Weigert,
ich habe eine Frage zu Clamydien.
Ich habe seit mehreren Wochen Unterleibschmerzen und mein Arzt hat nun einen erhöhten Clamydienwert festgestellt.
2015 war meine letzte Schwangerschaft und da war ich negativ.
Ich bin seit 15 Jahren verheiratet und weder mein Mann noch ich hatten in dieser Zeit andere Partner.
Wie kann es trotzdem zu einer Ansteckung kommen?
Und sollte mein Mann zwangsläufig mitbehandet werden? Der Arzt verweist nämlich an den Hausarzt.
Freundliche Grüße

1

Ich habe nun auch Werte dazu.
Der CHPG ist bei über 90.
Alle anderen unauffällig.

2

hallo, wenn sie mir freundlicherweise das gesamte Ergebnis mitteilen würden, also ob AK oder Antigentest, vag abstrich oder Urintest, kann ich was dazu sagen. So reichen die Angaben leider nicht aus. VG fw

3
Thumbnail Zoom

Sehr geehrte Frau Weigert,
vielen Dank für Ihre Antwort.
Ich hänge den Ausdruck den ich bekommen habe als Bild an. Es war eine Blutentnahme.
Über den Werten steht nur noch mein Name und Name der Arztpraxis.
Liebe Grüße und vielen Dank für Ihre Mühe.

weiteren Kommentar laden