Mit PCO schwanger / Clavella Einnahme ?

Liebes Team,

Kurz zu meiner Person:
Ich bin 31. Hatte letztes Jahr im September meine erste SSW, die endete in der 8. Woche mit einer Missed abortion mit anschließender Ausschabung.
Mein Frauenarzt hat laut Ultraschall ein leichtes PCO erkannt. Laut Blut Kontrolle sind die männlichen Hormone alle im normalen Bereich. Sonst alle anderen Werte auch gut. Außer ein Wert, das AMH ist erhöht: 11.2
Ich habe jeden Monat einen Eisprung und regelmäßig meine Tage. Bin nicht sonderlich behaart oder übergewichtig. Mein Frauenarzt meinte ich soll mir keinen Kopf machen, da das gute ist, dass ich ja regelmäßig einen Eisprung habe. Ich kann, wenn ich möchte clavella einnehmen.
Bevor ich das kaufen konnte bin ich jetzt schwanger geworden. Am 25.2. Positiv getestet. Eisprung war am 11.2.
Ich habe erst am 11.3. Meinen ersten Termin zur Untersuchung.

Aber nun zu meiner Frage:
Sollte ich das PCO nicht auch jetzt in der Schwangerschaft behandeln?
Ich meinte gelesen zu haben dass Frauen mit PCO ein erhöhtes Risiko für eine Fehlgeburt haben. Stimmt das?

Sollte ich das Clavella jetzt doch noch einnehmen?

Ich nehme seit Beginn meines Kinderwunsches letzten Jahres folio Forte, wo 800 Mikrogramm folsäure enthalten sind.
Wenn ich Clavella nehme muss ich dann die folio nicht mehr einnehmen oder?

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

1

hallo, nein, kein Clavella nehmen in der Schwangerschaft . Das macht keinen Sinn. Frauen mit PCO oder Verdacht darauf werden innerhalb einer Schwangerschaft nicht "therapiert". Das ggf leicht erhöhte Risiko für Fehlgeburten resultiert aus der Eizellreifungsqualität die unter PCO vermindert sein kann. Das kann man aber nicht behandeln oder verhindern. Versuchen sie positiv zu denken und nehmen bitte das folio forte. VG fw

2

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort! Glg