Kein ES? Abklären lassen?

Hallo,

Wir sind im 4. ÜZ und ich hatte diesmal einen ganz komischen Zyklus, die Ovus haben mehrfach Fahrt aufgenommen, aber die Temperatur zeigt keinen ES. (Hänge auch noch ein Bild vom Zyklus zuvor an, normalerweise funktionieren die Ovus sehr gut)
Daher gehe ich davon aus, dass ich keinen ES hatte. Seit gestern habe ich auch leichte Schnierblutungen, rechne also mit meiner Periode. So einen Zyklus ohne ES hatte ich im Januar auch bereits, damals aber noch keine Ovus genutzt.

Meine Zyklen waren schon immer lang (40-50 Tage), ich hatte aber immer laut Temperatur einen ES. (Messe seit einem Jahr Temperatur, hatte aber bis Anfang des Jahres eine Kupferspirale).

Seit Januar nehme ich myo-inositol, jetzt sind meine Zyklen auf ca. 30-35 Tage gekommen und meine 2. Zyklushälfte ist endlich bei 10-11 Tagen.

Diesen Monat habe ich im Labor auch mal Insulin und Glucose (nüchtern) messen lassen, es kam eine Homa Index von 2,7 raus.

Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion, bin mit l-thyrox 88 aktuell bei einem TSH von 2,2.

Ich bin 32, mein Partner 37.

Ich weiß, man sagt in unserem Alter soll man erst 12 Monate probieren, aber sollte ich das nicht mal vom Arzt abklären lassen, ob evtl. PCO und oder Gelbkörperschwäche vorliegt? Was würden Sie raten?

Danke!

1
Thumbnail Zoom

Der aktuelle Zyklus

2
Thumbnail Zoom

Der Zyklus davor

3

hallo, nah grundsätzlich haben sie ja bereits Anzeichen dafür dass eine hormonelle Dysfunktion vorliegt , da sie zu lange Zyklen haben und das unter Inositol besser wurde. Der TSH kann noch straffer auf 1-1,5 eingestellt werden. Im US würde ich mal die Ovarien ansehen , ggf gibt es auch hier Hinweise für PCO. natürlich ist eine Hormonanalyse möglich. letztlich muss man sich überlegen wie man weiter vorgeht um die situation zu verbessern das ja PCO zb nicht kurzfristig heilbar ist. Selbst kann man aber , besonders bei Insulinresistenz, mit viel Bewegung, zuckerfreier Ernährung, straffer Gewichtseinstellung gute Zyklen und Eisprünge erreichen. Das ist ein langer Weg. Ansonsten hilft zb Clomifen oder letrozol zur Stimulation. VG fw