Befund Hormonstatus

Thumbnail Zoom

Hallo!
ich habe meinen Befund (Siehe Foto) erhalten. Ich hatte im April eine FG (9 SSW, MA AS Progesteronwert in 7. SSW bei 14). Laut dem Bericht könnte eine Follikelreifungsstörung vorliegen. Bisher hatte ich immer zuverlässige Zyklen (28 Tage, ES durch Ovulationstest, höhere Temperatur und Schmerzen in den Brüsten in der 2. ZH) könnte mein Hormonhaushalt durch die FG noch durcheinander sein?
Meine FA teilte mir mit, es sei alles iO, ich hätte nur einen Progesteronmangel ( Lt Befund) Ist es möglich dies aus den Werten zu lesen? Ab ZT 12 sollte ich Utrogest nehmen- mein ES ist zum 1. Mal ausgeblieben. Was nach ihrer Aussage aber nichts mit dem Utrogest zu tun hat. Ich habe mir nun den Befund zuschicken lassen- der Bericht passt nicht zur Beratung oder? Ich bekomme morgen den Bericht von ZT 19- obwohl ich denke, dass dieser nun verfälscht ist, da ich ab ZT 12 Progesteron genommen habe und evtl. dadurch der ES ausgeblieben ist. Vielen Dank!

1

hallo, zunächst fällt auf dass der TSH nicht ok ist, viel zu niedrig, das sollte internistisch abgeklärt werden. Nehmen sie bereits ein SD Medikament muss die Einstellung verändert werden. Ansonsten finde ich die übrigen Werte ok. Progesteron ist nicht aussagekräftig in der 2. Zh wenn sie eh Progesteron nehmen. Utrogest ggf auch erst nach dem ES beginnen für 10-12 tage. VG fw

2

Herzlichen Dank!! Habe das L-Thyroxin bereits runtergesetzt.
Schade, dass der Hormonstatus dann bzgl Progesteron keine Aussagekraft hat, da ein Mangel in der Schwangerschaft vorlag. Das wäre mir wichtig gewesen.