Nackenfalte

Thumbnail Zoom

Hallo Frau Dr. Weigert,

ich war heute bei 11+6 zur Kontrolle bei meiner Frauenärztin. Ich hatte schon zwei komplizierte Schwangerschaften mit Fehlbildungen. Ich bin daher dieses mal von Anfang an extrem verunsichert.
Die Ärztin kommentierte, dass das Nasenbein gut darstellbar wäre und auch sonst keine Auffälligkeiten.
In den bisherigen Schwangerschaften hatte sie zumindest immer kurz die Nackenfalte erwähnt, die in den vorherigen Schwangerschaften immer unauffällig war. Heute hat sie dazu nichts gesagt. Nun dreht sich mein Gedankenkarussell und ich schaue mir ständig das Ultraschallbild an.

Kann man von diesem Bild Rückschlüsse auf die Dicke der Nackenfalte ziehen?

Ich habe nächste Woche einen Termin zur Pränataldiagnostik. Bis dahin würde ich gerne die aktuellen Sorgen bzgl der Nackenfalte abstellen.

Können Sie mir helfen?

Viele Grüße
totti

1

hallo, für die Antwort muss ich sie an einen Pränatalmediziner verweisen, derjenige ist Experte dafür, ich leider nicht. VG fw