Basalttemperatur auswerten, Hinweis auf Schwangerschaft oder Progesteronmangel

Thumbnail Zoom

Ich bin 38,5 Jahre und wir üben gerade an unserem zweiten Kind. Ich hatte jetzt seit einigen Jahren die Hormonspirale und seither einen unregelmäßigen Zyklus. Ich leide seit gut 14 Jahren an einer Schilddrüsenunterfunktion, müsste aber gut eingestellt sein. Trotz dessen bin ich damals auch schwanger geworden. Ich habe mir die Spirale am 22.03.21 entfernen lassen, seit dem üben wir. Mein letzter Zyklus war 23 Tagen lang. Jetzt habe ich angefangen die Basalttemperatur zu messen. Ich habe allerdings Angst evt. einen Progesteronmangel zu haben. Oder hat es vielleicht doch schon geklappt? Meine Kurve finden Sie anbei. Vielen Dank im Voraus.

1

Ich bin mal so frei und antworte dir. Deine Hochlage ist schon länger als 10 Tage, von daher sehe ich da kein Gelbkörperschwäche.
Das Hoch Dauer je nach Person zwischen 10 und 16 Tage.. in den meisten Fällen jedoch 12-14. Mach einen Test, dann weißt du ob es geklappt hat. 😉

2

Danke für deine aufbauenden Worte.
Ich hatte am 13.06. getestet, aber vielleicht war das auch noch zu früh, denn leider negativ. Aufgrund des "Treppenhaftenanstieges" (da hat mich jemand drauf hingewiesen und meinte es sehe so aus) würde dies wohl dafür sprechen. 🙈