Mögliche Gebährmuttersenkung?

Hallo,
ich habe seit ca. 3 Monaten vermehrt das Problem, dass ich wiederholt extreme kolikartige Bauchschmerzen habe, bei dem bisher nur ein leicht erhöhter Entzündungswert festgestellt werden konnte. Darm/Schilddrüse/Nieren/ect. wurden bereits gecheckt. Die Frauenärztin sagte auch, es wäre im Vaginalbereich alles ok. Jetzt habe ich aber seit der Geburt meiner 2. Tochter (Oktober 21) extreme Schmerzen bei der Untersuchung beim Frauenarzt, beim Einführen bzw. benutzen eines Tampons. Diesen konnte ich auch nicht wie gewohnt tief einführen, damit man diesen nicht mehr spürt. Bin deshalb auf Menstruationstassen (Größe S) umgestiegen, die vorerst gut geholfen haben. Seit dieser Periode ist alles anders. Die „Schmerzen“ sind wie Muskelkater die ebenso ins Bein ziehen, wenn ich etwas schwereres hebe habe ich wieder Bauchschmerzen, Schweißausbrüche und Schwindel. Und nun merke ich sogar meine Menstruationstasse. Beim „säubern“ ist mir nun aufgefallen, dass der Muttermund?! im Sitzen direkt am Scheideneingang tastbar ist. Kann das alles normal sein?? Ich weiß ein wiederholter Vorstellungstermin ist umumgänglich, allerdings wollte ich vorher gerne wissen ob das überhaupt zusammenpasst oder sogar normal sein kann?
Vielen Dank!!