DUPHASTON

Liebes Team, dies ist meine erste Frage hier und ich hoffe , das Sie mir helfen können.
Ich habe eine Zyste am Eierstock(knapp 4 cm gross) habe seit einer Woche leichte Blutung. Ich war gestern bei meiner Gyn( in Vertretung da meine Ärztin im Urlaub ist).
Sie hat mir Duphaston verschrieben, 14 Tage lang.
Da ich oft unter Kopfschmerzen/Migräne leide, habe ich es Angst das Präparat zu nehmen.
Ich fliege in einer Woche in den Urlaub und möchte natürlich gerne diese Zyste loswerden und natürlich auch die Blutung. Duphaston soll durch das Gelbkörperhormon wieder den Eisprung herstellen(wenn ich es richtig verstanden habe) und diese Zyste vernichten.
Ich bekomme meine Regelei (hoffe ich jedenfalls) aber auch Ende der Woche. Meine Hoffnung wäre , das sich dann die Einnahme des Duphaston erledigt und die Zyste von alleine platzt(ich denke das Platzen der Zyste würde man ja doch merken!?) .
Würden Sie mir empfehlen das Präparat jetzt zu nehmen oder abzuwarten?Wie gesagt ich habe eher Bedenken das Zeug zu nehmen, da ich keine Migräne oder sonstige Nebenwirkungen haben möchte. Man liest soviel darüber.
Oder ist es gefährlich falls die Zyste wächst und nicht von alleine weggeht?? Es soll wohl eine Follikelzyste sein. Ich dachte bisher immer sowas geht dann irgendwann weg.
Bisher habe ich keine Beschwerden bis auf normale MensProbleme. Im Hinblick auf meinen Aufenthalt im Ausland (nur 1 Woche)weiss ich gerade nicht was richtig ist. Normalerweise würde ich abwarten und Ruhe bewahren.
Möchte nich sagen das ich das reine bioidentische Hormon Progestan nicht vertragen habe und böse Migräne hatte.
Ich bin 43 Jahre alt, verheiratet und wir haben einen Sohn.

Kommenden Montag, 2 Tage vor Abflug habe ich nochmal einen Kontrolltermin, daher die Frage ob ich das Duphaston am Wochenende nehme, um die Zyste dann beim kotnrolltermin schon los zu sein oder die mens abzuwarten , Montag schauen zu lassen und falls sie noch da ist dann das Duphaston zu nehmen? Allerdings zwei Tage vor Abflug...da habe ich Angst das Migräne kommen könnte.

Ich hoffe , Sie können mir einen Tipp eben geben.
Liebe Grüße Nina

1

hallo, sofern sie keine Schmerzen haben ist eine 4cm große funktionelle Zyste nicht schlimm! Die muss nicht hormonell therapiert werden, es sei denn die Blutungen hören nicht auf oder nerven einfach sehr. Auch dann ist es nur ein Versuch die Zyste zu beeinflussen, nicht immer klappt das sogleich. Deswegen ist es nicht wirklich kalkulierbar wann die Blutung aufhört oder die Zyste weggeht. Wie sie das nun mit ihrem Urlaub in Einklang bringen müssen sie also selbst entscheiden. VG fw

2

Lieben Dank für die Info. Nun sind ein paar Tage vergangen und ich lag 2 Tage mit ganz gemeinen Kopfschmerzen. Heute ist der Kopf besser, es ist jetzt eine leichte Migräne. Aber mir ist immer noch Übel. Heute ist Tag 28 und eigentlich müsste meine Periode bald mal kommen. Bzgl. der Zyste...die leichte hellrote Blutung hat aufgehört. Könnte das ein Zeichen sein, das sie Zyste geplatzt ist?
Ich weiss gerade nicht ob ich nochmal beim Gyn anrufen soll (Montag habe ich Kontrolltermin)oder ob ich Ruhe bewahren soll. Die Übelkeit verunsichert mich. Habe keine extremen Bauchschmerzen. Eher normale PMS Beschwerden.
Vielleicht ist mir auch übel weil ich mir soviel Gedanken mache. Ich kann es nicht einsortieren.am Dienstag hat es zweimal kurz gestochen....keine Ahnung ob sich die Zyste vielleicht erledigt hat. Kurz darauf fingen die Kopfschmerzen an.
Vielleicht haben Sie nochmal einen Tipp.
Ich möchte mich ja auch nicht lächerlich machen wenn ich beim Gyn Anrufe und frage weshalb mir so schlecht ist. :-(
Ist mir hier schon unangenehm. Nervt mich alles, weil ich ja am Mittwoch eigentlich fliege. Nun mache ich mir Kopfkino und hab Angst das ich nicht mal meine periode bekomme ,die Zyste noch da ist....
Danke schön für eine Rückmeldung:-)

3

hallo, durch die Einnahme des Hormons kann sich die Mens durchaus nach hinten verschieben und sie auch die PMS Symptome wie Übelkeit ect verstärkt spüren lassen. Was die Zyste macht kann man nur im US sehen. Egal wie versuchen sie sich nicht weiter reinzusteigern, es ist nur eine kleine Zyste und wie bereits gesagt regelt der Körper das im Allgemeinen von selbst mit etwas Geduld. schönen Urlaub, fw