White Spot rechter ventrikel

    • (1) 01.05.17 - 21:21

      Hallo zusammen,
      bisher war ich nur stille Mitleserin. Seit einem Ultraschall vor 3 Tagen mache ich mir aber Sorgen um die Gesundheit meines Babys.

      Es wurde ein White Spot im rechten ventrikel gesehen. (Beim 2. Screening nicht sichtbar, aufgrund der Lage des Kindes). Nun lese ich sehr viel im Internet, aber beruhigend ist es nicht wirklich. Vorher wurden keinerlei Aufällgkeiten festgestellt. Ich habe allerdings aber auch keine Test bezüglich Trisomien machen lassen. In 2 Wochen habe ich einen Termin zum Organultraschall. Können Sie mich vielleicht schon ein bisschen beruhigen?

      Daniela (25 SSW.)

      • Hallo Daniela,
        Der hyperechogene Fokus oder auch "white spot" ist ein eher harmloser Befund. Tatsächlich dachte man früher, dass er ein hohes Risiko für ein kindliches Down-Syndrom darstellt.

        Heute belegen aber unzählige Studien, dass er das Risiko für eine Trisomie 21 nicht erhöht, wenn das Kind ansonsten komplett unauffällig ist (ansonsten unauffälliges Softmarkerscreening).

        Das Herz "arbeitet" auch genauso wie jedes andere Herz, es ist kein "Herzfehler".

        In 90% der Fälle befindet sich der white spot im linken Ventrikel. Manchmal sieht das sog. Moderatorband im rechten Ventrikel (Muskelsehne zur Triksuspidalklappe) einem echogenen Fokus sehr ähnlich. Vielleicht kann hier beim Organultraschall genauer unterschieden werden.

        Falls Sie die Frage nach dem Down-Syndrom aber weiterhin beschäftigt, gibt es aber heute auch eine Alternative zu einer invasiven Diagnostik , den sog. NIPT (nicht-invasiven pränatalen Test). Der erkennt das Down-Syndrom zu über 99% (näheres dazu erfahren Sie bei Ihrem Frauenarzt/Pränataldiagnostiker).

        Alles Gute!

        MK

Top Diskussionen anzeigen