Doppler normal?

Thumbnail Zoom

Liebe Frau Kolsch,

ich befinde mich in SSW 31+0, das Kind wie?t knapp 1600g. Diese Schwangerschaft ist die 4. Zwei Kinder kamen als Frühchen nach vorz. Plazentalösung, ein Kind verstarb vor der Geburt wegen einer Fehlentwicklung der Plazenta. In dieser SS sind die uteroplazentären Widerstände nach wie vor deutlich zu hoch (ohne notching), deshalb werden 14tägig Dopplerkontrollen durchgeführt. Normalerweise werden mir die Ergebnisse genau erklärt und ich bin dadurch jedes mal sehr beruhigt. Diesmal blieb wegen eines Notfalls keine Zeit und ich kann mich nicht so richtig entspanne . Sind die Dopplerwerte in Ordnung? Die nächste Untersuchung findet in 14 Tagen statt.
Vielen, vielen Dank für ihre Mühe und herzliche Grüsse!

1

Zur Ergänzung: BPD: 78,3 mm
KU: 282, 8 mm
AU:258,9 mm
ATD: 80, 8mm
FL: 59,6 mm

2

Hallo frode,
mit der Einschränkung dass ich natürlich keine Ferndiagnose stellen kann würde ich meinen, dass hier alles soweit in Ordnung ist. Wenn es anders gewesen wäre hätte der Kollege Ihnen das ja wahrscheinlich trotz Zeitmangel gesagt.
Dass Systole und Diastole des Ductus venosus unterhalb des unteren Normbereichs liegen hängt am ehesten mit der fehlenden Winkelkorrektur zusammen (Gerätebedienung). Dies ist in der Eile aber auch nicht so relevant da der Ductus venosus, wenn kein dringender Verdacht auf eine Plazentainsuffizienz vorliegt, oft auch nur schnell orientierend beurteilt wird. Zudem muss er, wenn die Nabelschnur (A.umbilicalis) und die Gehirnarterie (A. Cerebri media) unauffällig sind nicht zwingend mituntersucht werden. PVIV und PIV sind im mittleren Normbereich- alles gut.
Bei Ihrer Vorgeschichte sind die 14-tägigen Kontrollintervalle m.E. gut gewählt. Auch die Biometrie-Maße Ihres Kindes erscheinen mir grob orientierend zeitgerecht (Sie haben ja aber sicher auch die entsprechenden Perzenten-Angaben dazu vorliegen und können so einigermaßen beurteilen, ob alle Werte in der Norm liegen).

Alles Gute und eine erfolgreiche Schwangerschaft wünsche ich!

MK