Unsicher mit Hämatom. Ssw 9

Thumbnail Zoom

Guten Tag, liebe Expertin.

Ich bin 29 Jahre alt, jetzt in der 9. Ssw und zum 2. mal Schwanger.
Mein Frauenarzt hat mir ein großes Hämatom in der 6. Ssw bescheinigt.
Seit 1 Woche ist jedoch die Gebärmutter schon von mir tastbar.

Irgendwie ist alles so anders als beim ersten Mal. Mir ist klar, das jede Ss anders ist, dennoch mache ich mir Gedanken wegen dem Hämatom.
Hat das mit der tastbaren Gebärmutter etwas zu tun?

Meine Mama hat gestern gemeint dass es evtl Zwillinge sein könnten, da hätte sich links im Hämatom eines verstecken können.
Der Arzt hatte aber nix zu mir gesagt.

Wäre es wirklich möglich, dass soch im Hämatom ein Kind versteckt?
Hat es dann Überlebenschancen?
Steht die größere Gebärmutter mit dem Hämatom in Verbindung?

Eine unsichere Schwangere in "Bettruhe".
Meine erste Tochter ist 16 Monate und Ruhe habe ich kaum.

1

Hallo hibbeln 2.0,
herzlichen Glückwunsch! Die Gebärmutter wächst beim zweiten oder dritten Kind schneller und schlanke Frauen können diese oft schon früh durch die Bauchdecke tasten. Ein Hämatom führt i.d.R. nicht dazu, dass man die Gebärmutter früher oder deutlicher tastet.
Wenn Ihr Arzt keine zweite Fruchthöhle im Ultraschall gesehen hat, halte ich die Wahrscheinlichkeit für einen "versteckten"Zwilling für sehr gering. Eine Fruchthöhle lässt sich gut von einem Hämatom unterscheiden.
Versuchen Sie sich so gut es geht zu schonen- mehr kann man leider in Ihrer Situation nicht tun!
Evtl können Sie sich von Ihrem Arzt in Hinblick auf eine Magnesium-Einnahme beraten lassen.

Alles Gute!

MK