Feindiagnostik 23 SSW

    • (1) 27.06.18 - 15:30
      Helvi-Fuchs

      Sehr geehrte Frau Dr. Kolsch,

      letzte Woche (20 SSW) hatte ich wieder einen FA Termin und das 2. Screening wurde gemacht. Mein Baby lag in Querlage und eingekuschelt, weshalb die Ärztin Probleme hatte mit der Wertabnahme - das Gesichtsprofil war nicht darstellbar auf Grund der Lage. Sie sagte es ist alles in Ordnung, aber bezüglich des Gesichtsprofiles soll ich zur Feindiagnostik gehen.
      Leider habe ich es erst 1 Woche später geschafft einen Termin zu vereinbaren und wurde vom Krankenhaus angefahren, dass ich viel zu spät dran bin - Da sie mir nur einen Termin in der 23/24 SSW anbieten können. Jetzt mache ich mir natrürlich Gedanken, aber wenn irgendetwas auffälliges gewesen wäre, hätte doch meine FA gesagt, dass ich so schnell wie möglich mich kümmern soll. (Besteht nicht sogar die Pflicht?)
      Bin ich nun zu spät oder hat das Krankenhaus überreagiert?

      Vielen Dank im Vorraus.

      • Hallo Helvi-Fuchs,
        ich denke erstmal nicht, dass Sie sich Sorgen machen müssen. Wenn Ihre Ärztin tatsächlich nur aufgrund der Kindslage Probleme hatte das Profil einzustellen, wird ja wahrscheinlich in der Kontrolle alles gut sein. Es wird empfohlen die Feindiagnostik zwischen der 20.-22. SSW durchzuführen, jedoch lässt sich auch ein etwas älteres Kind noch gut untersuchen (vorausgesetzt die Lage ist dann gut).
        Wenn Ihre Ärztin einen Verdacht auf eine Fehlbildung gehabt hätte, hätte Sie sie sicherlich anders beraten und die Dringlichkeit betont.

        Alles Gute!

        MK

Top Diskussionen anzeigen