Hochzeit verschieben wegen Ss???

    • (1) 09.09.11 - 14:32

      Hey

      wir wollten ja am 16.06 heiraten. Nun haben wir erfahren das wir aber im Mai noch mal Eltern werden.

      Was meint ihr: Hochzeit verschieben???

      Ich würde sie verschieben.
      Man weiß nicht ob das Kleine sich pünktlich auf den Weg macht, ob alles gut geht und wie es euch nach der Geburt geht etc.
      Lieber jetzt verschieben, statt alles organisieren und dann klappt es nicht.
      Ich persönlich hätte nicht "kurz" nach der Geburt heiraten wollen. Egal ob standesamtlich oder kirchlich.

      • Bei mir steht es schon fest das es wieder Ks wird also wird es bis zu 10 Tage eher geholt

        • ok, dann weißt du aber noch immer nicht wie es dir geht, und eine KS-Narbe ist immerhin eine OP.
          Nein, ich wollte mich auf meiner Hochzeit bewegen können wie ich will und nicht Schmerzen haben.
          (bei mir hat sich z.B. der Dammschnitt entzündet, so hätte ich nicht heiraten wollen, auch wenn ich Hilfe gehabt hätte)
          Entweder würde ich sie vorziehen der ein paar Monate rauszögern!

    je nachdem ob du hilfe hast an dem tag

    Wir bekommen anfang april unser baby und heiraten am 23.06 kirchlich! Es wird sehr stressig aber alle haben schon gesagt wir sollen uns nicht so viele gedanken machen sie helfen wo sie können

    LG jenny

    Ja, ich würd verschieben... Ich wäre ein paar Wochen nach der Geburt nicht in der Lage gewesen, eine Hochzeit zu feiern, ich war damals froh, wenn ich meine Ruhe hatte mit der Kleinen.
    Ich würds an eurer Stelle einfach nach vorne verschieben und schwanger heiraten. Wenn ihr eh nur standesamtlich feiert mit ca. 30 Leuten, wird es ja wohl sowieso keine Riesennachtparty, oder?
    Dann würd ich es wohl auf März oder so verschieben, dann könnt ihr gemütlich feiern und das Kleine hat gleich den richtigen Namen usw.
    LG Silke

    Also wir haben damals unsere kirchliche Hochzeit verschoben, wobei ich mir cshon bildlich vorgestellt habe wie schön auch schwanger wie eine Prinzessin aussehen kann...

    Aber unser Gefühl sagte : VERSCHIEBEN:)

    und halleluja unsere Mädels kamen 10 Wochen früher, das heißt ein paar Tage bevor der Hochzeitstermin war....

    So nun heiraten wir nächstes jahr ganz in "ruhe" und haben unsere eigenen Blumenmädchen :) ;) ;)

    Ganz ehrlich: Ich würde verschieben. Ich hätte damals keine Lust gehabt, einen Monat nach der Geburt zu heiraten. Erstmal wäre mir das zu stressig gewesen und zweitens hatte ich das Gefühl, ich sehe aus, wie ne Planschkuh. Und so wolllte ich wirklich nicht auf den Hochzeitsbildern aussehen.

    LG Tina

    Ja verschieben oder deutlich vorziehen (Dezember? Winterbräute sind ein Traum :-) ).

    Ich war nach den Geburten nicht besonders fotogen :-p bzw. hab mich einfach nicht danach gefühlt. In den Schwangerschaften habe ich immer total geglüht und gestrahlt, also der Bauch hätte auf den Fotos dann weniger gestört, aber in den ersten Wochen nach Geburt hätte ich keine Hochzeitsfotos von mir bewundern wollen ....

Wir haben 3 Monate nach der Geburt unserer Tochter geheiratet. Es hat alles geklappt, aber für sie war es schon stressig. Meine Mama und meine Tante haben sich um sie gekümmert, aber stillen musste ich ja doch selbst, da sie die Flasche nicht angerührt hat.

Auf meiner Hochzeit nix trinken zu können, hat mich nicht gestört, aber es war schon gut anstrengend...

Ich würde die Hochzeit vorziehen, es sei denn, das Datum hat für euch einen bestimmten Hintergund. Dann würde ich um 1 Jahr verschieben. Es gibt halt ein paar Tage vorher dann noch so viel zu tun und du weißt ja nicht, wie euer Baby wird, wie es dir nach der Geburt geht usw. Und du willst ja deine Hochzeit auch genießen?!

Top Diskussionen anzeigen