Eheversprechen - Hilfe!

    • (1) 20.09.11 - 12:52

      Hallo zusammen,

      da wir "nur" eine kirchliche Segensfeier bekommen, "müssen" wir unser Eheversprechen selbst formulieren. (mein Partner ist geschieden)

      Unser Pater meinte, dass er so etwas in Interviewform nett findet. Also der eine fragt den anderen im Wechsel (ca. 4-5 Fragen)
      Natürlich können wir uns auch jeweils ein Eheversprechen geben (Monolog).
      Ich stehe aber irgendwie auf dem Schlauch ...
      Hat jemand von Euch so etwas gemacht oder eine Idee für mich?

      VIelen lieben Dank
      Alabama

      • Hallo, nichts für ungut, aber ich glaube, dass Dir hier niemand sagen kann (sollte) was Du in Dein Eheversprechen hineinschreiben solltest. Schließlich ist das eine ziemlich private und intime Angelegenheit. Allgemein gesagt würde ich meinem Partner sagen, was ich an ihm liebe. Eine Freundin hat ihrem Mann z.B. gesagt, dass sie es liebt, dass ihr Kopf perfekt in seinen Arm passt, wenn sie zusammen auf der Couch liegen (nur etwas schöner formuliert). Geh in dich und erinnere dich an besondere Momente in Eurer Beziehung, dann wird das schon. LG

        • Wenn es ein solches Eheversprechen wäre, dann bin ich natürlich Deiner Meinung, dass es intim ist. Aber wir suchen einen "Ersatz" für das katholische Eheversprechen in der Kirche. Es sollen die gleichen Werte benannt werden, aber eben nicht in dem bekannten Wortlaut.
          Das ist nicht der Rahmen für private Anekdoten.
          Habe mich da vielleicht falsch ausgedrückt.
          Ich suche Anregungen (vielleicht aus anderen Religionen), um einen Anhaltspunkt zu haben.

          Verstehst, was ich meine?

        • Wie wäre es mit dem aus der anglikanischen Kirche:

          I, >XY<, take thee, >XY<, to be my lawfull wedded wife/husband, to have and to hold from this day forward, for better, for worse, for richer, for poorer, in sickness and in health, to love and to cherish till death do us part and thereto I pledge thee my troth.

          Deutsche Übersetzungen gibt es überall.

          P.S. Hätte unter einem "Eheversprechen" jetzt auch etwas Persönlicheres erwartet. Und warum sucht ihr einen Ersatz für ein katholisches Eheversprechen und nehmt nicht die gleichen Worte, wenn ihr so etwas Ähnliches sucht?

          • Hallo und vielen Dank!
            Weil mein Freund schonmal katholisch geheiratet hat und somit noch kirchlich verheiratet ist. Wir bekommen dementsprechend einen kirchlichen Segen, dürfen aber den Wortlaut des Sakramentes nicht benutzen.
            Wir stimmen das auch noch mit dem Priester ab und ich weiß nicht, wie er zu so etwas ganz persönlichen steht.
            Danke nochmal!

    Habe dir unseres per PN geschickt.

Top Diskussionen anzeigen