Papiere für Standesamt

    • (1) 09.01.12 - 10:48

      Hallo Leute wir werden am 21.7.2012 heiraten jetzt wollte ich mal fragen was wir alle für papiere brauchen.

      wir haben 1 gemeinsames kind und ich habe eine tochter mit in die Beziehung gebracht habe das alleinige sorgerecht für sie,sie will auch den nachnamen meines verlobten annehmen muss ich dafür extra zahlen??

      • Für die Einbenennung des nicht-gemeinsamen Kindes brauchst Du (bei uns zumindest, wir haben die selbe Situation, haben die Hochzeit allerdings schon hinter uns, nur das Kind noch nicht umbenannt) die Eheurkunde, eine Haushaltsbescheinigung vom Meldeamt und einen Beleg über die alleinige Sorge für das erste Kind. Mit diesen 3 Sachen musst Du dann nochmal zum Standesamt, das geht aber erst nach der Eheschließung und kostet soweit ich weiß eine geringe Bearbeitungsgebühr.

        Ach und auch wichtig: der Ehemann der den Namen gibt muss DABEI sein, wenn Du die Einbenennung beantragst und seine Zustimmung geben, dass das Kind seinen Namen trägt. Vollmacht reicht da nicht.

    Hallo Babytraum2011,

    also zu den allgemeinen Papieren kann ich dir nix sagen...

    Aber zu der Namensänderung deiner Tochter, machen wir nämlich auch am 17 Januar...*freu

    Also hier in Hamburg (Standesamt) wurde uns gesagt, das die Namesänderung (Einbennenung in die Ehe) 20 Euro + neue Geburtsturkunde kostet..

    Lg Betty

    P.s. Ruf doch einfach mal beim zuständigen Standesamt an, die können dir das genau sagen....

  • Also wir Heiraten am 24.03.2012 standesamtlich und ich bring auch eine Tochter mit. Ich brauchte nur eine Bestätigung über die alleine elterliche Sorge. Und da sie meinen Nachnamen hat ist es kein Problem das auch Sie den Namen meines zukünftigen annehmen kann. Wir haben für alles zusammen 70 euro gezahlt + stammbuch und urkunden usw.. 100 € kamen (leider) extra dazu weils ne Samstag Trauung ist ... Zum Namen vergeben meinte sie das das kind (9jahre) am tag der trauung den namen annehmen kann oder im nachhinein.

    Ansonsten braucht ihr aktuelle Geburtsurkunden die bis zum 21.07 nicht älter als 6 Monate sein dürfen.

    Wir brauchten dann noch etwas aus italien weil meiner die italienische und die deutsche staastbürgerschaft hat.

    Wenn du schonmal Verheiratet warst brauchst da eben noch die unterlagen dazu.

    Ansonsten wars eigentlich so das wir einen Gesprächstermin hatten wo die beamtin alles aufgeschrieben hatte was wir brauchen und dann wurde der termin erst festgelegt.. wieso habt ihr euren schon ??????

    so hoffe es hilft ein wenig :)

    lg celina

    (8) 11.01.12 - 11:51

    wir mussten 23euro für die namensangleichung und 14euro für eine neue urkunde zahlen...habe meine große auch mit in die beziehung gebracht und haben noch eine gemeinsame tochter,da zahl ich nichts...

Top Diskussionen anzeigen