Standesamt: nur Braut mit Ring.

    • (1) 26.01.12 - 13:07

      So ihr Lieben,

      ich hätte da wieder einmal eine Frage. Mein Freund ist Ringverweigerer. Er trägt ohnehin nie Schmuck, hat auch einen Beruf, bei dem er keinen Ring tragen könnte und will auch keinen. Gut, ist nicht weiter schlimm, Ring ist ja keine Vorschrift. Nur: Ich möchte gerne einen Ehering tragen, weil mir das gefällt und ich das so haben will.

      Hat jemand Erfahrung mit Hochzeiten, bei denen beim "Ringtausch" nur die Braut einen Ring bekam? Wird man ja wahrscheinlich mit dem Standesbeamten ausmachen können, schätze ich mal.

      Ich will ja ohnehin keine stocksteife Zeremonie, jetzt bin ich am überlegen, ob ich nicht einen Gag einbauen könnte. Quasi beim Ringtausch einen riesengroßen Ring aus Alu oder so an einer Kette "hervorzaubern" und ihm den dann umhängen.

      lg

      • Mein Exemplar hier ist auch Ringverweigerer, zum einen, weil er das Gefühl nicht mag, aber er ist auch allergisch bzw. hat Neurodermitis und verträgt sie somit auch immer sehr unterschiedlich (hatten uns Partnerringe vor paar Jahren geholt, ich trage mittlerweile beide ;-)).

        Seine Eltern (gleiche Erkrankung bei der Mama) haben es so gelöst, dass sie den Ring an einer Kette trägt. So wollen wir es evtl. auch machen. Aber über diese Option habt ihr sicher schon nachgedacht.

        Irgendwie gehört es für mich dazu, dass beide den Ring tauschen. Aber wenn er dies so gar nicht mag, finde ich, geht es sicher auch, dass du einfach einen schönen erhältst. Aber auf die Witz-Nummer würd ich verzichten, um nicht so eine große Sache draus zu machen. Er könnte sich evtl. unwohl fühlen, wenn das ein großes Thema würde. Besprecht es mit dem Standesbeamten und dann ist doch alles gut, wenn es für dich auch i.O. ist.

        Liebe Grüße:-)

        • hey,

          "Er könnte sich evtl. unwohl fühlen, wenn das ein großes Thema würde." ja, stimmt. das könnte wirklich sein... ich wär aber wahrscheinlich auch zu nervös um das richtig bringen zu können - und zwischen lustig und peinlich liegt oft nicht viel...

          danke für deine antwort
          lg

      (4) 26.01.12 - 14:15

      Beim Standesamt braucht man keine Ringe.
      Daher denke ich,

      dass es auch ok ist,
      wenn nur ein Ring überreicht wird.

      • (5) 26.01.12 - 18:56

        hm, ich denke auch. es ist allerding so, dass wir eine große standesamtliche hochzeit haben statt einer kirchlichen. daher bezog sich meine frage auch eher auf das "wirkt das seltsam, wenn nur ein ring getauscht wird.". aber wenn es richtig verpackt wird, dürfte das ja kein problem sein...

        und nur um einen ring zum tauschen zu haben, der dann in einer lade verkümmert weil er nie getragen wurde sind mir 300 euro dann auch zu viel. :-)

        lg

    Hallo emeri,

    musst dir mal die Hochzeit von William und Cathrine anschauen, bei der kirchlichen Trauung wurde auch nur ihr der Ring angesteckt, da die englischen Royalmänner sich anscheinend aussuchen können ob sie einen tragen. William wollte keinen und so gab es nur einseitigen Ringtausch. Also glaube ich sollte das bei euch kein Problem sein...

    VG
    tj040308

  • Mein Mann trägt auch keinen Ring, er darf ihn auch beruflich nicht tragen und er fühlt sich unwohl damit. Wir haben trotzdem auch für ihn einen gekauft, am Tag der standesamtlichen Trauung hat er ihn getragen und seitdem nie wieder... Ich versuche ab und zu, ihn zu animieren, den Ring zu tragen, an Weihnachten oder so, aber er hat Angst ihn zu verlieren. Also liegt der Ring nun in der Schublade.

Top Diskussionen anzeigen