Rede halten zur Begrüßung?

    • (1) 05.02.12 - 20:04

      Hi ihr lieben,
      Wer von Euch beiden hält den eine Rede?
      Das macht der Mann oder? Ich mag das eigentlich nicht so #hicks
      Gibt es da irgendwelche Standart Sprüche? Was sagt man da so?

      gglg Freu mich über eure Antworten :-D

      • (2) 05.02.12 - 20:13

        Hallo

        Also wir haben noch nicht genau drüber gesprochen, aber ich finde das gehört dazu, das ma was sagt zu seinen Gästen. Und ja das müsste meiner Meinung nach der Mann machen, hab ich sogar in einer hochzeitsknigge für Männer gelesen ;-)
        Wir beide, vor allem ich, sind auch nich so die redner, aber wie gesagt ich finde das gehört dazu.
        Ich Stelle mir das s vor, dass man vor büffeteröffnung die Gäste begrüßt, sich freut das sie gekommen sind, sich für die Geschenke bedankt, (wenn es vorher erfolgt) und das man schön feiert heute zusammen.
        Ja irgendwie so, muss ja keine richtige Rede sein, aber paar kurze Sätze sollten es dann doch werden.

        LG #winke

        (3) 06.02.12 - 08:11

        Huhu,

        bei uns wird es so sein, dass mein Trauzeuge zum Sektempfang (mittags) eine kurze Begrüßungsrede hält. Zum Abendbüffet wird mein (dann endlich) Mann noch ein paar kurze Sätze sagen. Finde ich schon wichtig :-) !

        Also in unserer Begrüßungsrede werden eben die Gäste begrüßt und einen kurzen Überblick über den Tagesablauf gegeben. Damit alle wissen, was auf sie zukommt :-) ...

        Abends wird mein Mann sich eben kurz bei unseren fleißigen Helfern bedanken und das Buffet eröffnen.

        Was die beiden genau sagen, weiß ich allerdings nicht, was ich jetzt hier geschrieben haben waren meine Vorgaben an die beiden ;-) !

        Liebe Grüße, Leila (Hochzeit - 4 Tage #schock )

        (4) 06.02.12 - 08:52

        Hallo.

        hab mir da noch keine Gedanken drüber gemacht, da wir erst im September heiraten.

        Bei der Hochzeit einer Freundin hat der Mann kurz vor der Eröffnung des Kaffeetrinkens eine kleine Rede gehalten. Sich für die Geschenke und die Teilnahme bedankt etc. Und dann halt eröffnet. Er hat total gezittert. Das war echt süß. ;-)

        Ich hoffe, bei unserer Hochzeit hält auch mein Schatz eine Rede. Ich würde wahrscheinlich zusammenklappen.

        LG
        Franzi

      • (5) 06.02.12 - 10:10

        ich finde auch, dass es höflich ist, wenn man kurz die gäste offiziel begrüßt und sich für die glückwünsche & geschenke bedankt und eine tolle feier wünscht. so ganz ohne ein wort find ich eine große feier wie hochzeit oder taufe unpersönlich irgendwie. aber es muss jeder selber wissen.

        bei uns wird mein mann 2,3 sätze in der form sagen und somit das buffet eröffnen. also so ist unsere idee bis jetzt.

        ich müsste es dann unseren polnischen gästen übersetzen, aber da frage ich einfach meine beste freundin, die kann das viel besser und ich würd nur stottern wahrscheinlich...
        zumindest fänd ich es ebenso unhöflich, wenn man 2 sprachige gäste hat und die hälfte versteht nur bahnhof.

        (6) 06.02.12 - 14:09

        Wir haben einen Brautbitter (so eine Art Zeremonienmeister), der die Gäste begrüßt und eine kurze Ansprache hält.

        Wenn es einer von uns beiden sein müßte, würde wohl eher ich die Rede halten. Schatzi hat es nicht so mit dem frei Sprechen, ich mache es dagegen ziemlich oft beruflich und mich würde das nicht stören.

        Übrigens war es bis jetzt bei den meisten Hochzeiten so, daß den Gästen die Rede nicht besonders wichtig war. Die meisten warteten doch nur auf den Satz "Das Buffet ist eröffnet!" :-p

Top Diskussionen anzeigen