ungarische Hochzeits-Traditionen

    • (1) 06.02.12 - 06:20

      Hallo,

      kennt sich hier wer mit ungarischen Traditionen bei 'ner Hochzeit aus?

      Ich kenne nur, dass die "menyecske" (Braut) ab Mitternacht in Rot herumläuft und das "Spiel", wo alle, die mit der Braut tanzen möchten, Geld an Sie heften bzw. das Geld in einen Hut etc. legen, um dann mit ihr Csárdás zu tanzen.

      Gibt es noch weitere Bräuche?
      Vielleicht was das Essen, Trinken, Drumherum etc. angeht? Oder sogar die Brauteltern?

      Wäre schön, was Neues zu erfahren. :-D

      Lieben Gruß
      Angi

      • Ganz traditionell: die Frau nimmt in der weiblichen Variante den Vornamen des Mannes an... #schock (kann schön klingen, muss aber nicht). Ne richtige ungarische Hochzeit geht eh nur in Ungarn mit nen Haufen Ungarn- meiner Meinung nach.
        Vielmehr hab ich leider auch nicht, da bei meinen Mann mehr zigeuner- als ungarisches Blut fließt und da ja nochmal Welten dazwischen liegen!

        Szia!

        • Mmh ... danke. Hätte ja sein können, dass ich noch ein paar Tipps bekommen könnte.
          Ungarische Hochzeiten habe ich mehrere schon erlebt; ist aber auch schon etliche Jahre her.

          Mir ging es eher darum, ob die Eltern der Braut bestimmte Aufgaben haben oder irgendwas typisch traditionell vorbereiten könnten. ... Meine Ma scheint ein wenig ratlos bzgl. unserer Hochzeit zu sein und hat den Wunsch uns irgendwie was Gutes zu tun - auch wenn sie weiß, dass wir beide - mein Partner und ich - nicht "typisch" Hochzeit feiern wollen.

          Wir heiraten nur im kleinen Kreis und auch nicht kirchlich. Was anderes würde uns zwei nicht glücklich machen. ;-)

          LG, Angi

Top Diskussionen anzeigen