hat schonmal jemand sein Kleid "umgetauscht"?

    • (1) 05.03.12 - 01:03

      Hallo ihr Lieben,

      ich würd gern wissen, ob eine von euch schonmal ihr Kleid umgetauscht hat und ob es so einfach ging?

      Hintergrund ist, das mir das erste Kleid was ich gesehen habe einfach nicht aus dem Kopf will.

      Und heute habe ich entdeckt, das eine Händlerin in meiner Nähe Kleider der Marke anbietet :-D Toll...hätte ich mal eher genau danach gesucht :-P

      Ich hab nämlich mein Kleid schon :-( und halt auch schon bezahlt. Meint ihr ich kann es umtauschen, sollte ich in dem anderen Laden das finden was ich zuerst so toll fand und was mir nicht mehr aus dem Kopf will?

      Lg jule

      • Hallo Jule,

        ich kann Dir darauf leider nicht antworten. Vielleicht einfach mal nachfragen. Wurden Änderungen an dem Kleid vorgenommen? Wenn nicht, dann hast Du bestimmt gute Chancen.

        Aber vielleicht kannst Du Dein Kleid auf einer der diversen Plattformen anbieten zum Originalpreis. Kleid ist ja unbenutzt und neu.

        LG
        Franzi

        • Hey,
          nein es sind (noch) keine änderungen vorgenommen worden. Das würde ich ggf. erst Mitte-Ende April machen lassen. Hängt also noch genauso im Laden wie ich es Mitte Januar gekauft habe ;-)

          Ich werd einfach mal nachfragen ;-)

          lg

      Nun, von umtauschen kann ja keine Rede sein, wenn Du das Kleid ganz stumpf zurückgeben willst, um Dir woanders eins zu kaufen.

      Anspruch darauf hast Du definitiv nicht, und da Du das Kleid ja bereits im Januar gekauft hast, finde ich die Idee an sich schon recht frech - vor allem, wenn Du das Geld dann woanders ausgeben willst.

      Du kannst es ja versuchen, aber Du hast keinerlei Anspruch auf Rücknahme.

      • Du findest die idee also frech, das ich mich auf meiner Hochzeit im kleid wohlfühlen will ja? DEN passus hätteste dir auch klemmen können. ein einfaches ja oder nein hätte es auch getan. Deine persönliche Meinung interessiert mich nicht wirklich.

        habe nach Erfahrungen gefragt und nicht nach Meinungen zu meinem Vorhaben.

        • Naja,sicher sollst Du Dich auf Deiner Hochzeit in Deinem Kleid wohl fühlen, aber ich finde das auch nicht so gut, wenn man so lange wartet mit dem Umtauschen. Der Händler hat Dir ja nichts verkauft, was Du GAR NICHT wolltest, Du hast es ja vermutlich aus freien Stücken gekauft.

          Ich kann Dich aber sehr gut verstehen, ich konnte mein Traumkleid damals nicht bekommen weil es in meiner Größe nicht mehr zu bekommen war und nach all den Jahren denke ich heute auch noch hin und wieder an das Kleid. Aber trotzdem war meine Hochzeit schön und das Kleid was ich alternativ gewählt hatte war auch schön!
          Frag Deinen Händler, aber ein Recht drauf hast Du nicht mehr, und wenn er sauer ist, solltest Du Dich nicht wundern.

          LG Jana

          Bisschen freundlicher als hier solltest Du aber schon zu dem Händler sein, sonst kannst Du es gleich lassen!

          • Hey Jana,
            Danke dir für den lieben Text.
            Natürlich werde ich freundlich im Laden nachfragen.

            Mich nervt es hier nur einfach tierisch, das man nach Erfahrungsberichten fragt und direkt dumm angeblufft wird wie frech man doch wäre.

            Finde sowas unmöglich.
            Meine pers. meinung hat hier nix verloren es sei denn es wird danach gefragt .
            Und in dem Ton den hier manche pflegen schonmal garnicht.

            Lg Julia

            • <<<Meine pers. meinung hat hier nix verloren es sei denn es wird danach gefragt .>>>

              Dann solltest du dir die Definition von Forum und Diskussion noch einmal zu Gemüte führen...

              <<<Und in dem Ton den hier manche pflegen schonmal garnicht.>>>

              Warn Witz, der Satz oder?

        Darauf kann man dir auch tumpf antworten, das du lieber hättest 2-3 Minuten mehr nachdenken können, bevor du etwas kaufst, wie ein Brautkleid.

        Und ja: Hast du das nicht, ists dein Pech, wenn es dir jetzt nicht gefällt und JA auch frech, dass du es auf Kosten des Verkäufers zurückgeben magst.

        • (10) 05.03.12 - 10:38

          ich kann mich noch an deinen Beitrag erinnern als du nach Brautkleidern geguckt hast.. das erste war dir zu teuer.. und dann hast du dein jetziges gefunden und dich drin verliebt...

          behalte es.. du wirst immer wieder schönere Kleider sehen und finden..

          ich habe mein Kleid im September gekauft und bin mir bis heute unsicher.. ich hatte 15 Kleider an und von den 15 Kleidern war es definitiv mein Kleid.. aber ich bin so dumm und gucke im Internet immer wieder nach Kleidern und finde immer wieder schönere und mache mich damit verrückt.. wollte auch schon meins umtauschen, aber ich weiß, wenn ich ein anderes finden sollte.. würde das Drama von neuem beginnen..

Mahlzeit,
mein Kleid wurde damals nicht zurückgenommen. Ich musste auch eine Anzahlung leisten und dann habe ich meine Hochzeit mit meinem Ex abgesagt. #schein

Der beste Schritt in meinem Leben, aber das ist eine andere Geschichte.

Fakt ist, das Keid wurde für mich "aufbewahrt" und ich habe mich mit der Anzahlung zum Kauf verpflichtet. Die Hauptverkaufsmonate für Brautmoden waren vorbei und deshalb keine Rücknahme. Heute bereue ich es überhaupt nicht und ich habe das Kleid 2003 bei der Hochzeit mit meinem jetztigen Ehemann getragen. Wir sind seit 9 Jahren Glücklich und im nachhinein betrachtet ist die Garderobe doch eigentlich gar nicht wichtig! Du hast den schönsten Tag im Leben vor Dir und bist immer noch auf der Suche nach dem perfekten Kleid. Du hast es doch gefunden und wie eine Userin schon sagte, die Suche wird niemals enden wenn Du so weiter machst. Es wird immer noch schönere Kleider bis zu Deiner Trauung geben.
Alles Gute!

Hallo jule,

ich kann dir aus eigener Erfahrung folgendes berichten:

Ich hatte mir damals Anfang Mai mein Kleid in einem Geschäft ausgesucht für unsere Hochzeit Anfang September. Das Kleid wurde angezahlt und im Geschäft für mich gelagert. Dann wusste ich Mitte Juni, dass ich schwanger bin. Zufällig war gerade meine Mutter zu Besuch und wollte natürlich gerne das Kleid sehen. Bei der Anprobe im Geschäft wurde sehr schnell deutlich, dass ich dieses Kleid nie und nimmer bei der Hochzeit tragen könnte, da es jetzt schon nicht mehr richtig zuging und weitermachen war bei diesem Kleid leider nicht möglich. Ich fragte dann, ob ich das Kleid gegen ein anderes "eintauschen" könnte hier im Geschäft und da sagte die Mitarbeiterin mir, dass das bei Brautmode generell nicht möglich ist - sogar dann, wenn das Kleid noch nie den Laden verlassen hat. Sie waren aber sehr nett dort in dem Geschäft. Zwei Tage später rief die Geschäftsführerin bei mir an: Sie hätte gehört, dass es ein großes Problem mit dem Kleid gäbe. Ich könnte mit gerne mit ihr im Geschäft treffen und in ihrem Beisein das Kleid noch einmal anprobieren. Sie würde dann entscheiden, was zu tun sei. Als sie dann das Kleid an mir sah, meinte sie nur: "Na, ziehen Sie das Kleid mal ganz vorsichtig wieder aus. Dann finden wir gleich etwas passendes für Sie." So durfte ich mir tatsächlich unter ihrer Beratung ein neues Kleid aussuchen. Die Anzahlung fürs erste Kleid wurde dann angerechnet auf das zweite und ich war soooo glücklich. Aber: Das war wirklich eine riesige Ausnahme und reine Kulanz!!!

In diesem Sinne LG von zwergwilli

Also ich denke, wenn Du ein anderes Kleid in dem gleichen Laden mitnehmen würdest, wären sie deutlich kulanter, denn wie hier ja schon geschrieben wurde, einen Anspruch auf Rückgabe des Kleides und Auszahlung des Geldes hast Du nicht.

Fragen kostet sicherlich nichts, aber viel Hoffnung würde ich mir nicht machen.

Ich hatte mir auch ein Kleid in einem Laden ausgesucht und war nach wenigen Tagen mit meiner Wahl unzufrieden. Ich bin dann hin und hab der Chefin das gestanden. Sie meinte, die Anzahlung könne sie mir nicht wiedergeben, aber da ja an dem Kleid noch nichts geändert wurde könne sie es wieder in den Verkauf hängen und ich soll dann und dann nochmal wiederkommen, dann hätte sie eine neue Kollektion und so wurde dann auch meine Anzahlung auf das neue Kleid angerechnet. Aber eben alles aus Kulanzgründen ...

Viel Erfolg!

Top Diskussionen anzeigen