Unterhaltungsprogramm für Silberhochzeit

    • (1) 18.03.12 - 16:15

      Hallo,

      meine Eltern haben im Juni Silberhochzeit. Ich war noch nie auf so einer Feier und soll/möchte ein wenig Unterhaltungsprogramm organisieren. Hab nur keine Ahnung was und bin auf der Suche nach Anregungen.

      Es kommen ca. 50 Gäste gemischten Alters, die sich teils kennen und teils auch nicht.
      Meine Eltern sind noch recht jung geblieben;-). Es sollen nur ein paar Unterhaltungen/ Spiele für zwischendurch zum auflockern sein und es sollte nicht unbedingt was mit tanzen sein und auch keine "Grabschspiele".

      Vielleicht habt ihr ja ein paar schöne Ideen und könnt mir weiterhelfen. Kann gerne auch mit Gewinnen in Form von Einladungen z. B. zum Essen, etc. an das Silberhochzeitspaar verbunden sein.

      Vielen Dank.

      LG Claudi

      • (2) 18.03.12 - 18:16

        Hi! Wir hatten bei der Silberhochzeit meiner Schwägerin auch volles ;-) Programm. Wir haben ihnen eine Feier geschenkt. Haben eine schöne Location angemietet, der Sohn hat sie als Chauffeur dorthin kutschiert, mit Chauffeursmütze, leere Dosen waren am Auto hinten angebracht. Wir anderen alle haben vor der Location Spalier gestanden, innen war alles schön festlich locker geschmückt. Bevor sie reinkonnten, mußten sie ein Herz ausschneiden aus einem Laken, jeder hatte eine Nagelschere zur Verfügung. An dem Abend haben wir z.B. das Liliputspiel gemacht, wo die Frau den Mann z.B. füttert, frisiert, rasiert etc, so dass es aussieht, als würde ein Zwerg das selber machen. Auch mußten sie sich Rücken an Rücken setzen, und wir haben Ihnen private Fragen gestellt, die sie mit Ja oder Nein beantworten mußten. ZB. A, Du liebst Rosenduft im Bad. Richtig oder Falsch? Sie hatten jeweils ein umgestaltete Kelle in der Hand, jeweils mit Ja oder Nein beschriftet, und es war immer lustig, wenn sie gegensätzlich geantwortet haben, nach 25 Jahren. Ansonsten kann ich mich noch an Tanzen Tanzen Tanzen erinnern. Bei einer anderen Feier haben wir ne Modenschau veranstaltet. Soll heißen: Jeder hat aus dem hintersten Eckchen seines Kleiderschrankes irgendwas mitgebracht, was sozusagen schon angestaubt und total altmodisch war. Und etliche Accesoires, auch Perücken, alte Schuhe, Handtaschen u.s.w. u.s.w. Natürlich waren es die Frauen, die das meiste aus ihrem Stübchen mitgebracht haben, deswegen waren viele Kleider und Frauenhüte dabei. Dann wurden Männer ausgesucht für den Schaulauf. In einem Nebenraum konnten sie sich die Klamotten zusammensuchen, und sind dann zur Musik im Gänsemarsch sozusagen einmarschiert. Das ging so 2-3 Runden, und es war einfach nur genial, wie die das gemacht habe. Was mir noch einfällt mit so Klamotten, wäre ein Zeitspiel. Ein Sack mit Klamotten oder z.B. Taucherbrillen, Hüten, Faschingsbrillen, Badekappen, Nachthemden, Schürzen etc geht rum, sobald die Musik aufhört zu spielen muß derjenige, der den Sack hat, sich was rausholen, ohne reinzuschauen, und anziehen. Dann weiter in der Runde. Kann man machen, bis der Sack leer ist, man muß sehen, von der Organisation her, das jeder was "abbekommt". Wir haben uns gegenseitig ausgelacht, während und nach dem Spiel, weil wir so bescheuert ausahen :-D.

        LG, 004

Top Diskussionen anzeigen