Eheversprechen aber mein Verlobter will nicht

    • (1) 26.03.12 - 23:47

      Mädles, mein verlobter und ich heiraten in 2 einhalb wochen erst standesamtlich dann kirchlich und dann feier, ich möchte ihn gerne in der kirche ein eheversprechen geben, habe da einen text geschrieben denn wollte ich ihn vorlesen, nun habe ich gefragt was er davon hällt, und er will es nicht machen da er nicht so ein emotionaler mensch ist der seine gefühle preis gibt. Was meind ihr soll ich ihn den text trozdem vorlesen oder soll ich es sein lassen. Also für mich wäre es wichtig. Kommt es nicht doff rüber wenn nur ich ein eheversrpechen habe?
      Hoffe ihr könnt mir helfen
      Liebe grüße

      • Also ich fände es nicht so gut wenn nur ich eins vortragen würde...Wäre dann für beide oder keiner...

        Beide oder keiner.

        Wir haben es gemacht. Nicht vorgelesen, sondern auswendig gelernt...

        Hi du,

        ich kann das gut verstehen. Wir heiraten Gott sei Dank nur standesamtlich, deshalb komme ich nicht in diese Zwickmühle, aber mein Verlobter wäre da genauso wie deiner.

        Es gibt einfach Männer, denen ist das ganze emotionale Zeug zu viel. Das heißt nicht, dass sie uns nicht lieben. Bei meinem Verlobten wäre es auch so, dass er im Erdboden versinken würde, wenn ich ihm öffentlich sowas vorlesen würde... und ganz ehrlich: das muss es doch auch nicht sein!

        Ich würde es an deiner Stelle lieber weglassen und es ihm vielleicht abends, wenn ihr allein seid vorlesen. Die Hochzeitszeremonie wird auch ohne Eheversprechen schön, das habe ich schon oft erlebt. Und es ist allemal besser, als wenn du merkst, dass dein Fast-Gatte am liebsten aus der Kirche flüchten würde vor Scham...

        LG Brijuni

      • Ich denke auch nur Beide oder Keiner.

        Ist halt nicht jedermanns Sache, also das mit dem öffentlichen reden/frei sprechen und vielleicht noch vor anderen Leuten (weiß ja nicht wer alles kommt).

        Ich würde sowas auch nicht machen und du solltest deinen Zukünftigen auch nicht überreden, auch wenn du das noch so gerne machen würdest.

        LG

        Hi,

        ich war letztes Jahr auf einer Hochzeit und da hat auch nur die Braut ein Eheversprechen gegeben, ich fands nicht schlecht.

        Wenn es für dich wichtig ist dann finde ich solltest du es machen und wenn deinem mann es nichts ausmacht das nur du was sagst.

        Wie gesagt ich fänds nicht schlimm.

        Die Gäste die ihr eingeladen habt kennen euch ja, die werden ja wissen das er nicht so der typ für so was ist aber eben du schon, von daher wird es auch nicht komisch sein.

        Wünsche euch eine schöne Hochzeit.

        lg tinkerbell

      • Ich fände es schon eher merkwürdig, wenn einer ein Eheversprechen macht und der andere nicht.

        Hallo! Ich würde auch sagen : beide oder keiner!

        Wir hatten eine kirchliche Segensfeier und mussten selbst etwas formulieren.
        Unser Text war überhaupt nicht kitschig - wir sind nämlich auch nicht die Typen für solche öffentlichen Bekundungen.
        Wenn Du magst, schicke ich Dir unseres mal. Dann hast Du ein Beispiel, wie Du es individuell, aber nicht zuuu emotional gestalten kannst? Und vielleicht ist das auch was für Deinen Verlobten?

        LG
        Alabama

      Gut, wenn er kein Mensch ist der seine Gefühle preis gibt mußt du das akzeptieren. Er muß das auch nicht machen, aber vielleicht redet ihr nochmal drüber dann dann eben nur das machst.

      Ela

Top Diskussionen anzeigen