Mutter will nicht zur Hochzeit kommen

Hallo

am 03.03. wollen meine Verlobte und ich Heiraten. Ich wohne seit 2 Monaten mit ihr zusammen. Sie wird 19. Meine Mutter meint, es sei zu früh, un da sie noch keine Ausbildung hat, dass sie nicht zur standesamtlichen Hochzeit kommt. Mit ihr darüber reden, kann ich auch nicht. Sie beruht fest auf Ihrer Meinung.

ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Es macht mich voll fertig, dass sie nicht kommen will.

Habt ihr einen Rat für mich?

hallo



wie alt bist du ?

ich finde 19 schon noch sehr jung, da fängt das leben doch erst richtig an!

warum wollt ihr schon heiraten? ihr habt doch noch alle zeit der welt oder etwa nicht!

und eine ausbildung ist sehr wichtig für sich selbst und für das leben auch wenn man dann mal bei den kinder zu hause bleibt.

lg sabine

Hallo harrypalle!

Also ich mag es ja nicht wenn man, wie meine Vorrednerin, eine Hochzeit am Alter definiert und zudem kann man schließlich auch eine Ausbildung machen, wenn man verheiratet ist!

Also heiratet, wenn ihr es für euch Beide entschieden habt und euch bezüglich eurer gemeinsamen Lebensplanung und ALLEM was dazu gehört sicher seid!

An eure Stelle würde ich mich gemeinsam mit deiner Mutter an einem Tisch setzen und mit ihr gemeinsam das Für und Wider eurer Heirat diskutieren. Schließlich scheint sie ja einige Gründe zu haben, warum sie gegen diese Hochzeit ist. Macht ihr einfach klar, dass ihr von diesem Schritt 100% überzeugt seid und sie gern dabei haben möchtet. Wenn Sie dann noch immer nicht mit sich reden lässt, würde ich das Ding einfach durchziehen. Ihr könntet irgendwo in Europa ein schönes Wochenende zu zweit verbringen und euch trauen lassen! Mein Freundin hatte damals in Dänemark geheiratet und denkt noch immer gern daran zurück!

Viel Glück #klee

JU.

Eine Hochzeit ist der Beginn eines neuen Lebensabschnittes.
Das macht sie automatisch zum Ende eines alten Lebensabschnittes. Ende bedeutet Abschied, Abschied bedeutet loslassen.
Du hast Deine Mutter eingeladen, Du möchtest gerne, dass sie da ist und hast das kommuniziert. Was sie daraus macht ist ihre Sache.
Mache Dir klar, dass die Hochzeit der Tag für Dich und Deine Braut ist. Ein Tag, an dem es ausschliesslich um Euch und Euer Glück gehen soll. Ärgere Dich nicht über die Menschen, die nicht kommen, sondern freue Dich mit denen, die da sind.
Es ist einfacher gesagt als getan, aber so ist es. Lass Dir Deinen Tag nicht vermiesen.

Hey!

Bin in einer ähnlichen Situation wie du.
Mein Schatz ist 25 und ich 21 und wir wollen dieses Jahr heiraten.
Nur seine Eltern sind dagegen, weil es angeblich zu früh wäre.

Habe mir darüber soviele Gedanken und Probleme gemacht, dass ich jetzt total kaputt und psychisch nicht mehr so gut drauf bin. Und kam zu dem Entschluss, dass ich es nicht jedem Recht machen kann.

Deshalb mein Tipp: Hör nicht auf die Meinung von anderen, ich weiß, es schmerzt, gerade wenn es die eigene Mutter ist.
Aber es ist EUER Leben und wenn ihr euch sicher seid, dann hat das mit dem Alter nichts zu tun.

LG Julia

Und das mit der Azsbildung als Grund ist auch Unsinn, ich bin noch am Anfang von meinem Studium. Ja und? Was ändert sich dadurch durch die Ehe?? Gar nichts!!


Warte nicht, in einem, 2 oder 3 Jahren sieht es nicht anders aus, glaub mir... :-(

Ich finde es schade, wie deine Mum reagiert hat. Aber irgendwie is diese Reaktion normal #kratz

Ich hab mein Hochzeitskleid zu ner Freundin schicken lassen und die Mum von ihr war natürl. neugierig, was in dem großen Paket drinne wäre. Als meine Freundin meinte, dass das ihr Hochzeitskleid wäre, schaute sie sie erschrocken an und meinte"Ihr wollt heiraten ? Es is doch noch viel zu früh!Das geht überhaupt nicht"

Meine Freundin is 22 und ihr Freund auch und sie sind seit "8 JAHREN" zusammen.

(Meine Freundin konnte ihre Mum dann beruhigen, das net sie heiratet, sondern ich ;-) )

Aber da siehst du mal ... für Mütter is das "immer" zu früh.

Ich bin jetzt mit meinem Schatz 1 Jahr zusammen, wohnen zusammen und wir haben schon viel durchgemacht in unserer Beziehung (was erzähl ich jetzt lieber nicht, würd ins Uferlose gehen) und wir wissen beide, das wir zusammen gehören und das für den Rest unseres Lebens.

Es gibt kein passenden Zeitpunkt zuheiraten ... entweder man weiß, das man zusammen gehört oder man weiß es net. Entweder es passt oder es passt nicht.

Deshalb lass dich nicht unterkriegen, setz dich mit deiner Mum nochmal zusammen und red mit ihr in Ruhe.

Und wenn sie dann immer noch auf ihrer Meinung behaart .. dann ok ... lass sie einfach in Ruhe, sie wird schon merken, dass das kindisch is.

Für sie is ein Spiel, sie will dich damit unter Druck setzen ... wenn sie aber merkt, dass du dich nicht unter Druck setzen lässt und dein Schatz trotzdem heiratest, dann kommt sie schon wieder angekrochen.

Drück dir die Daumen, das doch noch alles zum positiven wenden wird.

Knuddelmaus