Ist es am 08.09. schon zu kalt zum draußen feiern u. Hochzeit trotz Streit mit Schwiegereltern?

    • (1) 24.04.12 - 08:55

      Hallo Ihr Lieben,

      mal eine Frage, eigentlich wollten wir am 18.08 heiraten, aber erstens mal ist da der Pfarrer im Urlaub - wie blöd :-( - und zweitens hat sich da jetzt netterweise eine Freundin vorgedrängelt. Naja, deshalb haben wir uns jetzt für den 08.09 entschieden. Ich hab bloss ein wenig Angst, das es für eine Feier im Freien da evtl. schon zu kalt ist? Was denkt Ihr?

      Und würdet Ihr auch heiraten wenn Ihr keinen Kontakt bzw. Euch mit den zukünftigen Schwiegereltern verstritten habt. Im Januar gab es mit den Eltern meines Schatzes einen Riesenstreit, bei welchem mir für alles die Schuld gegeben wurde, was mein Schatz und ich jedoch nicht so sehen. Sie haben da gesagt das ich nie erwünscht war als Schwiegertochter und ihr wahres Gesicht gezeigt, obwohl sie sonst immer ganz lieb getan ham und als ob sie mich voll gern hätten und so. Egal, jedenfalls gab es seit dem keinen Kontakt zwischen meinem Schatz und seinen Eltern und mein Schatz will auch keinen und vermeidet ihn komplett. Wir hatten ihnen angeboten nochmal ein klärendes Gespräch zu führen - obwohl sie die "Schuldigen" sind, was sie abgelehnt haben. Er will sie natürlich nicht zur Hochzeit einladen, nachdem was vorgefallen ist, ich natürlich auch ungern. Aber jetzt ist das für Ihn auch blöd sagt er, weil da nur fünf Personen aus seiner Verwandschaft/Freunde kommen und von mir 18 und meine Eltern sind halt dabei und seine nicht. Kann ich ja verstehen, kann man aber nun nicht ändern, wenn er die Eltern nicht einladen will. Denkt ihr es kann trotzdem eine schöne Hochzeit für ihn werden? #liebdrueck

      • Mmmh, worum ging es denn in dem Streit? So schlimm?
        Ich würde sie trotzdem einladen. So könnt ihr euch nichts vorwerfen lassen. Wenn ihr sie nicht einladet, war es da wahrscheinlich für immer mit dem Kontakt.

        Ob es kalt oder warm ist, kann jetzt noch niemand wissen.

        LG

        • Ach so:
          Die Einladung ist doch eine prima Gelegenheit sich wieder anzunähern mit den Eltern.

          Worum es direkt ging, möcht ich jetzt nicht erläutern, der ausschlaggebende Punkt war das die Eltern meines Schatzes ihm wegen einer Sache wo sie hätten für ihn da sein müssen, ihm in den Rücken gefallen sind und ihm solche Sachen an den Kopf geworfen haben, das er für sie gestorben ist und er ein verlogenes Arschloch wäre und haben ihn nur angelogen und vorgeführt und solche Sachen, obwohl er nie etwas gemacht bzw. denen getan hat, wozu ich dann gesagt hab das sie sowas doch nicht machen können, da es doch ihr Kind ist. (Das sie Unrecht hatten und sich falsch verhalten haben, ist auch durch ein Gerichtsurteil erwiesen, was in der eigentlichen Sache um die es geht zugunsten meines Schatzes bzw. uns gefällt wurde, wo die Eltern eben eigentlich hätten zu ihm stehen müssen und durch das Urteil mussten sie nun lesen das sie alles falsch gemacht haben und an allem schuld sind und wollen sich es nach wie vor nicht eingestehen, das sie eben wenigstens mal kommen müssten und sagen müssten, sorry, ist scheisse gelaufen, war nicht so gemeint, wir ham überreagiert).

          Mein Schatz möchte sich denen halt nicht wirklich annähern, ich zwar auch ungern, weil sich ja nun rausgestellt hat wie falsch sie waren und wie sie in Wirklichkeit über mich denken und so jemand gehört meiner Meinung nach nicht auf meine Hochzeit, aber es sind ja seine Eltern und seine Schwester welche es auch betrifft, deshalb kann ich das ja nicht entscheiden. Ich habe zu ihm gesagt wir könnten Ihnen ja nochmal ein Gespräch anbieten und dann schauen wie es ist und wenn sich die Lage entwas entspannt, können wir allemal eine Einladung hinschicken (wir wohnen noch dazu nur 500 m auseinander). Weil einfach so eine Einladung hinschicken, wollte ich ungern, weil ich weiss das sie dann sagen "Waaas, er heiratet DIE, das kann nicht sein, der hat doch einen Schaden". So sind sie leider, wie sich herausgestellt hat. #heul

      Guten Morgen,

      meine Schwester hat am 03.09. 2011 geheiratet und es war perfekt. Nicht zu warm und nicht zu kalt. Habt ihr ein zelt oä wo man sich, falls es regnet reinsetzen kann? Dann ist das eigentlich eine tolle Zeit zum Heiraten.

      Zu deiner anderen Frage:

      meine Schwester und ich haben keinen Kontakt mehr zu unseren Vater, seit Jahren. Ist ne sehr lange Geschichte... und sie hat ihn keine Einladung und nichts geschickt und auch acht darauf gegeben, dass er es nicht erfährt. Sonst wäre die ganze Hochzeit im Eimer gewesen. Ich bin der Meinung, dass es euer Tag ist und da auch nur die Menschen etwas zu suchen haben, die ihr mögt und ende. Wer auf Streit aus ist hat da nichts zu suchen.

      Susi

      • Ich finde es gibt einen großen Unterschied zwischen Jahrelang keinen Kontakt und einen Streit, oder sehe ich das falsch?!

        Wir feiern sowieso in einer Gaststätte, also an sich drinnen, aber es gibt am Nachmittag einen "Sektempfang" mit Tortenanschnitt nach der kirchlichen Trauung was im Freien vor der Gaststätte sein sollte und halt an sich, wenn es kühler ist, müsste man ja doch ein Bolero drüber ziehen, was ich nicht so gern wollte..., zumal ich noch am grübeln bin wie man die Fotos zustande bekommen soll, wenn es wirklich regnet und Mistwetter ist, da es absolut keine Innen-Location bei uns gibt, wo man die dann machen könnte.

        Mein Schatz möchte eigentlich auch sogar alles vermeiden, das die Eltern vor der Hochzeit davon erfahren, aber das wird denke ich nicht ausbleiben, auf Grund das wir eben sehr dicht beieinander wohnen..

    Unsere Tochter ist am 12.09.2009 geboren und da war es sehr warm!

    2009 war der September bis Mitte Oktober noch sehr warm, wir hatten nämlich viel zu dicke Strampler gekauft #rofl

    Bis jetzt hatten wir an ihrem Geburstag immer super Wetter, aber ob das dieses Jahr auch so sein wird kann wohl niemand vorraussagen.

    Ich kann mich auch nicht wirkliche erinnern dass ich die letzten Jahre Ende April mit Jacke Pulli usw rumgelaufen wäre...

    • Jep, ich habe am 08.09.09 entbunden und wir saßen mit unserem Besuch nur draussen auf der KH-Terasse.

      Meine Freundin hatte ihre Hochzeit im Jahr 2000 im August und hatte einen kalten, windigen Regentag erwischt - am nächsten Tag war super Wetter:-[

      • Ja man steckt absolut nicht drin. Wir haben im Mai geheiratet an einem Samstag und es hat die komplette Woche vorher geregnet... und Samstags war dann wunderschönstes Wetter mit strahlendem Sonnenschein! #schein

Hallo

also wir haben am 7.8.09 geheiratet und hatten über 30 Grad im Schatten, typisches August Wetter eben. Ein Tag danach war Schulanfang und der ist absolut ins Wasser gefallen. Es hatte den ganzen Tag geregnet. Ich würde versuchen eine Location zu bekommen wo man notfalls nach drinnen umziehen kann, denn hier weist du nie wie das Wetter wird.

Zu deinen Schwiegereltern: bei uns in der Familie gab es damals auch einiges an Streitereien. Wir haben aber natürlich trotzdem alle eingeladen und es gab sogar auf der Feier eine unschöne Begegnung. Niemand kann uns aber vorwerfen das wir sie nicht eingeladen hatten. Immer nach dem Motto: wer nicht kommt, braucht nicht zu gehen.

Ich würde also sie miteinbeziehen denn so habt ihr alles getan was ihr konntet und gut ist.

lg

Hallo

als ich "damals" geheiratet habe war das ein Jahr wo all die Maibräute sich auf den letzten drücker noch warme Jäckchen gekauft haben und wir am 18.09. noch bis morgens um 4 auf der Terasse gesessen haben mit den letzten Gästen.

DIe Schwiegereltern wären mir völlig schnuppe. Die will ich ja nicht heiraten und solange dien zukünftiger auf deiner Seite steht wäre mir das völlig egal was die von mir denken.

Top Diskussionen anzeigen