Namensfrage! Geht das wohl??

    • (1) 16.05.12 - 10:51

      Juhu.

      Ich würde gerne wissen, wenn man heiratet (standesamtlich), beide Eheleute seine Namen behalten und bei einer späteren Hochzeit (kirchlich) die Frau den Namen des Mannes dann später noch annehmen könnte.

      Weiss das jemand von euch???

      Vielen Dank #schein

      • Hallo,

        das sollte gehen. Du musst aber auf der Gemeinde nachfragen, ob und was es extra kostet.

        Viele Grüße
        Susanne - Bald-Ehefrau - 23. Juni 2012

        hallo

        ich glaube das geht nicht weil kirchlich heiraten nicht vor dem gesetz anerkannt wird deshalb mußt dau ja auch standesamtlich heiraten damit es anerkannt wird.
        frag doch aber mal bei euch im standesamt nach ob es nachträglich gehen würde und ob es was kostet .
        lg anke ehefrau seit 8.8.2011

        (4) 16.05.12 - 11:18

        Hi, doch das geht auf jedenfall. Ich war erst neulich auf dem Standesamt und die hat mir alle möglichkeiten aufgezählt.

        Es ist möglich dass beide ihren Namen behalten und zu einem späteren Zeitpunkt der Name des Mannes angenommen wird. (hat aber nichts mit der Kirche zu tun)

        Du kannst eben kurz vor der kirchlichen Trauung deinen Namen ändern lassen.

        Ob oder was das kostet dazu hat die Standesbeamtin nichts gesagt.

        Aber wenn du doch eh seinen Namen annehmen möchtest, warum dann nicht gleich?

        lg #winke

        • (5) 16.05.12 - 11:47

          Vielen Dank :D

          Wir möchten heimlich heiraten deswegen wollte ich wissen ob das möglich ist.

          Die kirchliche Trauung soll dann groß gefeiert werden.

          Eigentlich sollte das alles ganz anders laufen, aber das liebe Deutschland lässt uns kaum eine andere Möglichkeit. :-[

          Das ist auch nicht alles klar ob wir es dann wirklich so machen aber man muss ja alle Möglichkeiten durchdenken :D

          LG

            • (7) 18.05.12 - 11:04

              Wir haben vor kurzem eine Familie gegründet.

              Kurz nach der Geburt ist mein Vetrag ausgelaufen. Ich kriege jetzt ein Jahr Elterngeld und bekomme danach eigentlich Hartz 4, womit ich nicht gerechnet habe, da ich ja eingezahlt habe. Nun ist es wohl so dass ich doch keines bekomme da mein Freund zu viel verdient *lächerlich*

              Damit bin ich dann auch nicht krankenversichert. Und muss mich mit 0 Euro Einkommen mit 140 Euro pro Monat selbst versichern.

              Wir wollen heiraten aber doch nicht unter Druck und unter diesen Voraussetzungen. Wir lieben uns und wollen unser Leben miteinander verbringen, aber so macht es echt keinen Spaß das Bündnis fürs Leben zu schließen.

              Ich bekäme Arbeitslosengeld 1 wenn ich mindestens 15 Stunden pro Woche zur Verfügung stehen würde, aber ich habe keine kompetente Person in meiner Umgebung die ich der Kleinen anvertrauen würde.
              Und alle anderen haben ihr eigenes Leben bzw. gehen arbeiten. Kita kommt für mich noch nicht in Frage.

              Es macht mich sehr traurig wenn man sowas schönes wie Familie gründen etc. solche Steine in den Weg gelegt bekommt. Ich stehe seit meinem 17. Lebensjahr auf eigenen Beinen ohne Eltern etc. und jetzt auf sowas angewiesen zu sein ist für mich schon eine harte Nummer.

              LG

              • (8) 18.05.12 - 11:12

                >>>Nun ist es wohl so dass ich doch keines bekomme da mein Freund zu viel verdient *lächerlich*<<<

                Du hast mein vollstes Mitgefühl, dass dein Freund "zu viel" verdient und ihr nicht darauf angewiesen seid, auf ALGII-Niveau zu leben. Das ist ja echt mal ein hartes Schicksal.
                Was müsste "das liebe Deutschland" denn tun, damit du zufrieden wärst?

                • (9) 18.05.12 - 22:28

                  Wofür reisst man sich denn den Hintern auf und malocht bis zum umfallen????

                  Um später ohne Hilfe da zu stehen wenn es mal darauf ankommt.

                  Was bringt es uns wenn mein Freund alle Fixkosten decken kann aber man unserer Kleinen kein Eis kaufen kann weil es viel zu teuer ist.

                  Mein Freund arbeitet 320 Stunden im Monat und kriegt soviel wie einer der halbsoviel malocht und dann sagt das Amt es reicht doch???

                  Ich brauche keine Unmengen an Kohle (das ist hier anscheinend falsch rüber gekommen) nur wäre es doch mal fair meiner Meinung nach, Müttern die Chance zu geben wieder ins Berufsleben zu kommen. Das wenigstens das Geld für eine Tagesmutter gezahlt wird, wenn eine andere Betreuung nicht möglich ist.

                  • (10) 18.05.12 - 22:32

                    Wer in Deutschland bedürftig ist, bekommt Geld vom Staat.
                    Das schließt auch Hilfe zur Kinderbetreuung ein.

                    Warum arbeitet den Freund 320 Stunden?

                    • (11) 20.05.12 - 21:14

                      Mein Freund ist LKW Fahrer.

                      Er ist von morgens bis abends nicht zu hause. Ich hab gar nicht die Möglichkeit arbeiten zu gehen.
                      Wie man weiß kriegen diese wirklich einen Hungerlohn bei dem Arbeitsaufwand :(

                      Vom Jugendamt könnte man einen Betrag von 132 Euro für eine Tagesmutter dazugesponsert bekommen und den Rest zahlt man selber. Wenn man sich vorstellt wie teuer solche "Mütter" sind lohnt sich das arbeiten gar nicht.

                      Der Staat geht einfach davon aus, dass Paare die Kinder kriegen auf jeden Fall Eltern haben die die Kinder betreuen (so kommt es mir zumindest vor)
                      Meiner Meinung nach haben Eltern also die Großeltern ihre Pflicht getan und sollten nicht Vollzeit mit eingeplant werden was die Enkelbetreuung angeht. Mal ist das ja kein Problem aber das sollte doch nicht die Voraussetzung sein. Die haben auch noch ihr eigenes Leben.

                      Netten Gruß

              Wenn ihr verheiratet seit, kannst du dich bei der Krankenkasse deines Mannes Familienversichern lassen.

              Auch ich stand nach der Geburt meines Kindes ohne Hilfe vom Staat da, hätte mich auch selbst versichern müssen. Nur mir würde es nie im Traum einfallen den Staat zu betrügen und "heimlich" zu heiraten um dann auf Kosten von anderen zu leben.

              Nein seit sieben Jahren leben wir von dem Gehalt meines Mannes (wir haben offiziell und nicht heimlich geheiratet) und ich studiere ohne Zuschlag auch das geht, wenn man es möchte und ehrlich zu sich selbst ist.

              • Du hast da etwas missverstanden.

                Wir wollen vor unseren Freunden heimlich standesamtlich heiraten da eine große Feier im Moment finanziell nicht drin ist. Ich würde nie soweit gehen den Staat zu betrügen oder sonstiges.
                So wurde ich nicht erzogen und das könnte ich mit mir selbst garnicht ausmachen.

                Heimlich heiraten geht glaub ich auch garnicht und würde doch auch keinen Sinn machen.

    (16) 16.05.12 - 11:45

    Zu uns hat die Standesbeamtin gesagt, dass alles möglich ist. Man kann den Namen (gegen Gebühr) auch nach der Hochzeit ändern lassen. KP was das kostet... Eine Freundin hat den Namen ändern lassen, das hat wohl nur den neuen Perso und den Eintrag in irgendso ein Buch gekostet (Hamburg).

    An deiner Stelle würd ich den Namen kurz vor der kirlichen Trauung ändern lassen und Rücksprache mit dem Pastor halten, dass er dich mit deinem alten Namen anredet.

    lg

    (17) 16.05.12 - 11:46

    Eine Namenserklärung vor dem Standesbeamten (und nur da geht es), hat nichts mit der kirchlichen Trauung zu tun.
    Ihr könnt erst mal jeder den eigenen Namen behalten und dann später einen gemeinsamen Ehenamen bestimmen.

    Kennst du den Unterschied zwischen einer standesamtlichen und einer krichlichen Trauung?
    Dann solltest du die Frage selbst beantworten können!

    • Ja kenn ich.

      Und was soll mir deine Aussage jetzt sagen??

      Nur weil ich weiß wie Fahrradfahren geht, heißt es ja nicht dass ich eins zusammenbauen kann oder!!

      Aber Danke für die "Hilfe"

      • Ok, du kennst den Unterschied nicht!

        Ich frage mich, wie man ernsthaft einen solchen Schritt tun kann, ohne zu wissen, was das eigentlich passiert?
        Aber es ist ja nicht mein Problem ;-)

        Eigentlich sagt man ja immer, es gibt keine dummen Fragen. Aber manchmal bin ich mir da nicht so sicher...

        • Frage mich gerade wirklich was du für ein Problem mit meiner Frage hast.

          Mich als jemanden zu bezeichnen der "dumme Fragen" stellt ist auch widerum nicht mein Problem. Wenn du der Meinung bist du weißt alles, dann hilf gefälligst den Menschen und stell dich nicht wie ein neunmalkluger Gockel daher und beleidige sie.

          Und deine Aussage hat definitiv nichts mit meiner Frage zu tun oder du klärst mich auf.

          Vielen Dank

          • (22) 16.05.12 - 16:45

            Es geht darum, daß die kirchliche Trauung keinerlei staatliche Bedeutung hat - das ist euer Privatvergnügen und interessiert den Standesbeamten genausowenig, wie wenn Du Dich vom Kapitän des nächsten Ausflugdampfers "trauen" läßt. ;-)

            Von daher KANN ein Namenswechsel nach der Hochzeit gar nichts mit der kirchlichen Trauung zu tun haben.

            • (23) 16.05.12 - 18:55

              Das habe ich verstanden. Vielen Dank.

              Verstehe ehrlich gesagt bloß nicht, wieso ein soooo erwachsener Mann mir nicht normal, in der Art, wie du es getan hast antworten kann.

              Habe langsam echt das Gefühl, dass Leute in diesem Alter der Meinung sind, ich komme aus der Generation "dumm" wenn ich eine ernstgemeinte Frage stelle.

              Aber das ist eine ander Geschichte #kratz

(24) 16.05.12 - 16:04

Es stimmt so wie es die anderen gesagt haben: du kannst deinen Namen auch noch später ändern, aber das hat nichts mit der kirchlichen Trauung zu tun. Du musst das dann beim Standesamt beantragen. Du kannst natürlich versuchen es zeitlich so zu timen, dass es ungefähr auf den Tag der kirchlichen Trauung fällt.

Umgekehrt geht es übrigens nicht: sobald man den anderen Namen angenommen hat, kann man nicht irgendwann wieder zurück zum alten Namen, solange die Ehe noch besteht.

LG Brijuni

Top Diskussionen anzeigen