vegetarische Alternative zum Hauptgang

    • (1) 17.05.12 - 15:51

      Huhu!

      Wir haben bei unserer Hochzeit in zwei Wochen vier Vegetarier dabei ( von 26 essenden Gästen insgesamt) und suchen grade verzweifelt nach einem Hauptgang.

      Es müsste auch was komplett Eigenständiges sein, da die Vegetarier unsere Bratensoße ja auch nicht essen können.
      Die Wirtschaft, in der wir feiern, ist auch eher auf gutbürgerliches Essen spezialisiert und konnte mit Vegetariern jetzt auch nicht so unbedingt was anfangen. es sollte also nicht zu Ausgefallen sein. :-p

      Hat jemand was Leckeres für uns auf Lager?

      LG, Arlie

      • (2) 17.05.12 - 16:05

        Was gibt es denn, dann kann man besser überlegen, was dazu passt ;-)

        Sind die vollkommende Vegetarier oder essen sie Fisch/Seafood?

        • (3) 17.05.12 - 16:11

          Sie essen auch leider keinen Fisch.

          Als Vorsuppe gibt es Spargelcremesuppe. Als Hauptgang für die Fleischesser gibt es Gänsebrust bzw Rinderrouladen mit Rotkraut und klößen. Und zum Nachtisch dann Eis mit Früchten.

            • (5) 17.05.12 - 18:07

              Ja, die Gnoccis find ich eigentlich auch eine sehr gute Idee. Werde das morgen der Gastwirtschaft mal vorschlagen. Danke dir auf jeden Fall.

              LG, Arlie

          (6) 17.05.12 - 16:20

          Da ist es doch kein grosses Problem eine andere braune Sauce anzurühren und etwas mehr Gemüse dazu? Zum Beispiel Brokkoli mit Mandelblättchen oder Bohnen in Butter mit Semmelbrösel?

          Ich würde da gar nicht zu weit weg denken, ehrlich gesagt.

          • (7) 17.05.12 - 18:06

            Sagt mein Mann auch. Aber ich finds bissl wenig den Vegetariern dann "nur" die Beilagen anzubieten

            • (8) 17.05.12 - 20:17

              Ich bin (Lacto-)Vegetarier und wäre damit vollkommen glücklich. Ich weiss nicht, wie eure Vegetarier das sehen, aber es ist normal, dass Menschen, die Fleisch essen, Gemüse "nur" als Beilage sehen - ich sehe es als vollwertige Mahlzeit.
              Wenn mir jemand Knödel mit Sauce, Bohnen und Brokkoli und Rotkohl vorsetzen würde, wäre ich glücklich, das klingt nämlich super gut. #mampf

              Du kannst ihnen aber auch Tofu-Gemüse Médaillons oder ähnliches anbieten, als Zusatz.

              Habe mich gestern an einer Gemüsepfanne so voll gefuttert, dass ich meine Hose ausziehen musste. :-D

              Macht euch nicht so viel Stress, als Vegetarier ist man oft schon dankbar, dass überhaupt daran gedacht wird! Und wie gesagt, mit dem Menü bietet ihr auch genug Vielfalt an und wenn ihr euch sehr unsicher sind, dann nehmt Tofu oder einen Fleischersatz dazu.

              Hallo.

              Ich bin Vegetarier und fände es ätzend, wenn ich bei einer solchen Feierlichkeit nur die Beilagen essen könnte, vor allem wenn die Gastgeber wissen, dass Vegetarier anwesend sind.

              Die Gnocchi mit Ratatouille sind eine schöne Idee, alternativ ein Gemüsestrudel mit einer schönen Kräuter- oder Tomatensauce, eine Gemüselasagne, eine Gemüsetarte oder Kasspatzen (darüber würde ich persönlich mich am meisten freuen).
              Gerade die Sachen aus dem Ofen sind für die Küche gut neben dem normalen Menü zu machen.

              LG

              • Das fände ich wiederum blöd, weil Gemüselasagne vor allem - aber auch Strudel sind immer die typischen Ausweichemanöver, weil einem sonst nichts einfällt. Ich bin dann immer neidisch auf die Gemüseportionen, die mein fleischessender Nachbar hat und ich habe es in gepresster Form. Solche Sachen esse ich auch eher zu Hause. Geht meiner Schwester auch so und ich weiss, dass zwei meiner Freundinnen diese Alternativen auch langweilig finden, aber bei professionell gekochten Gemüse - was eben nicht nur Beilagen sind (!) - auch glücklich sind.

                Es hat auch beim Vegetarier mit Geschmack und persönlichen Vorlieben zu tun - das heisst, egal was sie nehmen, sie müssen auch Glück haben, dass es auf Anklang stösst.
                Aber einfach nur so ist weder das eine, noch das andere schlechter.

                • Waren doch nur Vorschläge - ein gutes Restaurant sollte selbst eine gelungene Alternative kreieren können. Und bei einem eher gut bürgerlich ausgelegten Restaurant (das anscheinend überfordert damit ist, eine vegetarische Alternative von sich aus anzubieten) würde ich eher nicht von "professionell gekochten Gemüse" ausgehen, sondern von TK-Mischgemüse.

                  Warum bist Du heute bei mir eigentlich so auffällig Kontra - mit einem leicht aggressiven Unterton? Schlechter Tag?

                  • Ach, wenn man Rotkohl hinkriegt, kriegt man auch Bohnen hin. Es ging mir ja nicht um die gehobene Küche - das Stammrestaurant meiner Grosseltern ist auch eher bürgerlich und die machen für meine Schwester und mich meistens einen extra Gemüseteller, weil halt sonst viel Fleisch angeboten wird und richtig lecker. Bei den meisten ist da einfach gedanklich eine Hemmschwelle, weil man ausserhalb der Komfortzone sich etwas überlegen muss.

                    Oh... es ist eher Zufall, das wir uns gerade über den Weg laufen... Ich bin momentan eher reduziert unterwegs.
                    Auch mit der gegenteiligen Meinung - gut gegenteilig und Kontra ist ja auch nicht richtig, so ist es ja nicht - ich glaube einfach nicht blind, was zitiert wird - wobei das eher Kritik am Öko-Test ist, nicht an dir. Deshalb - nachfragen und beim Gemüse ergänzen.

                    Tut mir Leid, falls es aggressiv herübergekommen ist, das war nicht meine Absicht. :-)

        (13) 18.05.12 - 10:20

        Rothkohl und Klöße sind doch lecker.
        Bietet doch einfach noch eine andere Soße an und vielleicht ein Gemüseschnitzel oder vegetarische Burger/Fallafel? Ist gar nicht so einfach mmh, vielleicht einfach noch mehr Gemüsesorten?

(14) 17.05.12 - 16:05

Also bei uns gibt es als vegetarische Alternative beim Hauptgang:

Hausgemachte Kartoffel-Spinatgnocchis auf Kräutersauce mit Champignons und Gemüse

Das sollte selbst ein gutbürgerliches Restaurant hinbekommen.

LG Brijuni

(17) 17.05.12 - 17:41

Hallo,

vielleicht wäre Spargel mit Sauce Hollandaise eine Idee. Ist ja gerade Saison und für mich ist Spargel mit Salzkartoffeln auch ohne fleischige Beilage ein tolles Gericht.

VG,

kitty

(19) 17.05.12 - 19:43

Hallo,

wir hatten eine Gemüse- Lasagne.

lg
Tanja

(20) 19.05.12 - 17:36

Also was lecker ist und zu eurer Vorspeise passen würde:

Spaghetti Aglio e Olio (also mit in Öl gebratenem Knoblauch und Chili) und dazu gebratenen grünen Spargel und Cherrytomaten. Dazu dann frischen Parmesan.

Die Frage ist nur, ob die Gäste der Knoblauch stört.

Ansonsten würde ich für die Gäste die gleichen Knödel nehmen und dazu gefüllte Champinons und eine Champinonrahmsauce.

Top Diskussionen anzeigen