Cremefarbenes Kleid als Hochzeitsgast?

    • (1) 19.05.12 - 16:24

      Huhu,

      vorgestern zeigte eine Freundin mir voller Stolz ein Foto ihres neues Kleides, welches sie sich extra für unsere Hochzeit und die einer anderen Freundin gekauft hat. Ein cremefarbenes Cocktailkleid. Ich dachte, ich gucke nicht richtig, habe aber erstmal nichts gesagt.

      Irgendwann später, als das Gespräch wieder auf ihr Kleid kam, habe ich ihr dann aber doch gesagt, dass ich diese Farbwahl nicht für optimal halte. Sie war sofort eingeschnappt. Klar verstehe ich, dass sie sich dieses Kleid nun extra angeschafft hat, aber warum sucht man sich dann ausgerechnet anlässlich einer Hochzeit - es sei denn, man ist die Braut - ein cremefarbenes Kleid aus?

      Sie wollte dann wissen, ob ich denn überhaupt in creme heiraten wolle - als ob das eine Rolle spielt. In meinen Augen ist weiß/creme die Farbe der Braut und mir würde es nie einfallen als Gast eine dieser Farben zu wählen.

      Außerdem sei ihr Kleid ja nur knielang und würde schon nicht mit einem Brautkleid verwechselt werden. Sie hat gar nicht verstanden, worum es mir ging. Zu unserer Hochzeit sind nur Menschen eingeladen, die uns kennen und mich schon nicht mit irgendjemandem verwechseln würden und fälschlicherweise für die Braut halten könnten.

      Es geht mir einzig und allein darum, dass weiß/creme die Brautfarbe ist und man das als Gast - meiner Meinung nach - auch zu respektieren hat.

      Unserer anderen Freundin, die ebenfalls bald heiratet, ist es egal. Mir aber nicht und jetzt frage ich mich seit Tagen, ob ich übertreibe?! Ich habe regelrecht ein schlechtes Gewissen, dass sie sich für unser Fest ein neues Kleid gekauft hat und ich ihr dann "verbiete" es zu tragen.

      Wie seht ihr das? Würdet ihr als Hochzeitsgast in weiß/creme erscheinen? Wie würdet ihr reagieren, wenn einer eurer Gäste diese Farbe wählen würde?

      #winke

      • (2) 19.05.12 - 16:35

        Nö - höchstens wenn das creme bunt gemustert wäre, z.B. so http://shop.modemaxim.de/top/Dateien/images/product_images/info_images/img_7022.jpg ... aber ein rein creme-farbenes Kleid fänd ich echt "unhöflich" und sieht bestimmt auch auf Fotos sch.... aus - neben der Braut ...

        Reagiert hätte ich aber gelassen, is ja deren Problem, wird von der Gästeschar bestimmt den ganzen Tag blöd beäugt ....

        (3) 19.05.12 - 18:18

        Hallo,

        ich sehe das genauso wie Du. Weiß/Creme ist als Gast ein absolutes No-Go.
        Außer die Braut hat wirklich absolut nichts dagegen,aber selbst dann würde ich eher ein gemustertes nehmen. Oder aber die Braut hat ein knallrotes,grünes oder blaues Kleid an.

        Ich an ihrer Stelle würde schleunigst zusehen,dass sie einen farbigen Gürtel,Bolero/Jäckchen und Schuhe in einer anderen Farbe dazu besorge,um das Ganze abzumildern.

        Ansonsten,wie oben schon erwähnt,wird sie mit einigen unangenehmen Blicken und sicher auch Kommentaren rechnen müssen. Das wäre mir ehrlich zu peinlich.

        Alles Liebe!
        Sylvia

        Hallo.

        Ich sehe es wie Du - es ist ein No Go.
        Und ich wundere mich immer wieder über weibliche Gäste, die überhaupt auf die Idee kommen, dass das okay sein könnte.

        LG

      • (5) 19.05.12 - 21:15

        Ich hatte ein wieß-braunes satin kleid
        angehabt mit braunem schaal.

        (6) 19.05.12 - 22:14

        Also ich persönlich hatte kein Problem damit, daß meine Mutter einen weißen Blazer trug und meine Trauzeugin ein naturfarbenes Sommerkleid mit Blümchen drauf. Solange keine Verwechselungsgefahr mit dem Brautkleid besteht, sollte man da denke ich nicht zu streng sein.

        Immerhin hat die Freundin vorher mit Dir gesprochen und ist nicht einfach so in dem Kleid aufgekreuzt.

      • mir als braut wäre das völlig egal. als gast würde ich das allerdings nicht machen, weil ich (inzwischen) weiss, dass sich das nicht gehört. nicht, dass mich das "es gehört sich nicht" so wahnsinnig interessiert – man darf prinzipiell solche normen und bräuche durchaus hinterfragen – aber ich würde es nicht tun, weil ich die braut nicht brüskieren möchte. so denn diese was darauf gibt.

        allerdings frage ich mich trotzdem, was dich genau daran stört? glaubst du, sie kennt diesen usus und hat sich einfach darüber hinweggesetzt, weil es ihr egal ist, wie ihr denkt? in diesem fall wäre sie ein unhöflicher, rücksichtsloser mensch. oder war sie nur gedankenlos oder wusste vielleicht gar nichts von dem brauch, dass weiss der braut vorbehalten ist? sollte dies der fall sein, wäre ich an deiner stelle grosszügig. schliesslich brauchst du ja nichts zu befürchten, jetzt mal rational gesehen. ob ihr kleid pink, gelb oder rot gepunktet ist, das macht DICH als braut weder hässlicher noch hübscher.
        übrigens hat pippa middleton an der königlichen hochzeit ihrer schwester auch weiss getragen… ;-) vermutlich hat sie es aber mit ihrer schwester abgesprochen.

        ach übrigens, was mir noch in den sinn kommt: ich war mal an einer hochzeit eingeladen, zu der ich ein chinesisch geschnittenes kleid, schwarz mit bunten blumen, getragen habe. die braut hat sich von einer freundin ein schlichtes, cremefarbenes kleid schneidern lassen, rate mal, was für einen schnitt es hatte? genau, denselben meines kleides, einfach in lang, mein kleid war nur knielang. mir war das oberpeinlich, aber woher hätte ich wissen sollen, wie ihr kleid aussieht? die braut hat es zum glück sehr gelassen genommen.

        grüsse, alles gute!
        ks

        (8) 19.05.12 - 22:27

        Hihi lach! Was denkt die sich dabei? Find das auch ein absolutes no go! Ich bin letzte woche hefragt worden ob es ok ist eibe weisse bluse anzuziehn zur schwarzen stoffhose das fand ich soo putzig die Frage! Sowas ist total ok aber ganz in weiss/ creme ist und soll eingach die brsut sein das nur SIE auf familien bzw gruppenfotos raus sticht und so soll es meiner meinung auch sein!!! Aber lass sie wie schon gesagt wurde die dame wird bestimmt des öfteren komisch angeschaut bzw bekommt kommentare! Ich würde sowas auch sagen alla schönes Kleid aber wenn underdress als Gast :-)))))

        (9) 19.05.12 - 23:53

        Hatte die Diskussion auch mit meiner zukünftigen Schwippschwägerin.

        Ich würde niemals an einer Hochzeit creme/weiß tragen.
        Das bleibt der Braut vorbehalten.

        (10) 20.05.12 - 17:01

        Wenn ich das hier so lese, bin ich fast echt froh, dass wir ala Holzhammermethode in die Einladungen den Satz gedruckt haben, dass weiß der Braut vorbehalten ist und wir um angemessene Kleidung bitten. Tja, mein Onkel kam trotzdem in seinen ausgewaschenen Jeans und meine Schwiegermutter mit weißen, aber gemustertem Kleid und weißem Blazer #aerger, aber meine Brautjungfern haben sich alle andere Farben gesucht #freu und sahen toll aus.

        Für mich ist es auch ein absolutes NoGo als Gast in weiß/creme zu erscheinen.

        Liebe Grüße

        (11) 22.05.12 - 15:57

        Hallo,

        ich muss ehrlich sagen, mir ist es egal ob an meiner hochzeit jemand was weißes trägt.

        hab das auch schon zu meinen freundinen gesagt, weil schon öfter die anfrage kam, von wegen, ist das kleid ok, oder aber da ist ja weiß mit drinnen. jeder kann das anziehen, was sie gerne möchten.

        lege da keinen wert auf anzug und krawatte und sowas. wenn sich jemand in jeans wohl fühlt, oder ein weißes kleid hat oder sonst was, bitte schön, für mich völlig ok.

        ich muss aber auch dazu sagen, das wir in einer großen halle feiern, also nicht im restaurant oder so. aber ehrlich gesagt, selbst dann wäre es in ordnung für mich.

        ich hatte jetzt auch ein weißes, knielanges kleid mit farbigen gürtel und passenden farbigen blazer dazu. dies hätte ich gerne für mein bruder seine hochzeit angezogen. hab aber gar nicht erst gefragt obs ok wäre wenn ichs anziehe. weil ich mir schon dachte, das sie (mein bruder seine frau) was dagegen hat. habe mich deshalb für ein anderes kleid entschieden.

        aber das ist einfach ansichtssache. wenn jmd was dagegen hat, muss das einfach akzeptiert werden. denn so ein wichtiger tag, sollte durch sowas niemanden versaut werden.

        lg
        anja

        Hallo,

        weiß oder creme und lang wäre unpassend, creme als Cocktailkleid vollkommen in Ordnung. Was mich viel mehr auf Hochzeiten stört, ist die falsch verstandene Eleganz in schwarz zu vor-oder nachmittäglicher Trauung. In Deutschland überall gerne genommen, in weiten Teilen Europas tabu.

        Aber es ist jedermann persönlich überlassen dies oder jenes fein oder unfein zu finden.
        Vielleicht wollte Deine Freundin hell und schön zu einem hellen und schönen Hochzeitstag bekleidet kommen....
        Grüße, Magnolia

        (13) 24.05.12 - 17:25

        Danke für die zahlreichen Antworten.
        Sie wird das Kleid ja auf jeden Fall zur Trauung unserer gemeinsamen Freundin in 2 Wochen anziehen. Da werde ich es dann ja in real life sehen und dann möglicherweise meine Meinung ändern. Mein zukünftiger ist zur Zeit aber ebenso wenig begeistert wie ich.

Top Diskussionen anzeigen