Kurzfristige Einladung

    • (1) 23.05.12 - 22:33

      Hallo ihr Lieben,
      Wir heiraten am 9.6. kirchlich und ich überlege, noch 5 Krabbelgruppenmuttis mit jeweiliger Family einzuladen. Als wir die Hochzeit planten, waren wir noch nicht so "dicke". Unsere Kinder sind ca 14 Monate und die Gruppe traf sich durch das erste Lebensjahr einmal die Woche. Jetzt treffen wir uns doch regelmäßiger, und sie haben mir sogar einen inoffiziellen JGA bereitet.( JGA war eigentlich hinfällig geworden , weil wir im Dezember still u heimlich standesamtlich geheiratet haben)
      Dazu kommt, dass ich erst seit 2 Jahren in diesem Ort wohne und ich mir davon längerfristige Freundschaften erhoffe.
      Eigentlich finde ich es aber etwas stillos...
      Was meint ihr? Und wenn ja, wie einladen?
      LG, Greta

      • ich finde, das einzige was zählt ist die frage: möchtet ihr die famiien gerne dabei haben oder nicht? wenn ja, lade sie ein. wenn nein, lass es bleiben. eine hochzeitseinladung ist eine freundschaftsbekundung, oder zumindest eine sympathiebekundung, und die finde ich nicht stillos. einzig stillos wäre es, leute nach-einzuladen, weil genügend andere abgesagt haben.
        grüsse
        ks

        naja, nur weil man sich in letzter Zeit regelmäßiger trifft, ist man ja nicht gleich "Bestfriends" und muß dann sofort gleich alle einladen. So würde ich es jedenfalls sehen.

        Sie wissen ja, dass die nicht eingeladen sind und haben dir trotzdem netterweise einen JGA bereitet. Deswegen muß man ja nun nicht automatisch alle noch (nach)einladen. Du meinst doch dann aber auch zur Feier mit Essen usw. oder nur Kirche?

        Ich meine, zur Kirche könnten die ja vorbeikommen und sich ein Sekt abholen #fest ;-)

        LG

        Hallo,
        Habe die Muttis nicht mehr eingeladen, wir werden in Ruhe zusammen mit den Kindern später grillen. Danke für eure Kommentare!

Top Diskussionen anzeigen