Welchen Trauzeugen soll ich nur nehmen??

    • (1) 06.06.12 - 12:06

      Wir haben unsere Hochzeit verkündet und uns überlegt, dass wir standesamtlich ohne Trauzeugen heiraten, kirchlich brauchen wir aber welche (leider). Wir haben auch nicht den Anspruch an die Trauzeugen, dass diese alles mögliche organisieren.

      Für mich kommen nur zwei Personen in Frage:

      Meine Schwester (6 Jahre jünger) oder mein Bruder (3 Jahre jünger).
      Wen von beiden würdet Ihr nehmen??

      Meine Schwester hat vor Freude geweint als sie hörte, dass wir heiraten. Ich habe ein sehr enges Verhältnis zu ihr und sie freut sich wahnsinnig aufs Helfen (Einladungen, Kleid aussuchen usw.). Sie hat mir versichert, dass sie sich unbedingt ganz viel Zeit für mich nehmen will. Sie ist allerdings vier Wochen vorher bei einer anderen Bekannten, die sehr hohe Erwartungen hat, schon Trauzeugin und war es bei anderen schon öfters.
      Mein Bruder hat zu mir und v.a. auch zu meinem Partner ein sehr freundschaftliches Verhältnis. Er hat schon gefragt, ob wir uns Trauzeugen ausgesucht haben... Ich glaube, er wäre enttäuscht und sehr traurig, wenn ich ihn nicht nehme. Andererseits neigt er auch dazu, alle Gäste kirre zu machen und wahnsinnig viel rumzuorganisieren.

      Was soll ich nur tun??

      LG

      • (2) 06.06.12 - 12:31

        Hi Johanna,

        ich kenn mich mit kirchlichen Hochzeiten nicht so aus, aber kann man nicht auch 2 Trauzeugen benennen?

        Wenn Du keinen benachteiligen möchtest, dann nimm doch Deine Schwester als Brautführerin und Deinen Bruder als Trauzeuge. Bei den Vorbereitungen helfen können sie Dir/Euch beide und ich denke so Sachen, wie "die Verwaltung" der Notfalltasche der Braut oder Schleppe in Kirche zurecht legen, Brautstrauß halten beim Ringwechsel sind Dinge die eine Schwester eher machen würde als ein Bruder (ohne hier jemand auf den Schlips treten zu wollen). Wäre jetzt meine Idee.

        Wann ist es denn bei Euch so weit?

        Lg bernina

        • (3) 06.06.12 - 13:10

          Auch keine schlechte Idee... obwohl wir ja eigentlich nicht soviele formelle Sachen haben wollten wie Brautführer usw. wir sind da eher schlicht...

      (4) 06.06.12 - 12:56

      HI,

      nimmt zwei Treuzeugen!

      Dein Mann bekommt einen und DU.

      Und wenn Du beide Geschwister haben willst, nimmst Du halt auch zum Standesamt einen dazu und Dein Mann ebenso.

      Somit ist keiner beleidigt und beide können helfen.

      Grüße
      Lisa

    Warum nimmst du nicht einfach beide.

    Wahrscheinlich ist es einie katholische Trauung, da nur hier Trauzeugen ein muss sind und da kann man zwei Trauzeugen nehmen. So wird keine benachteiligt.

Hallo.
Ich würde dann doch standesamtlich MIT Trauzeugen heiraten. Dann nimmst du zur einen Trauung deinen Bruder und zur andren deine Schwester.
Oder ihr überlegt euch andere Rollen für denjenigen, der es nicht sein wird...
Dein Bruder bringtb dich in der Kirche zum Bräutigam und deine Schwester ist Trauzeugin...ähm...Dein Bruder wird Trauzeuge, deine Schwester bekommt n hübsches Kleiud geschenkt und trägt wie Pippa bei Herzogin Cathrin die Schleppe...der eine organisiert alles mit, der andere wird Trauzeuge...
MfG Ann

Top Diskussionen anzeigen