Ohh jeee - Hochzeit im September...

    • (1) 13.06.12 - 13:26

      Hallo!

      Eigentlich freuen wir uns beide tierisch auf unsere Hochzeit im September und ich dachte ja schon, meine Famiele sei im Allgemeinen anstrengend....
      Naja, für mich gehören Tanten, Onkel, Cousins und Cousinen, teilweise auch schon mit Kindern genauso dazu wie Geschwister und Eltern und sofern noch vorhanden Großeltern.... Jetzt find ich es ja schon fast egoistisch, dass "meinerseits" 4x Onkel und Tante, 6x Cousins/Cousinen mit Anhang und nen paar Kindern kommen und dann noch mal die "kleinen" Cousinen mit ihrem Bruder....und dann sowie meine beiden Brüder mit Frau und Kindern und Freundin und Kind....und Opa mit Freundin und meine Eltern....
      ABER: er wollte "nur" seine 3 Geschwister, seine Nichte und seinen Vater mit Freundin einladen...der Rest seiner Familie hat entweder den Kontakt zueinander verloren oder wohnt in Jerusalem....zu denen hat er nur sporadisch Kontakt über fb, zudem müssten wir denen die Reise, die Unterkunft usw zahlen - kam aber für ihn eh nicht in Frage...

      Naja, heute Morgen hat er mir dann erzählt, dass sein Vater mit seiner Freundin einen Flug nach Orlando gebucht hat, am 18.9.- blöderweise wollen wir am 21. heiraten und das weiß sein Vater auch schon seit mindestens 8 Wochen! Ich find das so gemein - vor allem redet seine Freundin immer bei seinen Geschwistern schlecht über mich (ich würde meinem Schatz das Geld aus der Tasche ziehen...dass ich ihn das erste Jahr mit meinem Gehalt in der Wohnung meines Vaters mehr oder weniger unterhalten habe, weil er noch studiert hat...das interessirt nicht) also, da läuft noch mehr schief - scheinbar dank dieser Frau, sie stachelt die Geschwister auch gegeneinander auf oder versucht es zumindest dauernd....glücklicherweise wohnen die 400km weit weg, aber zur Hochzeit wollten wir schon alle dabei haben...
      Jetzt fühle ich mich auf jeden Fall schlecht, weil er doch auch einen schönen Tag nach seinen Wünschen haben soll und dazu gehört auch die Anwesenheit seines Vaters, wenn dessen Freudin nicht kommen will, soll sie bleiben wo der Pfeffer wächst! Seine Mutter ist seit einigen Jahren tod - also es liegt ihm wirklich daran, dass sein Vater dabei ist und mir ja auch...

      Was sollen wir da bloß machen?? Ich den am liebsten anrufen und ihm mal ordentlich die Meinung sagen, aber das würde es wahrscheinlich auch nur schlimmer machen...

      Mein erster Gedanke war ja schon, die Hochzeit nach hinten zu verschieben, dann könnten wir -was auch immer- mit ihm klären...aber mein Schatz sagt nur, dass sie geschiedene Leute wären, wenn der Vater nicht kommen wollte....

      Ach ja, sein Papa ist ein sturer alter Araber - vergöttert immer die Frau an seiner Seiter und die Frauen aus seiner Linie, aber der Rest der Frauen der Welt ist scheinbar nur habgierig und bestimmend...

      Habt ihr ein paar Tipps für uns? Ich wär wirklich megadankbar!

      Liebe Grüße

      • (2) 13.06.12 - 16:54

        Ohjeee... Du Arme!

        Dein zukünftiger Schwiegervater scheint seine Prioritäten ja ganz anders zu setzen... :-(

        ich denke Ihr habt keine andere Wahl als mit ihm zu sprechen und ihn darauf anzusprechen, wie er in Urlaub fliegen kann, wenn sein Sohn heiratet und der Termin vorher bekannt war..

        ich wünsch Euch das alles gut ausgeht für Euch und Ihr Eure Hochzeit auf jeden Fall genießen könnt und es ein wunderschöner Tag für Euch wird!!

        • (3) 13.06.12 - 19:40

          Ja, seine Prioritäten....momentan ist er mit seiner Freundin noch in Ägypten, da hat er eine Wohnung, die er seit Jahrzehnten hat, aber seine Kinder sollen nicht mehr darein, weil seine Freundin möchte, dass er diese verkauft, sie hätt gern noch ein Haus am Mittelmeer...ihretwegen hat er auch ein Haus gekauft, in Orlando - obwohl er Amerika eigentlich hasst, sosehr, dass er seinen Sohn nie besucht hat bevor er diese Frau kennengelernt hat...sie hat ihn leider im Griff und so auch wieder zum Alkohol gebracht #aerger solche Ansprüche, wobei sie nur ne Teilzeit-Sekretärin (keine Abwertung des Berufs!!!) ist...die Millionen, die sie bereits verballert hat, sind uns nach wie vor egal-zumindest besteht keine Geilheit nach seinem Erbe. Das Problem ist eben, dass er bald gar nix mehr haben wird und wir ihn dann wahrscheinlich unterhalten müssen, da wir die einzigen sind, die von seinen Geschwistern nicht am Existenzminimum leben...
          Hab mir meinen Mann nach seiner Arbeit noch mal geschnappt...da kam noch raus, dass sein Vater die Hochzeiten von seinen Nichten und Neffen in Israel bezahlt hat (da gibts ja noch ne familiäre Mitgift) aber, dass er selbst bei der Hochzeit seiner Tochter nicht mal ein kleines bisschen übernommen hat UND er hat nicht mal was geschenkt....und damals hätte er das finanziell nicht mal bemerkt....
          Tja, mittlerweile ist ihm seine Freundin sooo wichtig, dass er nicht mal mehr weiß, wie es seiner Enkelin geht, wie es in der Schule läuft und zum Geburtstag und zu Weihnachten bekam die kleine plötzlich auch nichts mehr...
          Mein Schatz hat mir aber vorhin von seinen Bedenken erzählt - falls sein Vater doch kommen sollte....es ist ihm so unangenehm...sein eigentlich sehr intelligenter und erfolgreicher Vater ist sowas von ramponiert, da er ja scheinbar wieder richtig säuft....und dann auch gerne ausrastet...hmm naja, was soll ich sagen??? Seine Geschwister sind ihm trotz allem wichtig...ich ver such jetzt erst mal seine Schwester zurück ins Boot zu holen...

          Ich danke dir für die liebe Antwort #blume

      wie krass!

      also ich finde es sooo schrecklich gemein was dein schwiegervater in spee da abzieht !

      ich kann verstehen das es euch wichtig ist das er auf eurer Hochzeit anwesent ist ABER....

      mann muss auch darüber nach denken wie wichtig ihn das wohl ist nach dieser aktion !!

      ich finde das so gemein und abgebrüht das ich nichtmal im traum an ein neues datum denken würde !!!!

      er wusste bescheit er will lieber in den urlaub BITTE SCHÖN soll er haben !!!! :-[

      • Ja, ich werde mich jetzt mal um seine Schwester kümmern, damit die sich nicht von allen abwendet, weil die hat die Schnautze schon voll...die wohnt aber auch eigentlich in der gleichen Stadt und hatte dadurch mehr Kontakt...aber der Vater, bzw. dessen Freundin.... ->#drache

        Ich find das vor allem so schade, dass ist ja nicht so toll zerstritten zu leben...und ich weiß auch wovon ich rede....mit Kontakt zur Familie ist das Leben manchmal leichter, auch wenn ich mit meiner Mutter oft streite...aber wenn man sich zumindest mit Neuheiten austauscht und sich jeder im Fall der Fälle an den anderen wendet oder wenden kann ohne sich auf lebenslängliche Vorhaltungen einstellen zu müssen, ist das schon schöner als den Kontakt abzubrechen...
        Na, wir sehen, wenn der Alte zurück ist aus Ägypten muss er mich notfalls richtig kennenlernen :-[

        Danke für die Antwort #blume

Top Diskussionen anzeigen