Vater zum Altar führen?

    • (1) 21.06.12 - 10:15

      Hallöchen ihr lieben,

      ich weiss ich hab noch 1 Jahr aber ich hätte einiges schon gerne früh abgeklärt.

      Kann mein Vater mich zum Altar führen auch wenn er nicht mehr in der Kirche ist?

      Liebe Grüße
      Miriam

      (5) 21.06.12 - 10:29

      Das musst du mit dem Pfarrer abklären, ob das ok ist. Aber ich denke schon!
      LG

      Ich glaube nicht, daß das den Pfarrer interessiert. Wer auch immer mit Dir zum Altar geht - das ist m.E. Eure Angelegenheit.

      Bei uns werden "solche Abtrünnigen" sogar kirchlich getraut, wenn die Beiden sich einig sind und der Andere noch der Kirche zugehört.

    • (7) 21.06.12 - 10:54

      Hi!

      Das ist überhaupt kein Problem.

      Es spielt keine Rolle, welche Religion der Brautführer hat oder ob er überhaupt einer angehört. Der Brautführer hat keine Relevanz bezüglich des kirchlichen Ritus.

      Du kannst dich also auch vom Dalai Lama zum Altar bringen lassen;-)

      Grüsse

      serdes

      Hallo,

      prinzipiell geht das schon - da ist auch die Kirche nicht so streng.

      Es kann aber sein, dass euer Pfarrer es nicht gerne sieht, wenn der Vater die Braut zum Altar führt, da der ursprünglich Zweck des "zum Altar führens" wohl war, dass der Vater die Tochter übergibt, die sich das damals nicht unbedingt aussuchen durfte, ob sie da jetzt heiraten wollte - nach dem Motto: "Das Eigentum des Vaters wird in das Eigentum des Ehemannes überführt."

      Es gibt einige Pfarrer die es aus diesem Grund ablehnen, andere weil es schlicht nicht zum Ritus gehört.

      VG,

      kitty

      • (9) 21.06.12 - 11:57

        Hmmm... Hatte der Brautführer früher nicht die Aufgabe die Braut vor Angriffen zu schützen? Habe ich so in Erinnerung...und die Brautjungfern hatten dazu dann die Aufgabe böse Geister von der Braut abzulenken.

        Also... Der Brautführer gegen menschliche Angreifer und die Brautjungfern gegen übersinnlich.

        Grüsse

        serdes

        • (10) 21.06.12 - 12:24

          Hallo,

          ja, das habe ich auch schon als Erklärung gelesen, aber wie das oft bei althergebrachten Bräuchen ist, haben sie über die Jahrhunderte halt komische Ausformungen angenommen und da habe ich eben schon gehört, dass es Pfarrer aus dem von mir genannten Grund ablehnen.

          VG,

          kitty

    (12) 21.06.12 - 11:26

    Hallo,

    bei meiner ersten Trauung hat der Pfarrer nicht gefragt, ob mein Brautführer der Kirche angehört.

    Wobei ich sowieso kurzfristig den Brautführer ersetzen musste, da mein Vater akut erkrankt war.

    So hat mich ein Onkel an den Altar geführt, der im Unterschied zu mir nicht evangelisch sondern katholisch ist.

    Mein Ex war übrigens auch aus der Kirche ausgetreten, lange bevor wir uns kennenlernten.

    GLG

    (13) 21.06.12 - 14:30

    So hab gerade die Bestätigung bekommen, er darf ;-)

    (14) 21.06.12 - 15:02

    Hi,

    bei uns wird das nicht mehr gemacht- also Vater führt die braut herien. Ihr seit ja schließlich schon standesamtlich verheiratet und somit Ehepaar- also geht ihr auch den schritt als Ehepaar gemeinsam- fand ich auch vollkommen ok.

    VG solania

    • (15) 21.06.12 - 15:07

      Ah ok, ja stimmt darüber hab ich gar nicht nachgedacht.

      Ich kenn das nur so mit Braut reinführen und der Mann wartet vorne.
      Wie im Film halt... schön kitschig

      Man könnte es aber auch wieder so interpretieren:

      AMtlich verheiratet JA. Vor Gott "NEIN". Also vor Gott noch kein Ehepaar. Deshalb wäre eine Übergabe vor Gottes Augen auch wieder i.O. #schein

      Ich würde einfach mal den Pfarrer fragen.

(17) 21.06.12 - 15:49

Also bei uns geht es gar nicht und mein Vater ist noch in der Kirche.

Wäre eine türkische Tradition und der Pfarrer hält nichts davon,
dass die Frau "übergibt" wird.

Schade drum.

  • (18) 21.06.12 - 22:20

    Das mit der türkischen Tradition ist aber Blödsinn.

    In Spanien wird das schon immer so gemacht: meine Mutter wurde vor 41 Jahren unter Francos Regime (Erzkatholisch!) schon von meinem Opa zum Altar geführt. Und ich bin mir sicher, dass es schon bei meiner Oma so war.

    LG

(19) 21.06.12 - 21:45

Ich finde diese "Bräuche", die man nur von schlechten Hollywood-Streifen kopiert so peinlich! Das würd ich NIE machen.

  • (20) 21.06.12 - 22:22

    Der Brauch ist aber nicht von Hollywood streifen kopiert.

    In Spanien wird das schon immer so gemacht: meine Mutter wurde vor 41 Jahren unter Francos Regime (Erzkatholisch!) schon von meinem Opa zum Altar geführt. Und ich bin mir sicher, dass es schon bei meiner Oma so war.

    Und ich habe gehört, es gibt Gegenden in Deutschland, wo das auch schon immer so war.

    LG

    • hallo. naja also und in england war das doch bei königs ebenso, auch in schweden...also nix hollywood. und das war auch bei meinen großelertn so und die sind in den 20er jahren geboren und waren bis sie 30 waren, wenn ich meiner oma glauben darf, nie in irgend nem kino o.ä.....

      mfg :-)

Top Diskussionen anzeigen