Habt ihr Tipps für Trauringe?

    • (1) 06.07.12 - 22:46

      Hi, wir gehen morgen Trauringe kaufen, gibt es da etwas auf was ich achten sollte? Oder habt ihr Tipps für mich. Wie lange habt ihr darauf gewartet? Wir heiraten ganz kurzfristig standesamtlich.
      Lg #freu

      • Puh!

        Die Frage ist ungefähr so konkret wie "Hat jemand einen Tip für micht welches Auto ich mir kaufen soll" ohne irgendwelche Detailinfos.

        MEINER Meinung nach sollte man einen Ehering als Gebrauchsgegenstand sehen und entsprechend kaufen, denn: Man trägt in permanent.
        Das heißt: Irgendwelche schicken Designs mit Mattierungen und solche Firlefanz sind nach 2 Monaten blank und bestenfalls nicht mehr sichtbar, schlimmstenfalls komplett unansehnlich.

        Daher mein Ansatz: Schlichte Ringe ohne Firlefanz. Bei Gold maximal 585er (denn höher Karätiges ist wieder zu weich für den Alltag).

        Mit ein bischen Glück findet sich auch ein Juwelier der passende da hat - bei uns war das de Fall.

        Und noch ein Tip: Vergiss die scheinbar ach so günstigen Läden mit dicken Schildern im Schaufenster "Brautringe 30% Rabatt" oder ähnlich.
        Wir waren auch in einem solche - und hatten doch auch tatsächlich noch Beratung erwartet, so in der Art welchen Typ man denn gerade so trägt.
        Der Verkäufer meinte immer "Bestelle wir alles so wie sie wolle" - ohne wirklich eine Hilfe zu sein.
        Die Ringe bei einem "traditionellen" Juwelier waren letztlich sogar günstiger als die mit 30% Rabatt.

        Und das soll jetzt bitte um Himmels Willen nicht irgendwie rassistisch gemeint sein. Die ganz offensichtlich ost-europäische Verkäuferin bei dem Juwelier bei dem wir dann gekauft haben hat einen tollen Job gemacht!

        Kommt halt wirklich ganz darauf an, was ihr wollt! Wir holen unsere Ringe heute ab, da sie gestern fertig geworden sind *freu*
        Wir z.B. haben uns ganz bewusst dafür entschieden, bei einem richtigen Juwelier zu kaufen, dieser kann allerdings auch dank eines Konfigurators alle Ringe günstiger nachbauen lassen. Wir haben dort also die 6000€ teuren Ringe anprobiert und hätten sie uns aus anderem Material für 1000€ nachbauen lassen können #schwitz
        Aber selbst das war uns zu teuer, wir hatten halt doch ein eher geringes Budget. Aber auch dafür haben wir dann doch noch etwas da gefunden. Jetzt wurden unsere Ringe nachgebaut, in Palladium-Silber (soll härter sein als reines Silber), dafür werden sie eine Nuance dunkler sein als reines Silber. Ich habe sogar drei echte Brillis drin (gibt ja auch die Variante mit künstlichen Steinen, aber unser Juwelier bietet halt nur echte, sonst wäre es noch günstiger geworden). Im endeffekt haben wir jetzt relativ schlichte Ringe, die nach innen gewölbt sind, ich eben mit drei Steinen. Ich wollte keine anderen Einfassungen oder so, da ich nicht hängenbleiben möchte mit dem Ring. Sie sollen ja auch alltagstauglich sein. Und wichtig war mir noch, das man sie immer nacharbeiten und ggf. auch verkleinern oder vergrößern kann, das geht halt auch nicht mit jedem Material. Wir zahlen jetzt knapp 450€ für beide RInge.

        LG

              • Ja haben welche gefunden, Gelbgold mit einer Goldenen, welligen Linie. Meiner hat ein Steinchen. Komischerweise habe wir die Ringe im Teuersten Juwelier bei uns in der Stadt gefunden. Haben überrall gesucht und das war der letzte Laden. Kosten um die 1000 Euro und kommen zwei Tage vor der Hochzeit, puh.

      wir heiraten erst im dezember und haben die ringe aber schon seit 2 monaten zuhause :-D

Top Diskussionen anzeigen