Ausgefallene Ideen zur Hochzeitsfeier?

    • (1) 14.07.12 - 13:31

      Hey ihr,

      Am Wochenende ist mein Verlobter vor mir auf die Knie gefallen und hat mich gefragt#verliebt Ich bin soooo glücklich!

      Nun sind wir fleissig am planen, eine Hochzeit muss ja gut durchdacht sein.

      Leioder hat sich dabei rausgestellt, dass unsere Vorstellungen von "Traumhochzeit" weit auseinandergehen. Er träumt von einer Märchenhochzeit in weiss, mit Kutsche, Rosen und dem ganzen Schnickschnack der dazu gehört.

      Ich hingegen mag es ausgefallener und hätte gerne eine aussergewöhnliche Hochzeit (Unter Wasser wäre toll^^)

      Nun haben wir uns geeinigt, dass er die kirchliche Hochzeit ausrichten darf, ganz nach seinen Vorstellungen und ich mich dafür bei der Standesamtlichen austoben darf.
      Für uns war nämlich von Anfang an klar, dass die beiden Termin an unterschiedlichen Tagen sein sollen.

      Im Prinzip kann ich die Hochzeit ausrichten, wie ich will, ich habe (fast) vollkommene Handlungsfreiheit.

      Leider ist mein Kopf plötzlich wie leergefegt #aerger

      Meine erste Idee war, wir tauschen die Rollen, alle weiblichen Gäste kommen im Anzug und die männlichen Gäste tragen die Kleider.
      Mein zukünftiger hat mich dafür kräftig ausgelacht und mir erklärt, dass sich dort garantiert kein Kerl dran halten wird. (eigentlich voll unverschämt, schließlich ist es MEINE Hochzeit, da kann man auch mal über seinen Schatten springen)

      Meine 2. Idee wäre eine "Apokalypsen"Hochzeit, wir "verkleiden" uns als Zombies/Untote, mit viel Theaterblut und allem was dazugehört.

      Leider gibt es hier 2 Probleme, 1. Ich bin gegen Theaterschminke/Theaterblut allergisch und 2. werden auch Kinder (im Alter von 2, 5, 10, 12) und ich weiss nciht, ob die eventuell dadurch schlecht schlafen.

      Hättet ihr vielleicht noch eine Idee?
      Es werden etwa 20-30 Gäste kommen, die Jüngsten sind 2 die Ältesten 80.

      Direkt vorweg, "Mittelalter" fällt flach, meine Mama hatte letztes Jahr eine Mittelalterhochzeit.
      Alles in Richtung"Sci-Fi"(Star Trek, Star Wars usw) ist überhaupt nicht mein Ding.

      Ansonsten bin ich für alle Ideen offen.

      Laut Standesamt können wir alles machen, was uns gefällt, solange wir die dortigen Räumlichkeiten nicht verwüsten oder beschädigen.

      Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

      Lg

      Mrs.Norris

      • Ganz ehrlich-die Idee mit den Untoten eht gar nicht! Das die Kids evtl. schlecht schlafen ist die harmlosteste Konsequenz. Wenn sensible, ängstlich Kinder dbei sind werden sie dir das ganze Standesamt zusammenbrüllen, sich echt ängstigen und die Eltern haben wochenlang die Folgen auszubaden! Und ich mag mir meine Schwiegermutter nicht mal im Traum als Zombie verkleidet vorstellen-grins!
        Ausserdem ist meine Meinung, ne Hochzeit ist ne Hochzeit und keine Faschingsfete! Man sollte das drumherum nicht so überbewerten!

        Ich würde mir eher aussergewöhnliche Location suchen (goole doch mal) und die Gäste "normal" angezogen kommen lassen

        LG Micha

        (3) 14.07.12 - 16:10

        sorry, aber du hast echt was verfehlt... oder hast falsche pillen zu dir genommen#kratz
        sehe es wie mrs.norris! wenn du karneval möchtest dann ist es in düsseldorf oder köln immer ganz nett, da kannst du dich mit sowas austoben...
        ich bin ziemlich offen eigentlich was alles angeht, aber sowas find ich schon (wie mit sicherheit der ganzer rest deiner gäste) eher unpassend für eine hochzeitsfeier.
        das hört bzw. liest sich fast, wie eine provokation allen gästen gegenüber, so nachm motto: wir sind anders und das wollen wir euch allen beweisen!

      (5) 14.07.12 - 17:02

      Hi,

      es ist Deine Hochzeit, daher sollte die Idee schon von Dir selbst stammen, sonst fände ich es einfach aufgesetzt und unpassend.

      Als Standesbeamtin hatte ich zwar schon einige Bräute im Mittelalterkleid, an Fasching einige in Verkleidung, ein deutsches Paar in mongolischen Hochzeitskleidern und welche in Squaredancekleidern, aber das war dann auch das Hobby.

      Den Gästen war es aber immer freigestellt, ob Sie sich "verkleiden" möchten.

      Ein Paar hatte ich, dass seine Gäste unter einem Vorwand zum Spaziergang geladen hatte und gesagt hatten, bei der Tour solle man besser seine ältesten Klamotten anziehen. Die Wanderung führte dann mal schnell am Standesamt vorbei :-)

      Ich persönlich würde nur noch in Wohlfühlklamotten heiraten wollen. Aber bei mir wärs ja auch die Zweite...

      VG lachris

      (6) 14.07.12 - 20:14

      ich weiß nicht, erinnert mich eher an eine Faschingsfete oder Halloween.. #sorry

      Evtl eine Dresscode in eine besonderen Farbe würd mir noch einfallen, daß is nicht ganz sooo abgedreht

    • Hi,

      ich bin auch kein Fan von "Hauptsache anders", aber dir scheint es zu gefallen.

      Wie wäre es mit

      a) Hochzeit wie in Vegas, er als Elvis-Imitat, sie als Marilyn Monroe (für die Gäste ist dann Anpassung auch einfach: Einfach das Hemd offen lassen und ein Brusthaartoupet einfügen, die Damen tragen Rockabilly-Kleider). Auch das Essen danach ließe sich dem Motto leicht anpassen.

      b) Hawaii: er in Khaki-Hosen & Hawaii-Hemd, sie dann in einem Hibiskusblütenkleid, offene Mähne mit Blümchen im Haar. Nach der Trauung gibt es dann etwas Limbo & Sekt aus Kokosnuss-Hälften ;-).

      Was dabei?

      Curacao

      du glaubst doch nicht im ernst, dass die männer sich in kleider stecken? hochzeit hin oder her, aber auch die gäste sollen sich irgendwo wohlfühlen (ist zwar deine hochzeit, aber trotzdem) und das finde ich schon eine spur zu krass.

      wenn schon etwas ausgefallen, dann vielleicht eine kleiderordnung (wie hier schon vorgeschlagen), wo nur EINE farbe erlaubt ist (rot oder grün viellicht) oder sogar weiß. hatte sowas neulich erst gesehen, da kamen alle komplett in weiß, natürlich auch das brautpaar und die location war auch fast nur weiß dekoriert. sah wirklich sehr cool aus.

      die idee mit rockabillystyle bzw. 50er/60er jahre finde ich auch ganz gut oder im karibikstyle.
      oder auf einem boot
      oder in einer westernstadt
      oder in einem heißluftballon (da haben ja teilweise auch schon 10 pers. oder mehr platz)

      oder vielleicht im freizeitpark heiraten (auszug aus bericht):
      Im Brautkleid Achterbahn fahren, ein Hochzeitsfoto mit Piraten - besonders ausgefallene Hochzeitsideen lassen sich in einem der knapp 80 deutschen Freizeitparks realisieren. Die meisten Freizeitparks verfügen über ein Hotel und sind durch die zahlreichen Firmen-Events auch für große Gesellschaften ausgerüstet. Der Vorteil: Sie müssen sich organisatorisch um fast nichts kümmern, denn das Menü, der DJ, die Deko und das Personal können gleich mitgebucht werden. Im Europa Park Rust zum Beispiel gibt es einen Kolosseum-Bogen für Fotomotive und eine norwegische Stabkirche, in der kirchlich geheiratet werden kann. Erkundigen Sie sich einfach nach der Hochzeitspauschale. Die günstige Alternative: Gehen Sie nach dem Hauptgang mit allen Gästen eine Runde Minigolf spielen, Tretboot fahren oder drehen Sie eine Runde auf einem Karussell!

      gruß

      Hallo,

      wie wäre es mit einer Nudisten-Hochzeit?! Keiner muss sich in irgendwelche Kleider zwängen und das Problem mit der Schminke fällt dann auch flach. Außerdem halten sich die Kosten für die Ausstattung auch sehr in Grenzen. Und was Ausgefallenes wäre es auch!

      LG Lilie

      Hey,

      ich würde auch eher auf eine außergewöhnliche Location gehen, wenn es so anders sein soll.
      Oder eben 50iger, 20iger, 70iger Jahre o.ä.- dann würde ich mich aber vorher informieren, wo man solche Kleider bei euch in der Nähe leihen kann und ob das zu vertretbaren Kosten geht.
      Also ich würde meine Gäste nicht dazu zwingen, sich dies oder das kaufen zu müssen, um zu meiner Feier zu kommen.

      Apropos Kosten: ich habe grad mal geschaut- du bist 21? ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen, aber ich hätte in dem Alter bestimmt nicht das entsprechende Geld auf der Seite gehabt um gleich 2 Feiern in so großem Stil ausrichten zu können.
      Vielleicht solltet ihr erstmal euer Budget klären - es sei denn ihr habt seeeeehr spendable Eltern.

      LG

      (11) 16.07.12 - 13:57

      Ja, ich war schon auf einer ausgefallenen Hochzeit.
      Braut und Bräutigam erschienen ohne Vorankjündigung in diesem Sumo-Ringer Kostüm auf dem Standesamt. http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.wochenspiegelonline.de/uploads/pics/SUMO_RINGER_www_HOW.jpg&imgrefurl=http://www.wochenspiegelonline.de/content/nachrichten/saarland/article/kastel-bebt-zum-ferien-schluss/?tx_felogin_pi1%255Bforgot%255D%3D1&h=1173&w=1515&sz=279&tbnid=cWsR-AQrDhhroM:&tbnh=98&tbnw=127&prev=/search%3Fq%3DKost%25C3%25BCm%2BSumo%2BRinger%26tbm%3Disch%26tbo%3Du&zoom=1&q=Kost%C3%BCm+Sumo+Ringer&usg=__i0tRzzLZ91ILCn0kSYK9jIoPJM8=&docid=bbKJJ3yYTc3UwM&sa=X&ei=JAEEUPeIK8_EsgbEwJyBAg&ved=0CHwQ9QEwBA&dur=461

      Den Blick der Gäste und des Standesbeamten hätte ich gerne fotografiert in dem Moment, ich war erst sprachlos und dann musste ich einen Lachflash unterdrücken :-)

      Das Kostum flog aber nach der Trauung dann in die Ecke und die beiden stiegen doch wieder in bequemere Kleidung, und wir hatten alle eine tolle, normale Party im großen Zelt bis ins Morgengrauen.

      Vielleicht wäre das ja was für Euch. Ihr macht Euch "zum Horst" und die Gäste haben wenigstens Ihre Ruhe.

      VG
      L.

Top Diskussionen anzeigen