Brautstrauß - welche Preise sind normal??

    • (1) 10.08.12 - 14:19

      Gerade war ich bei der Floristin und jetzt ist meien Frage an Euch, welche Preise für einen Brautstrauß normal sind.

      Für meinen Standesamtstrauß (3 rote Rosen mit etwas weiß und grün) habe ich 19 Euro bezahlt.
      Für die Kirche wollten wir bei einer anderen Floristin bestellen, weil das Restaurant mit denen zusammen arbeitet. Die wollen für einen Strauß (5 rote Rosen und weiße Callas) 50-70 Euro haben.
      Ein ähnlicher, etwas schlichterer Strauß zum Werfen würde 10-15 Euro kosten.
      Wie kommt so ein riesiger Preisunterschied zustande??

      Ich möchte eine schlichte, aber elegante Blumendeko, die nicht zu aufwendig ist (Tischdeko z.B. nur eine rote Rose und ggf. etwas weiß oder zwei Callas dazu...

      Würde mich über Eure Meinungen freuen.
      Danke
      J.

      • hallo.
        so sind die preise bei uns auch. und ioch hab auch von andern gehört, bei denen es ähnlich war.
        ganz schön hoch, ja, aber normal wohl...
        mfg

        Hi,

        ja diese Preise sind "normal" das wirst du bei jeden Floristen dafür bezahlen müssen. Meine Schwägerin hat mal ausprobiert einen Strauß zu bekommen, ohne zu sagen, dass es für ihre Hochzeit ist und schwups, schon waren die Presie 10-15 Euro billiger. Also wenn du genaue Vorstellungen hast welche Blumen es sein sollen würde ich das auch mal probieren.

        Viel #klee

        (4) 10.08.12 - 15:01

        Hallo

        Wir haben für unsere komplette Blumendeko (Autogesteck, Tischgestecke Standesamt und kirchlich, Standeamtstrauß, kirchlichen Strauß für mich und für meine beiden Trauzeuginnen und kleinere Ausführung als Wurfstrauß, alles aus roten bzw cremefarbenen Rosen und cremefarbene Gerbera mit grün) insgesamt glaube ich 150 € bezahlt...

        Braut- ist teuer, das ist nun mal so... Vielleicht kannst du noch mal Preise vergleichen, du musst ja keinen Vorschlag der Location nehmen, nur weil die mit denen zusammen arbeiten...

        LG

      • (5) 10.08.12 - 16:36

        Brautsträuße sind in der Regel 10-15 Euro teuerer als "normale".

        Ich hatte auch einen großen und einen kleinen,
        wobei mein kleiner auch gereicht hätte,
        irgendwie hatten die den doch recht groß gemacht.

        Zusammen 95€, aber nur, weil mein Papa am Abholtag noch gehandelt hat,
        da sie auch bei der Bestellung den Preis nicht 100% genau sagen konnten.

        Ein guter Rat, geh mit einem Bild von dem Strauß den du willst hin.

        Ich habe heute 65€ für einen krotten hässlichen Strauß bei einer völlig unfähigen Floristin bezahlen müssen und muss jedes Mal heulen wenn ich denke ich muss damit morgen in die Kirche maschieren. Ich überlege jetzt ehrlich gesagt ihn weg zu lassen.

      • hi,

        ich habe auch bei einem floristen bestellt, mit dem das hotel zusammengearbeitet hat. wir hatten einen "abfallenden" brautstrauß, zwei tischgestecke, autogesteck und anstecknadel für den bräutigam - alles ton in ton mit weißen rosen und lila blumen (weiß jetzt den namen nicht mehr). es sah super aus. dazu hatten wir noch zwei weiter wunderschöne blumentöpfe zum verschenken (als dankeschön).

        ich habe mit knapp 400-500,- € gerechnet. habe vorher alles mit dem floristen besprochen und auch seine beispielmappe mit preisen durchgeschaut (allein der brautstrauß in abfallender art war zwischen 60-90 euro).

        war dann aber doch überrascht. habe insgesamt nur 190,- € gezahlt, für alles! allerdings weiß ich auch, dass gerade bei callas kräftig zugeschlagen wird.

        weil wir alles haben dort machen lassen und die auch noch "recht" freie hand hatten, gab es noch rabatt. der brautstrauß hat so nur 35,- € gekostet.

        aber die blumen waren jeden cent wert!

        liebe grüße

        ich schließ mich an, ist ein ganz normaler preis :) hat mit meine floristin gestern beim bestellen meiner blumen auch gesagt :)

        lass die callas weg dann wird es gleich billiger

      (11) 13.08.12 - 09:22

      Hallo.

      Wir sind auch bald aus den Latschen gekippt. Haben 250 Euro beim Floristen gelassen.
      - Brautstrauß: 120 Euro (für 2-farbige Rosen, etwas Grünzeug, in Tropfenform)
      - 8 gleiche Rosen für die Hochzeitstorte
      - 16x Deko (16 Rosenköpfe in Glas und farbigen Sand; bekommen dann einige Hochzeitsgäste als Give-away mit)

      Meine Eltern besorgen noch den Autoschmuck in den gleichen Farben, da sie mich zum Standesamt bringen.

      Ich finde es trotzdem ganz schön heftig. Aber wir haben keinen Wurfstrauß machen lassen. Ich schmeisse den richtigen Brautstrauß.

      LG
      Franzi

      Hallo,

      Die Preise sind wirklich normal. Wenn man die Preise der einzelnen Blumen bedenkt...

      EIne schöne rote Rose kostet im Durchschnitt so 2,90 €
      Weisse Calla hauen preislich nochmal mit ca 5 € pro Stück rein.
      Damit´s nach was aussieht, müssten es sicher mindestens 8 Rosen und 7 Calla werden.
      Würde bei mir schonmal einen reinen "Blumenpreis" von 58,20 €.
      Hinzu kommt das Grün (schöne Ranken...die auch gedrahtet werden müssen, schöne Blätter, Füllgrün), evtl. ein schönes Band mit rein... da ist man nochmal mit ca 10,00 € dabei.

      Und natürlich die Arbeitszeit für einen Wasserfallbrautstrauß.

      Die Wasserfallbrautsträuße sind mega aufwändig. Jede einzelne Blüte muss gedrahtet und gestützt werden, damit man sie in die entsprechende, abfliessende Form biegen kann.
      Das erfordert unheimlich viel Fingerspitzengefühl, weil die Stiele beim Biegen leicht abbrechen können.
      Ich benötige für einen Wasserfallbrautsprauß mit allem pi-pa-po bestimmt´ne Stunde arbeitszeit (wenn nicht sogar mehr). 80-90 € würden für einen solchen Brautstrauß locker zusammen kommen.

      Man muss das ganze einfach mal aufdröseln.
      NAtürlich kann man die Blumen lose kaufen und dann als Fluppi mit bisschen Grün schnell zusammen binden und wäre dann mit 60 Euro bei der gleichen Blumenmenge schnell dabei. Aber das ist dann kein Wasserfallbrautstrauß.

      Muss man schn wissen, was man möchte.
      Ich find´s immer wieder so schade, daß nicht geguckt wird "warum" ein Brautstrauß soviel kostet, wie er eben kostet :-(
      Ich kann nicht einen Jaguar haben wollen, aber nur einen Trabbi bezahlen wollen.

      Ich hoffe, ich konnte die Preiszusammensetzung ein bisschen erklären.

      Lg florissima

      Grüß dich Johanna :)

      Was Brautsträuße anbetrifft, so empfinde ich den preislichen Rahmen von etwa 20 - 50 Euro sehr realistisch.

      Wir haben kürzlich einen hübschen Strauß online bestellt, und der hat gerade mal knapp 30 Euro gekostet.

      Diesen hier: http://baby-flauschwelt.de/produkt/lianle/blumenstrauss-handmade/

      Hat den Brauch sogar gut überstanden, hätte ich bei dem Preis fast gar nicht erwartet :)

Top Diskussionen anzeigen