heirat mit neuem partner....will aber das mein kind auch unseren namen bekommt,,,,

    • (1) 28.08.12 - 21:45

      hab ja schon alles oben geschrieben...geht sowas ohne adoption??

      • unter umständen ja. eine adoption ist ja eh nochmals eine ganz andere geschichte.
        es kommt darauf an, ob du das alleinige sorgerecht hast, ob das kind deine oder seines vaters nachnamen trägt und wie alt das kind ist, wenn ihr heiratet.

        grüsse
        ks

        • ohje.....gemeinsames sorgerecht...der name von meinem ex-Mann....

          • dann geht es meines wissens nur mit seinem einverständnis. aber am besten erkundigst du dich beim zuständigen standesamt, die können dir das genau sagen.
            besteht keine chance, dass der vater einwilligt? wie wäre es, wenn ihr alle deinen namen annehmt? wäre das evt. eine möglichkeit?

            da ich mit meinem ex nicht verheiratet war, hat der sohn meinen nachnamen (geht in der schweiz bisher nicht anders). mein neuer partner (und vater meiner zwillinge) hat seinen namen behalten und muss meinen jetzt hinten anstellen bei offiziellen dokumenten. alle kinder haben meinen namen. ich wollte, dass alle kinder gleich heissen, hätte es aber völlig falsch gefunden, wenn mein grosser den namen meines mannes hätte. warum sollte er auch… ist ja nicht sein sohn. für seinen papa wäre das irgendwie ja auch ein schlag ins gesicht gewesen.

            also haben jetzt alle meinen namen, was mir eh auch recht ist… ;-)

            grüsse
            ks

      Einbenennung §1618 BGB

      Wenn gemeinsames Sorgerecht, muss der andere Elternteil zustimmen, ist das Kind über 5 Jahre alt, bedarf es zusätzlich der Zustimmung des Kindes.

      Hallo,

      mein Schatz und ich heiraten am 08.09.2012 und dabei werde ich seinen Namen annehmen, aus Frau S. wird dann Frau B.
      Ich habe eine 7 jährige Tochter aus einer früheren Beziehung, die ebenfalls meinen Nachnamen S. führt.
      Nun müssen wir am Montag nach der Trauung nochmals aufs zuständige Standesamt,dort brauche ich eine Bescheinigung in der hervorgeht das ich das alleinige Sorgerecht habe und eine Bescheinigung der Gemeinde,dass wir alle in einem gemeinsamen Haushalt leben.
      Dadurch das ich das alleinige Sorgerecht habe und sie meinen Nachmamen trägt,ist das alles kein Thema. Sonst hâtte ich das Einverständnis vom KV gebraucht,was du vermutlich auch erst brauchst.

      LG janinechen

    • Also bei uns war das so, dass der Kindesvater zustimmen musste (da gemeinsames Sorgerecht) ... er musste zum Standesamt und dort seine Zustimmung erklären. NACH der Hochzeit mussten mein Mann und ich nebst Kind (6 Jahre) auch zum Standesamt und alle erklären, dass wir den gemeinsamen Familiennamen B... tragen wollen. Dann hat das nochmal gut 1 1/2 - 2 Wochen gedauert, bis wir die neue Geburtsurkunde in der Hand hielten.

      Kosten insgesamt: ca. 50 Euro

Top Diskussionen anzeigen