Wie finanziert ihr eure Hochzeiten?

    • (1) 10.03.06 - 12:13

      Habe gestern mit großem Interesse eure Auflistung der Hochzeitskosten gelesen...

      Darf ich mal fragen woher ihr soviel Geld übrig habt?

      Wir haben bis zur Geburt unserer Tochter zusammen 2600 Euro verdient, davon waren fast 900 Euro Miete.

      Zum Sparen sind wir also nie wirklich gekommen.

      Das Gesparte ist für Notfälle gedacht (mein Auto wird 11 Jahre) und für das Jahr in dem ich jetzt daheim bin.

      FRage mich die ganze Zeit wie mind 6000 Euro einfach so bafllen können?

      Von unseren Eltern können wir keinen großen Zuschuß erwarten, die zahlen selbst ihre Häuser ab bzw sind Invalidenrentner.

      Die Gäste bringen sicher auch kein Vermögen..

      Also verratet mir mal eure Tricks.

      Danke

      • Hallo Du,

        ja, die Finanzierung ist so eine Sache.
        Es gibt Leute, die verdienen einfach Unmengen von Geld und können mit dem Überschuss ihre Hochzeit finanzieren.

        Andere widerrum sparen sich das Geld vom Munde ab.

        Einige meiner Hochzeitspaare haben auch Rümpelaktionen gestartet. D.h. Ebay-Versteigerungen gestartet ... man glaubt garnicht, was da zusammen kommt. Allerdings - reich wird man damit auch nicht. ;-)

        Bei anderen unterstützen die Eltern, Grosseltern etc. pp.

        Und zu guter Letzt:
        Man kann auch ein wunderbares Fest feiern, ohne viel Geld ausgeben zu müssen. :-)

        Liebe Grüße
        Kirsten

        Hmmm...

        also wie es die anderen halten, weiß ich nicht - aber wir bezahlen unsere Hochzeit vom "Ersparten".

        Da mein Freund und ich keine Jungspunde mehr sind (er ist 35, ich 31, Kinder sind auch keine da), hat sich genug angesammelt, um nicht groß rechnen zu müssen, was wir uns leisten können und was nicht.

        Mein Vater ist überglücklich, wenigstens eine Tochter "unter die Haube" zu bringen - und lässt es sich nicht nehmen, das Hochzeitsessen zu bezahlen.

        Wir haben alles inklusive so ca 10000 Euro für die Hochzeit "reserviert" (bei ca 75 Gästen) - denke aber, dass man eine schöne Feier auch wesentlich günstiger haben kann.

        Liebe Grüße, Sterrin

        Bei usn is das so, das wir grob hoch gerechnet haben im Deze,ber wieviel "unsere" Hochzeit kosten würde und dann geschuat haben, wieviel wir bis dahin zurück legen können von userem Geld.

        Wir verzichten halt auf vieles, was wir uns sonst so gekauft haben.

        Bis August hätten wir unsere 8000,00 € zusammen bekommen.

        Gestern kam die Mum von meinem Schatz udn sagte uns, das sie uns die Hälfte vom Polterabend und die Hälfte von der Hochzeit dazu geben ... die andere Hälfte bezahlen meine Eltern. Von meinem Schatzi die Großeltern bekommt er noch 3000,00 € .. so das an usn gar nix mehr hängen bleibt und die Geldgeschenke von den Gästen noch für andere Investitionen da sind.

        :-) Wir haben aber mit dem Geld nicht gerechnet. Und ic hab so ncoh mit meinem Gewissen zukämpfen, aber die Eltern von usn wollen das halt bezahlen ... is doch auch ok.

      • wir haben klein geheiraten (eltern und geschi), da wir beide nicht einsehen so viel geld für einen tag auszugeben,(unsere ringe waren die einzige große ausga. 1000 euro selbst entwurfen, aber die hab man ja auch ewig, einen neuen anzug 400euro und einen hosenanzug für mich 150 euro) damit kann man wichtigere anschaffungen machen. wir haben dan im mai einen monat später mit freunden und so einen grillparty im garten gemacht, war echt schön.

        die meisten freunde von uns haben auch groß geheiratet ca. 11000euro, dafür haben sie auch jahrelang gesp.und mit geschenken bekommt man nicht einmal einen bruchteil wieder rein, aber so sollte man ja auch nicht rechnen, wenn man so ein hochzeit will.

        es gab auch freunde die haben im eingen garten gefeiert und sich das essen liefern lassen, wird auch billiger aber das wetter muß stimmen.

        Wir haben definitv keine 6000 Euro ausgegeben! Wir haben erst mal gaaaanz sparsam geplant (möglichst viel selbermachen, eventuell ein "jeder bringt was mit" Buffet), allerdings hat die Familie dann noch etwas zugeschossen, z.b. hat meine Oma mein Kleid bezahlt und meine Eltern das Essen.

        Schaut doch einfach mal, wieviel Geld ihr erübrigen könnt und was Euch am wichtigsten ist: Tolles Kleid, aber dafür nur 25 Gäste? 100 Gäste, aber schlichte Feier im Gemeindesaal mit Kartoffelsalat und Würstchen? Tolle Hochzeitstorte, aber dafür Musik aus dem eigenen CD-Player ...?

      • Hallöchen,

        bei uns ist es so, dass gerade anfang Januar 2007 ein Sparvertrag fällig wird,dann legen wir jeden Monat etwas beiseite,die zurückgezahlte Steuer kommt auch beiseite.
        Da wir beide recht gut verdienen können wir locker 400 euro pro Monat beiseite legen und etwas gespartes haben wir auch schon (geht aber wir unseren diesjährigen Sommerurlaub drauf).

        lg
        Kyara

        Hallo Kathrinchen,

        also trick haben wir keine gehabt unsere Hocziet zu finanzieren. Wir sind beide eben auch nicht mehr so jung gewesen, sind in der glücklichen Lage gut zu verdienen (zumindest mein Mann), ich bin im sozialen Bereich tätig und habe nur gut in der Schweiz verdient und einiges angespart. Dann hatten wir auch noch das Glück, dass beide Eltern etwas beigesteuert haben und so haben wir im August letzten Jahres unsere absolute Traumhochzeit gefeiert mit 100 Gästen. Sie war super teuer, aber da ich eigentlich nie dachte, dass ich heiraten werde, war unser Motto einmal und nie wieder! Klar an anderen Dingen haben wir bis jetzt ein bißchen zurückgesteckt.
        aber ich denke es sollte jeder so machen wie er möchte, kleine Hochzeit, große Hochzeit, teuer oder günstig - Hauptsache es wird unvergeßlich!
        LG
        Christina


        Sparen, sparen, sparen.....

        LG Kerstin

        hallo!
        ich habe mir die gleiche frage gestellt als ich hier im forum gestöbert habe!!!!
        meine beste freundin heiratet 6 wochen nach mir, die haben ca 10000 euro eingeplant, wir dagegen haben ein buget von ca 2000 euro#schock
        aber es ist möglich!!!!! statt 3-gänge-menue eben spanferkel, statt ***-restaurant feuerwehrhaus, und mein kleid kostet auch nicht 1500 euro, sondern nur 180 euro! das einzige sind die ringe: 1500 euro, nach unseren vorstellungen gefertigt, ABER: papa hat eine alte goldmünze gesponsert, und nun zahlen wir nur die arbeitskosten: 300 euro!
        es wird eine große party mit der ganzen familie und unseren freunden, und keine "seht- mal- wie- toll- wir- sind-party", wir wollen heiraten, und nicht 1 oder 2 jahre auf alles verzichten, nur damit andere sagen:"mensch, die haben sich das aber was kosten lassen!" wir könnten sicherlich auch "dick" auffahren, aber das passt nicht zu uns!
        es wird auch so der schönste tag unseres lebens, mit allen wichtigen menschen in unsrem leben!
        jeder setzt seine prioritäten halt anders!
        l.g. jessy

        Hallo,

        wir haben auch schon ein paar Ersparnisse gehabt, verdienen beide ganz gut und können jeden Monat was sparen und haben noch keine Kinder...
        Meine Eltern haben dann noch einen Teil gezahlt, mein Kleid aus dem Brautladen war von der Vorjahreskollektion da kann man auch einiges sparen...

        LG

        Hallo,

        also ich persönlich halte nichts davon, wenn Mann und Frau heiraten wollen (is ja meist eine freiwillige Entscheidung) und "verpflichten" durch die Blume ihre Eltern etc. Wenn von diesen Seiten im Endeffekt ein Zuschuß kommt, schön, aber darauf verlassen bzw voraussetzen sollte man es nicht.

        Unsere Hochzeit hat alles in Allem auch so 6500,- gekostet. Das haben wir von unserem Ersparten genommen. Das bißchen Geld was in Form von GEschenken kam haben wir für die Restaurantrechnung benutzt, der Rest blieb auf uns sitzen (rund 4000,-)

        Wenn wir kein Geld gehabt hätten, hätten wir halt nur "schnell" aufm Standesamt alleine geheiratet und in besseren Zeiten das Ganze nochmal richtig veranstaltet. Aber bei der HOchzeit ist das halt wie bei Geburten bzw Beerdigungen...diese Sachen sind schweineteuer, da man in diesen SItuationen halt das Beste und Schönste möchte.

        Unsere Einladungs- und Danksagungskarten hab ich im Internet bestellt, eine private Fotografin haben wir geschenkt bekommen, das Brautauto haben wir geliehen, das KLeid gekauft und später mit ca 700,- Verlust wieder verkauft, der ANzug stammt aus dem Kartstadt, das Blumengesteck fürs AUto war ausm ebay (neu, aber künstlich, was man aber nicht gesehen hat). Hm....ja.....alles andere kann man ja so gestalten, wie man es möchte.

        Ich fürchte, ich konnte Dir nicht furchtbar viel helfen.#hicks

        LG Alex

        Aaaalso... da will ich mich mal einreihen in die Begründungen wieviel eine Hochzeit kosten kann und wie man das bezahlen kann ;-)

        Unsere Hochzeit haben wir mit 60 Leuten gefeiert und sie hat 7000 € gekostet.
        Davon haben unsere Eltern jeweils 1000 € bezahlt, die Geschenke der Gäste beliefen sich zusammen auf 2500 € (worüber wir aber ehrlich gesagt heute noch platt sind.... hätten wir niemals mit gerechnet).
        Also blieben am Ende ca. 2500 auf uns "hängen" und das haben wir aus dem laufenden Betrieb nehmen können. Da wir die Hochzeit 10 Monate geplant haben fiel diese Summe nicht so ins Gewicht, da sie in vielen kleinen Summen immer mal zwischendurch wegging. Ca. 1000 € hatten wir zudem noch gespart.

        Will damit nur sagen, es geht, wenn man will und Glück hat. Aber wenn wir weniger Geld gehabt hätten, wäre es eben eine andere Hochzeit geworden, auch kein Problem.

        So war sie jedenfalls wunderschön ;-)

        Liebe Grüße,
        Hutzel_1

        Hallo!
        Also wie ich schon so oft hier erzählt habe, haben wir unsere Hochzeit vom Steuerausgleich finanziert.
        Und zwar: Wenn man im Dezember heiraten geht, so wird das ganze Jahr als verheiratet gerechnet so bekamen wir 1700 bis 1800 Euro im Februar raus.
        Wir sind also am 2. Dezember 04 rein nur wegen dem Geld heiraten gegangen ... jetzt bekomm ich bestimmt viel Schimpfe von euch... #hicks aber natürlich sind wir aus Liebe heiraten, allerdings war für uns beide das Standesamt nebensächlich. Für uns zählte die Kirchliche Trauung am 2.Juli 2005, erst ab diesem Zeitpunkt waren wir vom Herzen Mann und Frau.
        Unsere Traumhochzeit konnten wir uns also mit ca 1500 Euro Erspartem und der Steuererklärung erfüllen... ich würde es jederzeit wieder so tun!!!
        Und dass eine Hochzeit 6000 oder 7000 Euro kosten soll kann ich mir nicht vorstellen.
        Und wir hatten wirklich eine fantastische Hochzeit mit allem drum und dran.

        #liebdrueck

        Ich dachte auch nie das man das Geld zusammenkriegt, aber es geht.

        Bei mir fing es damit an, daß ich die Überstunden (ziemlich viele) zum ersten Mal nach 10 Jahren ausgezahlt bekommen habe. Mittlerweile bekomme ich sie monatlich und da kommt immer ein bißchen daher. Mein Freund verdient sich mit PC-Reparaturen usw. ein bißchen was dazu und der Rest ist wirklich hart abgespart. Es werden keinen unnötigen Ausgaben gemacht, nicht oft Essen gegangen, keine großen Unternehmungen usw. Also wenn der Wille dazu da ist - geht das schon irgendwie. Wir haben für unsere Hochzeit ca. € 5.000,- geplant und wir sparen seit letztes Jahr Juni d.h. es dauert auch seine Zeit. Aber wo ein Wille ist ist auch ein Weg.

        (16) 12.03.06 - 06:23

        Hallo,

        wir waren in einer aehnlich Situation. Mein mann war Student und ich gerade mit dem Studium fertig. Geldhatten wir absolut nicht und trotzdem eine schoene Hochzeit.

        Wir hatten einige Vorteile:
        1. altes Hochzeitskleid von meiner Mama hat gepasst
        2. Eheringe der Grosseltern, was eine sehr grosse Ehre fuer uns war
        3. Essen haben meine Eltern gezahlt fuer kanpp 50 Gaeste
        4. kein Tanz und Livemusik, alles von der Anlage
        5. kein aufwaendiger Blumenschmuck auf dem Auto, nur schoene Girlande
        6. Guenstiger Gaertner fuer Brautstrauss
        7. Hochzeitsvideo von den Eltern gesponsort
        8. Kirhchor hat den Gottesdienst gestaltet
        9. Hochzeit war am Nachmittag, also nur Abendessen, Vormittag Fototermin und Styling
        10. Kaffeetrinken fuer Freunde am naechsten Tag, Familie und Freunde hat Kuchen gebacken

        11. einizige Kosten, Brautschuhe fuer 100 E und Hochzeitskerze 40 E, Stoff fuer Schleife hinten im Auto und Mandelsackchen, Servietten ca. 30 E

        12. wir hatten eine wunderschoene Hochzeit

        Tricks gab es keine. Zuerst haben wir uns überlegt, was wir maximal leisten können und alles weitere danach ausgerichtet.
        Die Hälfte der Hochzeit haben unerwarteterweise seine Eltern bezahlt (ohne, dass wir das angedeutet oder darum gebeten hätten).
        Das Hochzeitskleid habe ich geschenkt bekommen und die andere Hälfte der Hochzeit von meinem Erbe bezahlt (also so, als ob es meine Eltern bezahlt hätten).
        Das Flugticket für die Hochzeitsreise war Überstundenausgleich.
        Ich hätte mir nie träumen lassen, dass ich mal so viel Geld auf einmal ausgebe ...
        LG Mare

Top Diskussionen anzeigen