So wütend und enttäuscht...

    • (1) 06.10.12 - 11:07

      Hallo Ihr Lieben,

      ich bin soo enttäuscht von meiner MUTTER :-(...

      Vor 2 Wochen habe ich in einem Brautmodegeschäft MEIN TRAUMKLEID gefunden, auch wenn es etwas teurer war, aber DAS sollt es sein...! Als ich meiner Mutter davon erzählte, rollte sie nur die Augen und war völlig desinteressiert, was mich schon wahnsinnig enttäuschte...!

      Da meine Schwester nicht mit zum Brautkleider gucken kommen konnte, wollte ich Ihr ein Foto des Kleides zeigen und googlete danach und was soll ich sagen, ich fand GENAU DAS KLEID bei eBay-Kleinanzeigen und es kostete weniger als die Hälfte #huepf. Auch DAS interessierte meine Mutter nicht :-(.

      Ich ging das Wagnis ein und kaufte es (war weiter weg, konnte es daher nicht anprobieren, aber die angegebene Größe entsprach meiner!).

      So, es kam heute an, mit allem Zipp und Zapp und es ist... EIN TRAUM!!!! #verliebt

      Jetzt wollte ich es meiner Mutter zeigen, zog es an und bat sie mal nach oben zu kommen (sie wohnt nebenan). Da "nölte" sie schon rum, sie hätte ja keine Zeit, da sie wischen müsste#kratz... ich hörte also, wie sie rein kam und rief sie solle nach oben ins Schlafzimmer kommen, da mein Mann ja unten saß und das Kleid nicht sehen darf!!!

      Da maulte sie in Richtung meines Mannes "die und ihr SCHEISS Kleid! Kein anderes Thema mehr!!"... ich war BAFF!!! #schmoll

      Das Kleid war und ist Thema wie jedes andere auch, was unsere Hochzeit betrifft, nicht mehr und nicht weniger...

      ich bin soooooo dermaßen enttäuscht!! Habe ihr natürlich zugerufen, dass sie NICHT nach oben kommen braucht, um sich mein SCHEISS Kleid anzugucken...

      Ich kann es immer noch nicht fassen... da stand ich oben in meinem Traumkleid und meine MUTTER zeigt NULL interesse und betitelt es noch als SCHEISS Kleid #heul...

      So, ich musste mich mal eben ein wenig bei Euch ausheulen........

      Tati

      • Na du hast ja ne nette Mutter :-(

        Ich würde sie jetzt einfach nicht mehr mit einbeziehen

        und dann wird sie schnell angekrochen kommen ;-)

        • Danke für Deine Antwort!

          Das werde ich ab jetzt auch tun, wenn ich es auch schade finde, da es ja meine Mutter ist...! Muss ich wohl so akzeptieren...! Und angekrochen wird sie nicht kommen, da es sie wirklich nicht interessiert, was in meinem Leben so passiert... :-(

          LG
          Tati

          • Dann ist das sehr traurig.
            Wieso redest du nicht mal mit ihr?
            Vielleicht weiß sie nicht, wie du dich fühlst?

            Und wenn sie nichts ändern wird,

            dann würde ich versuchen damit abzuschließen,
            denn sonst wirst du nur noch mehr enttäuscht!

      O Mann,
      da würd ich mich aber auch aufregen.

      Immerhin ist so ne Hochzeit ja nicht irgendein x-belibieger Tag.

      Kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen. Fahre ohne deine Mutter fort mit deinen Vorbereitungen und lass dir nicht die Vorfreude vermiesen.

      Ich wünsch dir alles Gute und eine Traumhochzeit im Traumkleid!!!

    Nun ja, wenn sie schon von Anfang an uninteressiert am Kleid war, warum liegst Du ihr damit weiter in den Ohren? Tausch dich darüber doch besser mit Schwester, bester Freundin etc. aus. Wer nicht will, der hat schon.

    Hat sie denn generell ein Problem mit Deiner Hochzeit?

    • Mhh, ich denke, dass ich ihr damit nicht in den Ohren gelegen habe. Es war vielleicht 2, 3 mal Thema.

      1. Brautkleid gefunden
      2. Kleid bei eBay-Kleinanzeigen viiiiel günstiger gefunden
      3. Kleid heute angekommen.

      Ich hatte gedacht, der Preis wäre Grund ihrer "schlechten" Laune, daher DACHTE ich, wenn ich ihr erzähle, dass ich es jetzt so günstig bekommen habe, dass das dann okay ist (sie versteht nicht, warum man "so viel" Geld für ein Kleid ausgibt, was man nur 4 Stunden trägt und danach nie wieder!) und sie sich für mich freut... war wohl falsch..!

      WAS genau der Grund für ihre ablehnende Haltung ist, kann ich Dir nicht sagen. Es besteht generelles Desinteresse bzgl. der Hochzeit, wobei sie eig. auch alles andere nicht groß interessiert, was in meinem Leben so passiert...

      Ich denke, dass ich das so akzeptieren muss und werde sie halt nicht mehr "behelligen"...!

      LG
      Tati

      • Na, dann ist sie wohl einfach das Gegenteil der sich-überall-einmischenden Brautmutter, die mindestens genauso nervig ist ;-)

        Genieß Deine Hochzeit und teil Deine Freude mit Leuten, die sich mehr dafür interessieren.

ich nehme mal an, dass der hund irgendwo anders begraben ist, oder? ich würde mal tacheles mit ihr reden, in einem ruhigen moment, und fragen, WAS denn genau das problem ist.
grüsse
ks

  • Huhu,

    WAS genau ihr Problem ist? keine Ahnung... ich denke, sie selbst ist das Problem. Sie hatte schon immer Probleme, sich für andere zu freuen, oder besser, sich generell zu freuen!!! Reden? Mit ihr? Sie sieht ja kein Problem!?!

    Ich werde sie einfach nicht mehr behelligen, wenn es das ist, was sie möchte...! Ich finde es einfach nur schade, da es ja meine Mutter ist... aber ich kann sie ja schlecht zwingen, sich für mich zu freuen...

    LG
    Tati

    • hmmm, aber DU hast damit ein problem – verständlicherweise. ich würde das nicht so auf mir sitzen lassen. ich würde ihr sehr wohl sagen, dass dich das verletzt, wenn sie vom "scheisskleid" spricht und null interesse an der hochzeit ihrer tochter hat. natürlich kannst du dagegen im endeffekt nix machen. aber ich würde an deiner stelle zumindest ganz konkret von ihr wissen wollen, ob sie in irgend einer form was von der hochzeit wissen will oder nicht. oder ob sie am liebsten gar nicht anwesend wäre… weil selbst dazu würde ich sie nicht zwingen.
      grüsse
      ks

(13) 06.10.12 - 14:54

Hallo,
das tut mir sehr leid für dich.Ein ausgesprochen liebloses und ungezogenes ( jawoll ) Verhalten legt deine Mutter an den Tag.Ich würde sie ganz außen vor lassen.
Lass dir deine Freude nicht verderben----sicherlich ist deine Mutter ganz allgemein kein empathischer Mensch!?

L.G.

P-S- ich werde wohl eher mit den Tränen kämpfen, wenn meine Töchter irgendwann im Brautkleid vor mir stehen #hicks

Hallo Tati,

Du schreibst, sie hat allgemein kein grosses Interesse an Dir.

Ich kann sowas nicht nachvollziehen. Ich selbst bin 36 Jahre alt, habe drei Kinder im Alter von 14J., 10J. und 1,5 Jahren.
Für sie hacke ich mir einen Arm ab. Und wenn es sein muss noch mehr.

Aber ich kann Dir sehr nachempfinden,da meine Mutter auch null Interesse an mir hatte.
Als meine Grossen kamen, war es bei den Kindern ebenso.

Ich habe nahezu um Zuneigung gebettelt, so denke ich im Nachhinein. Sie ist doch meine Mutter, so sagte ich es mir auch immer.

Das Ende vom Lied: Mit 29 Jahren brach ich den Kontakt gänzlich zu Ihr ab.
Und mir ging es seiddem 1000 Mal besser. Mir fehlt nichts.
Was denn auch??

Ist es bei Dir auch so schlimm, oder hat Deine Mutter nur zur Zeit so ihre 'Macken'?

LG Verena

Also ich finde deine Mutter auch unmöglich. ABer trotz allem das einem die Hochzeit sehr viel bedeutet und aktuell eben auch das Thema bei euch ist. Vielleicht haste es trotzdem ein wenig übertrieben und dir ist das nicht bewußt das es anderen auch mal reicht!
Ich weiß wie ich mich damals gefreut habe aber das ich ständig von MEeeeeeeeeinem Kleid geredet habe, ne das kannte ich nicht.
MEine ich nicht böse aber das ging mir eben noch so durch den Kopf.
Ela

Top Diskussionen anzeigen