Dresscode bei Hochzeit wünschen ok?

    • (1) 24.10.12 - 14:45

      Hallo!

      Nachdem ich jetzt dank der tollen Tipps hier mein Outfit fertigstellen konnte, hab ich eine weitere Frage: Ist es ok, sich von den Eltern zu wünschen, ordentlich gekleidet zu kommen, bzw. dem Anlass entsprechend?

      Hintergrund: In der Vergangenheit bin ich mit meiner Familie immer wieder negativ aufgefallen (Blicke, Getuschel), weil diese absolut keine Ahnung davon haben, wie man sich angemessen kleidet und auch aufführt...... Nun habe ich durch Zufall erfahren, dass meine Schwester eine ältere Cordhose (?!?) tragen möchte, mein Vater die "Kombination" aus den frühen Neunzigern und meine Mutter vermutlich einen ihrer altmodischen "Lappen".

      Ich habe daraufhin Veto eingelegt, gesagt, dass ich mir wünsche, dass sie festlich und aktuell gekleidet kommen und auch Hilfe beim Einkauf angeboten. Ich möchte mich einfach nicht blamieren, zumal die Familie und Verwandtschaft meines Partners auch anwesend sein wird.

      Ich erwarte keinen Hugo Boss Anzug oder Lanvin Kleidung, einfach etwas elegantes und schickes, was nicht negativ auffällt.

      Das Ergebnis ist bisher ernüchternd.

      Mein Vater kam mit der Frage, ob es nicht ein Leihhaus gäbe, wo man was ausleihen könnte? #schock (Er lebt nicht von AlG2, tut aber immer so, als hätte er kein Geld.....#bla)
      Meine Mutter weigert sich konstant, sie meint "sie würde schon nicht nackig kommen...."
      Meine Schwester nölt rum, ich würde ihr immer Sachen aussuchen, welche ihr nicht passen (glatte Lüge, aber irgendeine Ausrede muss man ja haben...)

      Mich ärgert das sehr, vorallem habe ICH jetzt ein schlechtes Gewissen, überhaupt was gesagt zu haben (eigentlich falsch, aber manches wird einem früh eingepflanzt und trotzdem versagt manchmal jegliche Logik....).

      Gestern habe ich nochmals mit meinem Vater telefoniert, wie es jetzt aussähe, er meinte, er hätte schon für sich geschaut, noch nichts gefunden.....aber das wäre ja eh keine RICHTIGE Hochzeit. wieso man da so festlich kommen sollte?!
      Ich hab dann gemeint, dass diese Hochzeit durchaus echt wäre (nur standesamtlich) und es eben dem Anlass entsprechend schon angebracht wäre, sich mit dem Outfit etwas Mühe zu geben. Zumal wir danach in einer 4 Sterne Hotelanlage feiern, aber auch das zählt offensichtlich nicht als Grund, sich der Braut zuliebe etwas anzustrengen.

      Jetzt mal ehrlich: Verlange ich zuviel? War es falsch, das Thema überhaupt anzusprechen? Für meine Begriffe ist es selbstverständlich, sich anlassentsprechend zu kleiden und es gibt doch überall eine Kleiderordnung (angesprochen oder nicht).

      Mir vergeht grad richtig die Lust auf die Hochzeit, weil ich sehr fürchte, dass ich mich wieder schämen muss für meine Familie (mit der ich so gar nichts gemein habe). Ich hatte gestern Probehaarstecken, allein das hat 150 Euro gekostet und die schaffen es nicht mal, sich im H&M oder sonswo ein schlichtes, elegantes Outfit zu kaufen, obwohl es mir sehr viel bedeuten würde.

      So, jetzt hab ich genug gemotzt, bin gespannt, welche Meinung ihr dazu habt!

      PS: Ja, das familiäre Verhältnis gestaltet sich äußerst schwierig.....

      • (2) 24.10.12 - 15:09

        Geh doch mit ihnen einkaufen?!
        Oder du kaufst ihnen etwas?!

        Also so würde ich es machen...

        Gerade mit der Schwester und der Mama ist das doch kein Problem.

        • (3) 24.10.12 - 16:21

          Hallo!

          Dass ich mit Ihnen Einkäufe, hab ich angeboten....Dass ich ihnen was kaufe sehe ich echt nicht ein - ein schickes Outfit im Schrank schadet keinem. Die haben zudem alle ihr eigenes Geld...

          LG und danke!

      Hallo Mirija

      Also ganz ehrlich? Allein die Aussage, dass eine standesamtliche Trauung keine richtige Hochzeit ist, find ich... :-[ Rein offiziell gesehen, ist ne kirchliche Trauung eher unwichtig. Also rein, was das gesetzliche angeht.
      Mein Verlobter und ich werden auch "nur" standesamtlich heiraten. Und dennoch werde ich ein Brautkleid Tragen und erwarte von meinen bzw. unseren Gästen, dass sie sich dem Anlass entsprechend kleiden!
      Ich finde nicht, dass du da überreagierst oder sonst was. Es ist dein Recht, dass zu erwarten und vorauszusetzen!
      Lass dich nicht unterkriegen und setz dein Recht durch! Es gibt auch schöne, elegante Kleidung für den schmalen Geldbeutel. Lass keine Ausrede gelten! Das ist einfach zu krass. Mich ärgert das so!

      Ich drück dir die Daumen, dass du dich noch durchsetzen kannst!

      • Tja, was will man machen....? Ich habe schon mehrmals erwähnt, dass dies sehr wohl eine richtige Hochzeit wäre und ich es als herabwürdigend empfinde, wie darüber geredet wird - das scheint nicht so anzukommen....

        Es gibt Menschen, denen ist das Empfinden vom Gegenüber relativ egal.

    (6) 24.10.12 - 15:29

    Tja, leider halten sich die Gäste nicht immer an das gewünschte!

    Auf unsere Einladung stand auch drauf, das um ein passendes Outfit gebeten wird, eben der "Dresscode" gehalten daran haben sich leider die wenigsten! Was ich äußerst ärgerlich fand!

    Rede nochmal mit deiner Familie und mache ihnen deutlich klar das du eben SEHR viel WErt darauf legst!

    Wenn sie beleidigt sind, bitte! Aber besser das als sich als Brautpaar zu blamieren!

    • (7) 24.10.12 - 16:34

      Traurig, oder? Klar hat jeder andere finanzielle Möglichkeiten, aber es geht doch einfach nur darum, dem Wunsch des Brautpares wenigstens etwas nachzukommen...

      LG

      • (8) 24.10.12 - 20:43

        Ich denke das hat nicht wirklich viel mit den finanziellen Möglichkeiten zu tun!

        Eine schwaze Hose/Rock und eine weiße Bluse/Hemd bekommt man auch bei Kik und Co.

        Es ist schließlich EUER großer Tag, egal ob nun kirchlich, standesamtlich oder vor nem Feld, Wald und Wiesen-Redner! ;-) Und gerade die eigene FAmilie hat sich ja wohl einfach mal daran zu halten! Ich finde das Verhalten unter aller S**!#sorry
        Und MIR würde sicherlich absolut die Hutschnur hochgehen!

        Ich wünsche euch trotzdem das es ein wundervoller, unvergesslicher (im positiven Sinne) Tag wird! :-)

(10) 24.10.12 - 17:08

hi,

ich kann überhaupt nicht verstehen, dass du es so schlimm findest, wenn sich dein vater einen anzug leiht. ist doch völlig egal, von wo der ist, hauptsache sieht gut aus und wenn er nun mal der meinung ist, sich "für einen tag" keinen zu kaufen, dann lass ihn den doch leihen. ein leihanzug ist doch nichts schlimmes und es gibt auch kein schild, wo das draufsteht, keiner merkt etwas.

"Mein Vater kam mit der Frage, ob es nicht ein Leihhaus gäbe, wo man was ausleihen könnte? (Er lebt nicht von AlG2, tut aber immer so, als hätte er kein Geld.....)"

und du kannst bitten soviel zu willst, wenn sie der meinung sind, dass dies dem anlass entsprechend angezogen ist, dann wirst du wohl nicht viel machen können.

wir haben das nicht auf den karten gehabt und so richtig registriert, wer was an hatte, habe ich erst auf den fotos. ist mir auch schnuppe gewesen, denn es sind ihre sachen, die sie tragen und wenn sie sich darin wohl fühlen, bitte!. auch sehe ich nicht, dass dies in irgendeine weise auf mich zurückfallen könnte, schließlich trage ich ja die sachen nicht.

meine eine schwester hat sich zu meiner hochzeit ein kleid aus meinem schrank geliehen und sah schick aus. vielleicht könntest du deiner schwester auch etwas anbieten (sofern ihr die gleiche größe habt).

es gibt eben leute, die sehen es nicht ein, sachen für "einen tag" zu kaufen. ich warte auch jedes jahr auf weihnachten, weil ich da geschirrhandtücher bekomme. aus irgendeinen grund kann ich mich nicht überwinden, mir selber welche zu kaufen, obwohl es nicht an dem geld liegt. ich will einfach nicht. das weiß meine schwiegerfamilie und so bekomme ich jedes jahr handtücher und ich freue mich wie bolle.
vielleicht solltet ihr euch mal zusammensetzen. nicht alles in deren kleiderschränken wird ja nach "lumpen" aussehen und ihr könntet etwas gemeinsam finden.

aber stell dir mal vor, die würden so bei deinem kleid reagieren!!!

reden, wünsche mitteilen und unterstützend unter die arme greifen. vielleicht mal den kleiderschrank durchsuchen und das outfit mit ein paar netten kleinigkeiten aufpeppen!

liebe grüße

  • (11) 24.10.12 - 21:24

    Nun ja, ich sehe das etwas anders. Überall gibt es einen Dresscode, offiziell oder inoffiziell. Sich dem Anlass entsprechend zu kleiden gehört zum guten Benehmen und zeigt dem Gegenüber Respekt.

    Einen Anzug leihen ist bei uns in der Gegend nicht möglich - abgesehen davon ist es ja keine unmöglich zu bewältigende Investition... Ich halte nichts von Verschwendung, aber auch nicht von Geiz.

    Ach ja, aus diesem Kleiderschrank gibt es nichts, was man aufpeppen könnte, ganz echt nicht. Hilfe beim Einkauf habe ich angeboten - ich werde wohl damit leben müssen, selbst an meiner Hochzeit mich schämen zu müssen. Jemand, der das so nicht kennt, kann das leider nicht nachvollziehen....

    LG

(12) 24.10.12 - 17:38

Hallo.

Ja, es ist völlig okay, einen Dresscode vorzugeben - und ja, es ist völlig okay, darauf auch zu bestehen, insbesondere bei der eigenen Familie.

Familie Flodder, die zudem offensichtlich keinerlei gesteigertes Interesse an diesem Tag hat und keinen Respekt vor Dir hat, was sich über die Sprüche ("Gar keine richtige Hochzeit") und dem vehementen Weigern, sich angemessen zu kleiden, wäre bei mir gar nicht erwünscht ... eigene Familie hin oder her.

LG

  • (13) 24.10.12 - 21:14

    Familie Flodder ist übertrieben, Familie äusserst seltsam trifft es eher.... Du hast Recht, das Interesse lässt sehr zu wünschen übrig, auch am zu erwartenden Enkelkind.... Trotzdem ist es die eigene Familie und

    schwer, aus solchen Strukturen komplett auszubrechen.

    Na ja, die Eltern von meinem Partner sind das genaue Gegenteil, das ist für mich in diesem Fall doppelt so wertvoll.

(14) 24.10.12 - 18:37

Hi,

unser Dresscode wurde sehr gut eingehalten, wobei Freunde auch sehr locker kamen, weil sie nicht elegantes haben. Finde ich bei Freunden ...OK
ABER bei der engeren Verwandtschaft finde ich ein passendes Outfit wichtig.
Und wenn es geliehen wird wäre es mir total egal. Mein Mann hatte seinen Cut auch geliehen#liebdrueck

Vielleicht findet ihr ja was passendes, was sie auch öfers tragen können. Das ist nämlich oftmals das Problem....für 1 x anziehen zu teuer!!!

Grüsse
lisa

(15) 24.10.12 - 20:09

Hallo...

ich finde es absolut ok, dass du einen gewissen Dresscode möchtest.

Wir haben es damals nicht auf die Karte geschrieben, allerdings wusste ich auch dass alle Gäste sich zu kleiden wissen. Die einzige die aufgefallen war, war meine Schwester - allerdings hätte ich das von ihr nicht erwartet, da sie zu dem zeitpunkt noch unter der Fuchtel meiner Mutter stand.

Sie kam in einer schwarzen Jeans, schwarzen Sneakern und einem gestreifen Pulli mit Kapuze...dazu dann aber eine elegante Hochsteckfirsur und mega Make-up... naja das sah dann etwas komisch aus.

Eine Freundin hatte damals ganz groß im Offiziersheim gefeiert, also richtig mit eigener Bedienung für jeden Tisch,Live Musik (ich glaub Jazzband) etc... also wirklich pompös.

Da waren einige Gäste dabei die kamen in Freizeitkleidung. Ein männlicher Gast trug eine knielange Jeanshose , dazu Turnschuhe und ein Polohemd, ein weiblicher gast kam im Jeans-mini, Spaghettitop und FlipFlops...

Ich glaub auf jeder Hochzeit gibts immer jemanden der mit der Kleiderwahl auffällt. #schwitz

LG und eine schöne Hochzeit
Steffi

  • >>Ich glaub auf jeder Hochzeit gibts immer jemanden der mit der Kleiderwahl auffällt.<<

    stimmt! Meine Schwägerin trug eine fast weiße Hose und ne knallrote Jacke, auf jedem Foto, wo sie drauf ist, sticht das total hervor. Naja, passt farblich wenigstens zu den Herzballons #augen

    Mein Schwiegerpapa war total super angezogen, sehr geschmackvoll mit seinem Anzug, und er war damals bereits 81! Selbst heute mit 87 hat er ein sehr sicheres Händchen bei solchen Anlässen. :-)

    Auf der Hochzeit einer Freundin vor 19 Jahren sah die ganze Gesellschaft aus wie eine Trauergemeinde, und das nur, weil ihre Mutter vorab strikt verboten hatte, dass irgend jemand außer der Braut was helles anzieht (also nicht nur kein weiß, sondern generell hell) #augen Ich als Trauzeugin suchte dann ewige Zeiten nach einer Bluse zu meinem dunkelblauen Kostüm, wo ja eh nur oben der Kragen rausguckte. Es wurde dann ein dunkles apricot - ich fands doof, die Bluse habe ich danach weggeschmissen.

    Das war ein sauteures Kostüm von St.Emile, damals trug man (auch als Frau) unter sowas sogar Krawatte - aber das ging DA natürlich gar nicht *g*

    (17) 26.10.12 - 13:38

    ##
    ch glaub auf jeder Hochzeit gibts immer jemanden der mit der Kleiderwahl auffällt. #schwitz
    ##
    Aber das kann einem relativ egal sein, wenn es nicht die Brauteltern sind ;-)

(18) 24.10.12 - 20:24

Hallo,
du tust mir wirklich leid.
Ich würde mit einem Katalog bewaffnet bei der Familie aufschlagen und mir ausdrücklich zur Hochzeit wünschen , das sie sich chic machen.
Am besten du suchst mit ihnen die Outfits aus.Vielleicht kannst du deiner Schwester etwas leihen?Ein Leih-Anzug ist auch nicht umsonst, da würde ich lieber etwas günstiges bei H&M oder Otto bestellen ( incl. Hemd und Krawatte vorsichtshalber ;-) )

Bleib hartnäckig, sonst versaust du dir deine Hochzeit ( Fotos!!! )
Keiner kann etwas für seine Familie.

L.G.

  • (19) 24.10.12 - 21:35

    Weißt du, schlimmer ist das schlechte Gewissen, überhaupt was gesagt zu haben. Es ist nicht schön, sich zu schämen für seine Familie, das möchte ich so gar nicht, tu es aber trotzdem.

    Ich konzentriere mich jetzt auf meinen Partner, unser Kind und hoffe, dass Sie sich wenigstens ein Bisschen bemühen.

    LG

(20) 24.10.12 - 22:07

Hey,

vielleicht kannst du ja in einem Versandhandelkatalog einige Dinge herraussuchen, die preislich ok sind und die deinen Vorstellungen entsprechen und die deiner Familie vorschlagen? Evt. sind sie ja bereit dazu, wenn sie wissen, was es sie kostet und sie sich nicht die "Mühe" machen müssen, shoppen zu gehen?

LG

  • (21) 24.10.12 - 23:18

    Die Idee ist gut, jedoch werden Kleider aus Prinzip im Laden anprobiert.... Du merkst, wenn jemand nicht will, dann kann man noch so logisch argumentieren und unterstützen, dann will derjenige hält nicht.

    Vielleicht kommen Sie ja doch noch ganz schick...ansonsten kann ich jetzt auch nichts mehr tun. Was unglaublich Teures oder nur gewisse Farben möchte ich ja nicht... Kleidung ist nicht alles, aber nichts ist Sie auch nicht..

    LG

(22) 24.10.12 - 23:24

Oh, also ganz ehrlich, mein Vater ist fett (und zwar richtig) er sieht immer unmöglich angezogen aus... aber ich hätte mich so gefreut wenn er zu meiner Hochzeit gekommen wäre. (ging gesundheitlich nicht)

Mir war es piepegal was alle anhaben, ich wollte das Sie sich wohl fühlen.
Ich habe sogar allen extra Jeans erlaubt! Sie kamen zum teil in Jeans und Hemd (Herren) und sahen gut aus, weil sie sich in Ihren Sachen wohlgefühlt haben.

Und mal ganz ehrlich, jeder hat nen anderen Geschmack und legt auf andere Dinge wert. Was nutzt dir eine schicke Familie, wenn sie sich in den Sachen unwohl fühlen...

und nochwas, wenn interessiert schon was die Gäste anhaben, schauen doch eh alle nur auf die Braut!!! #verliebt

LG Simone

  • (23) 25.10.12 - 09:23

    Hi,

    wir hatten das gleiche Brautkleid an! Ein echtes Schnäppchen und trotzdem schick ;-)

    LG, fridadida

    • (24) 25.10.12 - 10:27

      Hallo fridadida,
      meinst du mich!

      Tja ich hatte ein 500€ limit.... und bin damit voll hingekommen, und hatte genau das Kleid was mir gefällt und mir steht und vorallem in dem ich nicht verkleidet aussehe und mich auch noch wohlfühle...

      Hast du dein Kleid nochmal angezogen... will es eigentlich mal im Sommer zum schick essen gehen oder ins Teather anziehen...

      LG Simone

      • (25) 25.10.12 - 10:32

        Hi Simone,

        ja ich meine Dich. Das ist doch das Kleid von Heine, oder?
        Da ich erst vor zwei Wochen geheiratet habe, bin ich bisher noch nicht dazu gekommen es zu tragen. Bin am Wochenende zu ner Hochzeit eingeladen, aber da kann ich es ja schlecht anziehen ;-)
        Ich hatte noch ein kurzes Jäckchen in taupe darüber an, weil ich meine Arme nicht so mag und es auch relativ kühl war am 12.10..
        Ich schick Dir mal ne Freundschaftseinladung, dann kannst Du es Dir an mir mal ansehen.

        LG, fridadida

Top Diskussionen anzeigen