Hochzeit zu Hause feiern

Hallo liebe Bräute,

bei uns ist es am 27.12 so weit #verliebt...wir feiern nur mit Geschwistern und Eltern und den Trauzeugen..da wir im Sommer 2013 Kirchlich heiraten werden.
Wir werden ca 15-20 Personen sein.
Gefeiert wird aus Kostengründen zuhause...jetzt brauche ich von euch ein Paar Tips bezüglich des Essens...
Die Trauunung ist um 10:30 Uhr
Wir wollten so ein bischen Antipasti, Käse-Lauch-Suppe, Gulaschsuppe machen später gibt es dann noch Kaffe und Kuchen.
Was würdet Ihr zu essen servieren??

Bin für jeden Tip dankbar

Lg Sascia #winke

Huhhu,

auf jedenfall würd ich dazu Brot reichen, meine Bekannte hat tolle Pizzaschnecken gemacht, die kamen bei deren Polterabend super an und beim Verkauf für unsere Gruppenkasse beim Fussball.

Lg

Danke dir Girl...
Brot wird dazu natürlich auch gereicht..is total unter gekommen...

Ich würd auf jeden Fall nicht zu viel machen.

Wann heiratet ihr denn und für wann ist dann Mittag und Kaffee und Kuchen geplant?

Wir heiraten am 27.12 um 10:30 uhr

und dann zum Mittag so 12 Uhr und Kaffee & Kuchen so 15:30 Uhr etwa

Dann mach bloß nicht zu viel zum Mittag, sonst sind die alle noch voll*G*

Frikadellen? Die kann man einen Tag vorher machen. Vielleicht noch einen Tortellini Salat dabei, Brot/Stangenbaguette.

Nachtisch? Wackelpudding (falls Kinder da sind), denn den kann man ja auch einen Tag vorher machen und vielleicht eine Kleinigkeit für die Erwachsenen.

Viel Spaß euch und lasst es krachen.

Lilime, Noch 10 Tage bis zur Hochzeit #zitter

Wie haben auch im Sommer unsere Standesamtliche Hochzeit zu Hause hinterm Haus gefeiert. Dazu haben wir von einem Lieferservice Fleisch geliefert bekommen. Es waren 4 Sorten, alles warm. Dazu haben wir von unserer Familie und den Freunden Salate, Kuchen, Brot und Dips machen lassen. kam suuuper an, und wir hatten keine Arbeit mit dem Essen, so dass wir uns auf die Feier konzentrieren konnten. Würden das jeder Zeit wieder so machen! Und die KOsten waren auch sehr gut, also so, dass man sich für das Geld nicht noch den halben Tag vorher in die Küche stellen muss. Wenn du alles kaufst und das selber machst, kommt man im Ende auch auf einen stolzen Preis. Haben für 20 Personen 150 Eu fürs Fleisch bezahlt.
LG

wer macht denn das essen? ich würde mir einen mietkoch oder ein catering organisieren. auch wenn ihr klein feiert (wir haben noch kleiner gefeiert…), möchtest du doch nicht in der küche stehen. und deine gäste sollen das auch nicht. mit dem caterer oder mietkoch kannst du dann ein schönes "gesamtkonzept" erstellen. die leute haben meist erfahrung und wissen, was wann gut ankommt.
grüsse
ks

Hallo.

Genauso hat mein Bruder seine standesamtliche Hochzeit im kleinen Kreis Zuhause gefeiert (später dann die große Sause dann nach der kirchlichen Trauung) ...

... Fingerfood (Tomate-Mozzarella auf Spießchen, kleine Frikadellen, Käsestangen aus Blätterteig etc - entweder gut vorzubereiten, wie die Frikadellen oder morgens schnell gemacht) und Antipasti (klassische Antipasti wie das ganze Grillgemüse kannst Du am Tag vorher machen - muss eh gut durchziehen - aber insgesamt würde ich mir überlegen, ob man es doch von einem Partyservice anliefern lässt), Käse-Hackfleisch-Lauchsuppe (hatte mein Bruder auch, kann man super am Tag vorher machen), Gulaschsuppe lässt sich auch super vorbereiten, zum Nachtisch Tiramisu (passt zum leicht italienischen Thema und muss man eh den Tag vorher machen) ...

... noch ein bisschen Käseauswahl ... und ganz wichtig wirklich leckeres Brot ... das muss dann halt Dein Bräutigam morgens holen;-)

Deck alles am Abend vorher ein, bzw. baue auf alle Fälle schön Geschirr, Gläser, Deko etc. auf.

15 - 20 Personen sind essenstechnisch in Buffet-Form locker zu wuppen.

LG