Partner vom Trauzeugen nicht einladen?

    • (1) 19.01.13 - 23:08

      huhu,
      ich wollte mal wissen, wie ihr das findet. es ist so:

      wir wollen dieses jahr nur standesamtlich und in kleinem rahmen feiern. sprich:

      Eltern+Geschwister von meinem Verlobten (4 Personen)
      Eltern+Geschwister+Partner von mir (8 Personen, meine Schwester soll Trauzeugin sein)
      Omas+Opas (4-5 Personen)
      eventuell meine tante
      eventuel seine Tante+Mann+Kinder (4 Personen)
      sein Trauzeuge (bester freund)

      es ist ja wirklich nur die familie. und zur zeit verstehe ich mich auch grade nicht so gut mit der freundin vom trauzeugen meines verlobten. ich würde sie somit auch nicht einladen wollen (an dem wichtigsten tag meines lebens) es ist ja eben nur der engste kreis (wir laden ja nichtmal alle tanten,onkel,cosinen.... ein) die würden wir nächstes jahr zu einer großen feier einladen wollen, ebenso die freundin vom trauzeugen und unsere anderen freunde.

      wäre es blöd sie nicht einzuladen? wie seht ihr das?

      lg bommel

      • Hey bommeline,

        ich finde, der Partner eines Freundes oder erst Recht Trauzeugen sollte mit eingeladen werden. Derjenige gehört nunmal zu dem Freund und man könnte mit einem ausbleiben der Einladung böses Blut schüren.

        Gerade bei Hochzeiten sind die Leute da auch sehr "empfindlich"

        Also mein Rat: Ja, ladet sie mit ein-sie gehört halt zum Trauzeugen dazu.

        Liebe Grüße!
        #winke

        • huhu,
          ja vl habt ihr ja recht, aber da wir uns wirklich nicht grade gut verstehen, finde ich es irgendwie doof si eeinzuladen und meine besten freunde nicht... hab schon fast garkeine lust mehr zu heiraten, weil eben diese sache zwischen uns ist und ich es auch nicht einsehe das mit ihr zu klären, denn sie hat das problem ja mit mir.
          sie wohnt auch nicht mehr mit ihrem freund zusammen (berufliche gründe)

          ach mann. ich finds einfach nur so doof....

      (4) 19.01.13 - 23:22

      Ja, ich fände es blöd, die Partnerin des besten Freundes deines zukünftigen Mannes nicht eizuladen.

    • Hey,

      ich fände es auch nicht schön, wenn sie nicht miteingeladen wird.
      Grad bei so einer Feier will man doch ungern ohne Partner sein und auf eine Person dürfte es doch nun wirklich nicht ankommen.

      LG

        • Ich kann dich schon verstehen!

          Aber glaub mir, an deinem Hochzeitstag bist du so voller Glückshormone, dass dir die Freundin des Trauzeugen kaum auffällt.

          Konzentriere dich auf dich, deinen Schatz und die Leute die du gern hast.

          Und vorallem: lasse dir die Vorfreude wegen ihr nicht nehmen#nanana

          (8) 19.01.13 - 23:41

          Wenn sie ein Problem mit dir hat, kommt sie vielleicht gar nicht.

          • (9) 19.01.13 - 23:49

            oh doch. und dieses problem ist so ein schwachsinn. kurz mal dazu:

            ich habe mal gesagt, als mein sohn so ca 1-3monate alt war (die beiden waren nicht sehr oft da, weil sie nicht hier in der nähe wohnen) das ich schon gerne gefragt werden würde, wenn man ihn einfach auf den arm nimmt. (wenn ich mir was von ihr leihen will oder so, frage ich sie doch auch und mein sohn ist ja nun nicht grade eine sache) ich finde das auch nicht zuviel verlangt, denn ich frage auch andere mütter, ob ich ihr kind auf den arm nehmen darf, wenn die kinder es selbst noch nicht zeigen können ob sie wollen oder nicht und ich diese nicht oft sehe und somit nicht wirklich kenne. (da kam so von hinten rum: soll ich jetzt jedesmal fragen?....)

            oder zb gehe ich nicht hin und streichel ein baby und fummel an ihm rum, wenn es schläft. und darum ging es nur. deshlab hat sie nicht mehr mit mir reden wollen. sie hat es auch nie angesprochen, dass es sie gestört hat, das ich das gesagt habe. ich habe es von ihrem freund erfahren. das ist wirklich kinderkacke. wir sind doch keine 18 mehr.

            wir waren auf helgoland und sie wollte nicht mit mir reden (obwohl ich es probiert habe, habe ich nur kurze antworten bekommen und nichts weiter) wenn ich mit jemandem ein problem habe sage ich demjenigen das und will es klären, wenn mir was an der person liegt.

            ab und zu hat sie mich schon angeschrieben, aber da es nicht geklärt ist zwischen uns habe ich auch keine richtige lust mit ihr zu reden. aber soll ich jetzt wieder ankommen? sehe ich irgendwie nicht ein.

            lg

            • (10) 19.01.13 - 23:55

              >>> das ich schon gerne gefragt werden würde, wenn man ihn einfach auf den arm nimmt. <<<
              Das verstehe ich, so wolle ich das auch.

              Aber der Rest ist wirklich Kinderkacke.

              Immerhin hat sie dich ab und zu angeschrieben, ich denke, ihr zwei erwachsenen Frauen sollten das erwachsen aus der Welt schaffen, sonst kann es auf lange Sicht noch passieren, dass die Freundschaft der Männer darunter leidet.

              Ich finde es schade, wenn Brüder oder beste Freunde wegen Zickigkeiten der Frauen, in Konflikte geraten.

              • (11) 20.01.13 - 00:02

                ja ich schreibe auch normal mit ihr und alles. aber es steht eben im raum.

                • (12) 20.01.13 - 00:08

                  Und du kannst dich nicht überwinden, sie mal (unter vier Augen) darauf anzusprechen, um das aus der Welt zu schaffen?

                  Meine Schwgerin hat das bei meiner ältesten Tochter auch mal gemacht, ich habe sie später freundlich darauf hingewisen, dass ich das nicht möchte, war dann in Ordnung.
                  Das ist jetzt 32 Jahre her und wir verstehen uns immer noch bombig. :-)

                  Frauen, die selber (noch) keine Kinder haben, denken sich da wahrscheinlich nichts bei und es ist ja auch nicht böse gemeint.

                  • (13) 20.01.13 - 00:18

                    nein natürlich war es nicht böse gemeint von ihr. aber da ich alles nur hintenrum gehört habe, wie sie es fand was ich gesagt habe, wollte ich sie eigentlich das thema ansprechen lassen. und ich habe keine lust es mit ihr zu klären indem wir vorm pc sitzen und schreiben oder telefonieren. und da sie ja nicht oft hier sind, gab es eben noch keine möglichkeit für ein persönliches gespräch.

                    • (14) 20.01.13 - 00:22

                      Ach, weißt du, "aber da ich alles nur hintenrum gehört habe," ist immer so eine Sache.
                      Sie hat das vielleicht irgendwo erzählt, aber du weißt weder die Wortwahl noch den Tonfall. Vielleicht hat sie das einfach nur erwähnt und dir wurde es ganz anders zugetragen, vielleicht hat sie sich darüber aufgeregt... das weißt du nicht.

                      Du kennst doch das Spiel "Stille Post"? :-)

                      • (15) 20.01.13 - 00:29

                        naja sie hat es ihrem freund erzählt und der meinem verlobten. also das stimmt schon. und ich habe ja bemerkt wie sie mit mir in helgoland umgegangen ist.

                        • Du wirkst jetzt aber auch so, als möchtest du das nicht aus der Welt schaffen und statt dessen lieber Streit riskieren.

                          Ich finde übrigens, dass du überreagierst.

        (17) 19.01.13 - 23:47

        Weißt du: mein Partner gehört zu mir wer ihn nicht einläd braucht mit mir nicht zu rechnen.
        Nicht weil ich mich über ihn definiere sondern weil es sich einfach gehört zusammen zu halten in einer Partnerschaft.
        Dies könnte nicht nur für böses Blut zwischen euch, dem Trauzeugen und der Freundin sorgen, sondern auch zwischen dir und deinem zukünftigen Gatten.

        (22) 19.01.13 - 23:51

        ja da gebe ich dir recht. aber ich finde es blöd jemanden einzuladen, mit dem ich grade nicht dicke bin und ansonsten auch wirklich nur die engsten einlade.

        • Wenn mein Partner nicht erwünscht wäre, würde ich nicht allein auf die Hochzeit gehen und auf keinen Fall den Trauzeugen machen. Diese Leute wären für mich gestorben.

          Mich stört vor allem die ganze Zeit dein Zusatz "mit dem ich grade nicht dicke bin". Das heißt, es gab schon Zeiten, in denen ihr euch besser verstanden habt und es ist nicht auszuschließen, dass das wieder so wird. Aber aktuell bist du etwas pissig und drum willst du sie nicht dabei haben.

Hallo

ich würde sie auch einladen.. wenn man mich einladen würde. Und sagen würde dein Partner bleibt zuhause... dann würde ich auch zuhause bleiben..

aber letztendlich musst du das wissen.. was sagt denn dein zukünftiger dazu?

LG

Top Diskussionen anzeigen