Enttäuscht von "Trauzeugin" was soll ich tun ?

    • (1) 30.01.13 - 20:29

      Hallo Ihr lieben.

      Auch bei uns sind es nun nur noch wenige Tage. 20 an der Zahl und dann sagen wir Ja.

      Klar das jetzt die letzten Dinge erledigt werden. Nächste Woche haben wir nochmal Termin beim Standesamt um alle einzelheiten zu besprechen UND die Kopie von Ausweis & Unterschrift von den Trauzeugen abzugeben (muss man bei uns).

      Nun meine Trauzeugin ist so ziemlich glaub die schlechteste die es gibt. So hart es klingt und ich bin auch ganz schön enttäuscht. Sie war meine einzige Wahl da meine Schwester nicht möchte & Sie meine einzig "gute" freundin ist die alles über mich weiss.

      Nunja sie hat mir noch nichtts geholfen. Was ja nicht muss aber wäre nett. Ich bin in der 10 Wooche Schwanger habe von Anfang an viel bangen müssen und muss viel liegen. Ich hab Sie daraufhin gebeten Bitte doch zu mir zu kommen und mir die Unterlagen zu unterschreiben und die Kopie zu geben. sie wollte auch kommen (morgen) und jetzt bekomm ich ne sms "kan morgen nicht kommen ich komm nächste woche mal"

      #aerger Das ärgert mich total. Denn nächste Woche haben wir ja schon den Termin und ach es nervt mich einfach :-( und macht mich auch traurig.

      Villt reagier ich aber auch total über ? #kratz

      Danke für eure Hilfe #winke

      • (2) 30.01.13 - 21:00

        Mhmm, das klingt wirklich nicht so schön!

        Weiß sie vielleicht, dass sie quasi nur zweite Wahl war? Oder vielleicht nimmt sie das alles nicht so wichtig und weiß nicht wie wichtig es Dir ist. Ich kann nur spekulieren...
        Sprich sie doch drauf an, aber ohne Vorwürfe. Sag ihr Du würdest Dich freuen sie zu sehen und dass Du ihre Unterstützung jetzt brauchst.
        Mehr weiß ich leider auch nicht, denn ich habe eine top Trauzeugin. Ich möchte fast behaupten, dass sie die beste ist, die es gibt. Aber ich will Dich jetzt hier auch nict neidisch machen ;-)

        Liebe Grüße und alles Gute für die Schwangerschaft und die Hochzeit,
        fridadida

        (3) 30.01.13 - 21:52

        Na du bekommst wenigstens noch ne SMS!

        Meine hat mir am Tag der Hochzeit mitgeteilt, das sie nicht kommt da sie (angeblich) alle Krank wären! #augen Aber am nächsten Tag Shoppen gehen, klappte wunderbar! #aerger

        Es ist ärgerlich aber ich habe daraus was gelernt: Eine Hochzeit lichtet das persönliche Telefonbuch unheimlich! #pro

        Also nicht ärgern!

        Ich kenn das! Meine Trauzeugin lässt sich auch seit Tagen nichts mehr von sich hören. Manchmal denke ich Sie wollte nur Teauzeugin werden, damit sie auch mal an der Hochzeit von einem Paar der Jenige ist, der das Brautpaar mit den ganzen Spielen und Wohnung verwüsten, ärgern kann, weil es bei Ihre Trauzeugin so gemacht hat. Nachdem ich ihr klar gesagt habe, dass ich nicht den ganzen Tag mit Spiele und Ihr keinen Ersatzschlüssel gebe, wir sind vor einem Jahr in eine Neubau Wohnung mit sehr schöner Einrichtigung gezogen, hat sie sich nicht mehr Blicken lassen geschweige, mir geholfen.

        Ich hab jetzt viel meine Schwiegermutter gefragt, z.B. beim Kleid aussuchen. Trauzeugin tauschen würde ich nicht. Aber man kann heut zu Tage auch ohne Trauzeugin heiraten.

        Lg

      • Hallo,

        ich finde es wichtig, von Anfang an klar zu definieren, welche Erwartungen man gegenseitig und insbesondere Du an Deine Trauzeugin hast. Da gibt es riesige Unterschiede in den "Gebräuchen" - das reicht von "einfach nur bei bei der Hochzeit als Trauzeuge da sein" bis hin zur "kompletten Organisation und Verantwortung bei der Feier".

        Das hilft Dir jetzt im Nachhinein vielleicht nicht mehr sehr viel. Aber vielleicht kannst Du Dir ja einfach mal für Dich überlegen, ob Du vielleicht Erwartungen an Deine Trauzeugin hast, von denen sie nichts weiß.

        LG

Top Diskussionen anzeigen