Hochzeit im Knast

    • (1) 11.02.13 - 09:51

      Hallo mein Verlobter ist Momentan in Haft und wir würden gerne dieses Jahr noch heiraten. Das geht leider nur im Knast weil er noch 11 Monate drin sein muss.Ist hier vllt. eine Frau die das schon gemacht hat und kann mir sagen was ich alles beantragen muss bzw. er????
      würde mir sehr weiterhelfen weil im internet kann ich leider dazu nichts finden...
      mit freundlichen grüßen

      Sabrina

      • mal davon abgesehen, dass ich mir das wahnsinnig romantisch vorstelle, würde ich mir an deiner stelle überlegen, ob ein mann, der im knast sitzt, wirklich der richtige ist, um mit ihm eine zukunft aufzubauen. mag ja durchaus sein, dass er fehler begangen hat, die er jetzt einsieht und sich ändert. nur müsste er das ja dann auch erstmal unter beweis stellen, wenn er wieder draussen ist. du bist 23, warum die eile?
        deine frage kann dir am besten die vollzugsanstalt beantworten, in der der mann einsitzt.
        grüsse, ks

        Hallo.

        Wie wäre es, wenn Du mit der Hochzeit wartest, bis der junge Mann seine Strafe abgesessen hast, rehabilitiert ist, sozial eingegliedert, einen Job hat und beweist, dass er auch ohne kriminellen Handlungen durchs Leben gehen kann ...

        ... ohne Dir zu nahe treten zu wollen ... mit 18 Mutter und mit 23 einen Knacki heiraten wollen, erfüllt so einige unschöne Klischees.

        LG

      Das könnt ihr sicher bei der Leitung der Haftanstalt und dem Standesamt erfragen.

      Aber auch ich frage mich natürlich, muß das sein? Du bist 23, das Kind ist (da Du laut VK alleinerziehend bist) vermutlich nicht von Deinem Verlobten, und über 11 Monate kriegt man auch nicht für's Schwarzfahren ...

      Warte doch erst mal ab, bis er raus ist und sich hoffentlich ein stabiles Leben aufgebaut hat. Wenn dann wirklich alles gut geht, könnt ihr doch auch in ein paar Jahren noch heiraten. Bitte verfall nicht dem Irrtum, ein Mann würde sich nach der Hochzeit ändern oder eine Ehe würde Stabilität bieten, wenn die Rahmenbedingungen nicht stimmen.

      Alles Gute!

      • danke danke danke endlich mal eine die genau das schreibt was ich wissen wollte. das solche kommentare kommen war mir ja klar aber ich denke mal ich bin alt genug und weiß selber was ich mache.

        • Ganz ehrlich - Du bist zwar über 18, aber gerade zwischen 20 und 30 verändert man sich auch noch mal sehr. Aus meiner Sicht ist 23 auf jeden Fall zu jung zum Heiraten, auch ohne Knast. Ich weiß ja nicht, wie alt Dein Verlobter ist, aber meine Schwiegermutter sagte mal, Männer sollten nicht heiraten, bevor sie 30 sind, vorher seien sie noch kleine Jungs ;-)

          >>> aber ich denke mal ich bin alt genug und weiß selber was ich mache. <<<

          Offensichtlich nicht ...

          ... wie sieht denn Dein Umfeld das Ganze?

          Wie stellst Du Dir die Zukunft, auch die finanzielle, mit einem Mann an Deiner Seite vor, der das Stigma "Knast" auf der Stirn trägt?

    Willst du dir das antun?

    Warte doch ein Jahr und dann könnt ihr es schön haben.

    Gruß

    Manavgat

    (16) 11.02.13 - 18:56

    Du bist 23.

    Werd' erwachsen.

    Hi,

    ich kann die Bedenken der anderen zwar verstehen, aber entscheiden musst Du schließlich alleine und Deine Frage lautete ja anders:

    Also zunächst mal ist eine Eheschließung im Gefängnis möglich.

    Unterlagen sind dieselben, wie bei "normalen" Paaren auch. Also Geburtsurkunde und Aufenthaltsbescheinigung bzw. Abmeldebescheinigung falls er aktuell nicht gemeldet sein sollte.
    Allerdings brauchst Du für die Anmeldung der Eheschließung noch zusätzlich seine Vollmacht (Vordrucke gibt es beim Standesamt) und seinen Pass bzw. eine beglaubigte Kopie. Dazu kommt noch die Haftbescheinigung und am besten die Kontaktdaten der Gefängnisverwaltung, damit der Standesbeamte den Termin mit der Gefängnisleitung absprechen kann.

    Anmelden musst Du die Eheschließung an Deinem Wohnort, die Unterlagen werden dann an das zuständige Standesamt weitergeleitet.

    Der Termin wird dann in der Regel zwischen Standesamt und Gefängnisverwaltung abgesprochen und Dir dann mitgeteilt.

    Ich würde den Sozialdienst im Gefängnis mal drauf ansprechen, was man bezüglich, Raum, Kuchen, Sekt und Gästeanzahl machen kann, damit es wenigstens ein bisschen feierlich wird.

    Viel Glück,
    lachris

    • (18) 14.02.13 - 08:28

      Es ist auch gut möglich das wenn dein Verlobter nicht der Vater deines Kindes ist du Post bekommst vom Jugendamt wegen Unterhaltszahlungen. Sobald du verheiratet bist müsste der Kindsvater keinen Unterhalt mehr zahlen - wenn er einsitzt ist das aber wieder was anderes, das musst du aber nachweisen.

      Klar ist man mit Anfang 20 alt genug Entscheidungen selbst zu treffen - ABER die Frage ist wie hoch die Chancen stehen das er nicht irgendwann wieder in den Knast wandert. Wie oft war ed schon drin, wie umfangreich ist sein Vorstrafenregister - auch das kann in so jungen Jahren schon groß sein!!!!

      Ich kann mir vorstellen das du ihn liebst - keine Frage aber su solltest dir bewußt machen das er mit Vorstrafen und Knast nicht soo große Chancen auf dem Arbeitsmarkt hat und wenn es nicht die erste Strafe ist die Chance das er irgendwann wieder einsitzt nicht klein ist!
      Ja - das will man alles nicht hören oder lesen aber das ist Fakt. Entscheiden musst du im Endeffekt selbst aber dazu raten würde ich keinem. Hat sehr selten Zukunft - ich sprech aus Erfahrung ;-)

Top Diskussionen anzeigen