"heimlich" heiraten...wie bekannt geben?

    • (1) 20.02.13 - 13:28

      Hallo zusammen,

      wir werden demnächst heiraten und hatten vor still und leise nur mit unseren kindern zum standesamt zu gehen.

      Unseren familien hatten wir vor einiger zeit schon nebenbei angekündigt, dass sie bei uns sicher nicht mit einer dicken feier rechnen dürfen…für uns ist die heirat eher was formelles, eine sich liebende familie sind wir ja schon lange ;-)
      Jetzt überlege ich, wie wir die frohe botschaft überbringen? Vielleicht eine karte mit einem foto von uns und einem lustigen spruch? „überaschung! Wir haben geheiratet…und sich jetzt auch vor dem gesetz eine familie:-D“ Oder ist das zu unpersönlich? Soll ja nachher keiner beleidigt sein ;-)
      Ideen? Tipps? Immer her damit:-D!

      Danke und lg,
      lena

      • Ich finde, du widersprichst dir.

        Wenn das Heiraten für euch nur etwas Formelles ist, worin besteht dann die "frohe Botschaft"?

        Wenn ich euch familiär/freundschaftlich nahe stehen würde, wäre ich über eine Karte mit lustigem Spruch eher weniger erfreut.

        Ich weiß auch nicht, was dagegen spricht, zum Standesamt zu bitten und nach ein Glas Sekt und ein paar Häppchen anzubieten.

        In unserem Bekanntenkreis hat ein Pärchen im Urlaub geheiratet und wir haben dann Karten bekommen mit nem netten Foto und dem Text:
        Wir haben uns getraut und uns ohne Euch getraut!

        Wie wärs wenn du deiner Familie und deinen Freunden bescheid gibst das ihr heiratet, aber das ihr niemanden dabei haben wollt, weil ihr für euch sein möchtet.
        Ich möchte auch am liebsten nur mit meinem Freund und meiner Tochter dort sein und niemanden dabei haben.

      • Hallo Lena,

        Freunde von uns haben auch so geheiratet. Die beiden hatten auch nur ihre Tochter mit auf dem Standesamt dabei, nicht mal die Eltern wussten etwas davon.

        Eines Tages hatten wir - und eben alle Freunde sowie Familie - eine Postkarte im Briefkasten. Im Großen und Ganzen kam das ganz gut an und wir haben uns einfach für sie gefreut.

        Der Text auf der Karte war ganz kurz:

        Ganz heimlich, still und leise...
        Wir haben geheiratet...

        Namen und Datum dazu, fertig.

        Auf der Rückseite war ein schöner Spruch, der ihnen als Paar viel bedeutet. Er bezog sich nicht auf das heimliche...

        Viel Grüße

        Klatschmohn

        Den Status auf Facebook ändern ;-)

        pina

      • wir haben nur mit den kids und den eltern geheiratet. unsere geschwister und ihre familien sowie unsere engsten freunde haben es natürlich eh mitbekommen. die anderen geht es so gesehen nix an. ich hatte kein bedürfnis, jemanden offiziell zu informieren. ich hätte nicht wirklich eingesehen, warum das irgendjemanden was angeht…

        grüsse, ks

        huhu
        wir heiraten nur mit unseren Müttern...

        Wir haben uns auch schon gefragt, ob wir das irgendwie "bekannt geben" wollen.
        Vermutlich werden wir das nicht tun und wenn dann nur bei der engeren Bekanntschaft. Wie? Persönlich...

        Bei mir auf Arbeit weiß es nur mein Vorgesetzter (wegen dem Sonderurlaubsantrag) und der Direktor.

        Gruß

        Hallo,

        wir wollten ursprünglich auch ohne die liebe Familie heiraten.

        Aber irgendwie empfanden wir es doch als komisch...

        Eine Heirat ist was schönes und einzigartiges. Wir hatten jedenfalls dann gesagt ok aber mit Eltern. Dann sagte ich meine Schwester muss aber auch dabei sein. Die hätte es mir schon übel genommen wenn sie nicht dabei sein dürfte!

        Nun kommen unsere Eltern, von meinem Mann die Geschwister jeweils mit Tochter, meine Schwester, meine Grosstante und meine beste Freundin. So dass wir im Endeffekt 15 Leute sind. Dennoch klein aber nicht ganz allein.

        Freu mich ehrlich gesagt nun riesig auf den Tag, denn alleine so einen besonderen Tag zu erleben finde ich etwas traurig.

        Wünsch dir alles Gute #klee

        Hallo,

        wir haben heimlich Standesamtlich geheiratet. Nur wir beide und unsere Trauzeugen, sogar unsere Tochter (zu dem Zeitpunkt gerade mal eineinhalb Jahre alt) war in der Kinderkrippe. Wir haben es dann so organisiert das an dem Tag als wir standesamtlich geheiratet haben unsere Freunde und Familie die Einladung zu unseren freien Trauung bekommen haben. Dort stand dann auf der Rückseite

        Verliebt 01.01.2001
        Verlobt 01.01.2009
        Verheiratet 01.01.2010
        Es hat uns unter den Nägeln gebrannt, deswegen sind wir heimlich aufs Standesamt gerannt!

        Es war niemand sauer oder so, alle haben sich gefreut als sie die Post gelesen haben und ich würde es wieder genau so machen, denn so hatten wir den Tag wirklich nur für uns. Wir waren nämlich am Abend noch in einem Luxushotel zum essen und in dem Hotel gabs auch ein Luxuskino#herzlich hach das war toll:)
        LG Jenny

        Wir haben alleine geheiratet, nur mit unserem Sohn auf dem Standesamt und es war das allerwundervollste was ich je getan habe :D

        Bekanntgegeben haben wir es mit einem Foto von uns im Hochzeitsoutfit und auf der Rückseite stand dieser Spruch:

        "Am 15. Juni haben wir uns getraut,

        still und heimlich und ganz ohne Gäste,
        nur wir beide – Bräutigam und Braut,
        nicht üblich, für uns jedoch das Beste.

        Von nun an gehen wir gemeinsam,
        unseren Weg Stück für Stück,
        wir hoffen ihr habt alle Verständnis
        und teilt mit uns dieses Glück."

        Die Karten haben wir noch am 15. Juni abends eingeworfen und 2 Tage später klingelten die Telefone heiß. Es war von beleidigten Leberwürsten bis zu überschwänglichen Glückwünschen alles dabei. Ich würde immer wieder so heiraten! :)

        Hallo,

        ich war mal Trauzeugin bei der heimlichen Hochzeit einer Freundin.

        Ihr Vater hat lange Zeit nicht mit ihr gesprochen, weil er sehr gekränkt war, nicht dabei sein zu dürfen.

        Was spricht gegen den engsten Familienkreis und anschließendem Essen?

        LG
        Karin

        Wir haben am 21.12.12 geheiratet, es waren nur meine Eltern dabei.

        Die restliche Verwandtschaft und Bekanntschaft haben wir per Mail informiert:

        Weltuntergang 2012

        Und die Maya hatten doch recht:
        Beginn einer neuen Zeitrechnung

        Foto von uns.

        Ende.

        Ich muss allerdings sagen, meine Geschwister haben bis heut nicht reagiert, einige Freunde waren bissl enttäuscht, haben aber unsere Beweggründe verstanden. Wir feiern noch groß, wollten aber heiraten an dem Datum, weil ich nicht weiß wie lang mein Vater noch dabei sein kann und weil es gleichzeitig sein Geburtstag war.

        VG

        Als Familie wäre ich ganz ehrlich ziemlich beleidigt. Muss ja nicht die grosse Sause sein. Aber ein kurzes Apéro find ich schon angemessen.

        • Naja, dafür dann aber über 300km Anreise würde sich auch nicht lohnen ;) Unsere Familienangehörigen wohnen zwischen 300km und 600km weit weg, mein Vater 10.000km :D Die kämen dann nicht nur auf einen Umtrunk vorbei.

Top Diskussionen anzeigen