baldrian gegen Aufregung?

    • (1) 30.03.13 - 22:14

      Hallo ihr lieben!

      Noch 2 Wochen und dann heirate ich!
      Es ist alles organisiert, alles steht, es kann also wirklich los gehen!
      Ich kenn mich aber, ich bin total. aufgeregt!
      Und wenn ich aufgeregt bin, Vorallem an dem Tag da wird mir schlecht und kippe vielleicht noch um :-) würde ich gerne vermeiden :-)

      Habt ihr ein guten Tipp für mich?

      Ich bin auch extremer Schisser was Medikamente sind (auch pflanzliche)
      Hab da Angst das ich nix mehr mitbekomme und total von der Rolle bin ;-)

      Bitte ni auslachen *lach*

      Lg

      • Hey,

        also ich glaube an dem Tag hast du so viel Adrenalin, da kippst du nicht um.

        Aber Baldrian kannst du sicher nehmen ohne befürchten zu müssen, dass du nichts mehr mitbekommst. Vielleicht zumindest abends, damit du in den Nächten vorher Ruhe kommst.
        Ich denke auch, dass ich da kurz vorher so aufgeregt sein werde, dass es mit dem Schlafen schwierig wird.
        Lass dich doch mal in der Apotheke beraten. Kannst ja erstmal eine geringe Dosierung testen.

        LG und noch viel Vorfreude auf den großen Tag

      Hallo,

      Johanniskraut ist auch gut für die Nerven. Das hab ich früher in Kombi mit Baldrianperlen (DM) vor Präsentationen genommen. Da musst du aber schon jetzt mit der Einnahme beginnen.

      Ansonsten frag doch mal beim Arzt nach.

      LG

    (6) 31.03.13 - 21:55

    Ich bin auch so eine Kandidatin;-)
    Mein Mann hat vor unserer Hochzeit schon Wetten abgeschlossen ob ich den Tag überhaupt ohne Ohnmacht überlebe...
    Ich hatte Rescue-Bachblütentropfen und Korodintropfen im Täschchen. Die Rescue-Tropfen habe ich gebraucht, die Korodintropfen nicht.

    • (7) 02.04.13 - 22:56

      Und hat das geholfen? Warst du da ruhig und bekommt man da noch was mit :-)

      • (8) 03.04.13 - 08:04

        Ja, mir hat es geholfen.
        Ich habe alles mitbekommen, es ging mir aber wie anderen Freundinnen an deren eigener Hochzeit - man ist doch aufgeregt, angespannt, in freudiger Erwartung - und vieles realisiert man nicht mehr so richtig.
        Man sagte uns, der Standesbeamte hätte eine tolle Rede gehalten (war mein Ex-Chef, Bürgermeister) und davon habe ich irgendwie kaum noch Erinnerung, leider.

Top Diskussionen anzeigen