Jungesellinnenabschied - Finanzierung

    • (1) 28.05.13 - 21:10

      Hallo,

      Ich bin zur Trauzeugin auserwählt worden :-) und will jetzt natürlich einen supi Jungesellinnenabschied organisieren!

      Allerdings frage ich mich gerade, ob ich den Spass dann alleine finanzieren muss oder ob normalerweise alle Teilnehmer (Braut natürlich ausgeschlossen) zusammenlegen?

      Könnt ihr mich aufklären?

      LG #winke

      • (2) 28.05.13 - 21:23

        Hi,

        also bei uns ist es so, dass die Kosten geteilt werden (für die Braut ist der Abend frei).

        Ich war schon 2x Trauzeugin. Habe mir von der Braut beide Male eine Liste geben lassen mit den Frauen, die sie gern dabei haben wollte mit den Telefonnummern/Emailadressen.

        So war eine gute Kontaktaufnahme möglich.
        Bei dem einen Junggesellinenabschied hatte ich nicht zu allen Kontakt, daher habe ich mir das Geld überweisen lassen. Hatte dann die "Kasse" dabei und konnte daraus alles zahlen.
        Hat beide Male super geklappt.

        Viel Spaß beim organisieren und feiern wünsch ich dir.

        LG

        • (3) 28.05.13 - 21:26

          Danke für Deine schnelle Antwort!

          Liste mit Teilnehmern und Emailadressen habe ich schon :-)

          Ich habe gleich noch eine zweite Frage: Wann lade ich die anderen ein? Soll ich warten, bis die offizielle Einladung zur Hochzeit verschickt wurde?

          Soll ich Deiner Meinung nach alleine planen oder die anderen mitentscheiden lassen? (Hab eigentlich schon eine coole Idee)

          Ich bin gerade überfordet :-P

          • (4) 28.05.13 - 21:39

            Wenn du die Liste hast und einen Termin ins Auge gefasst hast kannst du dich eigentlich ruhig schon bei denen melden.
            Eine Komunitonin meiner besten Freundin wusste noch gar nichts von der Hochzeit, als ich sie zum Junggesellinenabschied einlud - war irgendwie lustig, aber auch nicht schlimm.

            Habe beide Male eine Freundin/Bekannte in die Planung mit einbezogen - einfach aus dem Grund, dass nochmal jemand "drüber guckt" über die Planung, damit ich nichts vergesse. Macht ehrlich gesagt auch mehr Spaß, wenn man zu zweit in die Detailplanung geht - kommen lustige Sachen bei raus.

            Mehr als 1-2 würde ich allerdings nicht dazu nehmen, viele Köche verderben den Brei.
            Wenn du eine Idee hast, setz die auch um. Du bist die Trauzeugin. So habe ich es auch gehandhabt.

          • Hallo,

            ich war auch schon zwei Mal Trauzeugin.

            Ich habe es beide Male so gemacht, dass ich eine Grundidee hatte und diese den anderen bei einem Treffen mitgeteilt habe.

            Dann haben wir die Idee gemeinsam weiter entwickelt und die Aufgaben verteilt.

            Das ganze natürlich erst, nachdem das Brautpaar seine Hochzeit offiziell bekannt gegeben hat.

            Viele Grüße
            Blinking#stern

      Ich war neulich auf eine und jeder musste für sich selbst die Kosten übernehmen, auch die Braut hat hier ihren Kosten übernommen.

    • Danke für Eure Antworten! :)

      Hallo,

      bei uns ist es üblich dass die Mädels ihren eigenen Anteil selbst tragen und die Braut sich ihren Abend verdienen muss.

      Da werden Bussis, Schnaps, Umarmungen, Fotos, etc. "verkauft".

      Kommt eigentlich immer ein hübsches Sümmchen zusammen und je nachdem wie viel es am Ende tatsächlich ist, reicht es für die Braut oder auch noch für 1-2 Runden der weiteren Damen :-)

      Ich würde mit der Einladung aber warten bis die Hochzeitseinladungen raus sind.

      LG K.

      Bei meinem und auch bei anderen JGA, wo ich war, war es so das eine Umlage gemacht wurde für alle Kosten ( evtl. Tshirts, Taxi, Schnäpse )

      Essen hat jeder für sich bezahlt und die Braut durch die Umlage dadurch auch eingeladen.

      Ich hab von einem JGA gehört, da mußte die Braut ihr Essen selbst bezahlen. Ich finde das geht gar nicht.

      Wichtig ist, das du das mit allen Mädels, die dabei sind, besprichst, was und ihr es macht. Auch würde ich dir empfehlen, das du alle Sachen, wie Sekt, Schnäpse und so besorgst.
      Auf dem letzten JGA wo ich war, sollte jedes Mädel 2 Flaschen Sekt und eine Kiste Schnaps mitbringen. Da hatten wir dann also irgendwie 20 verschiedene Flaschen Sekt und viel zu viele Schnäpse dabei....

      Wünsche dir eine tolle Planung!

      Hallo!

      Es kommt natürlich drauf an, was man macht. Normal ist es aber (zumindest kenne ich es so von unterschiedlichen JGA`s), dass die Damen (außer Braut) alle zusammenschmeissen zu gleichen Teilen und die Braut wie gesagt alles frei hat. Wenn sie vielleicht was verkaufen muß, dann wird mit dem Erlös der Abend finanziert für alle, wenn es sich dann lohnt und viel verkauft wurde. So käme das Geld dann wieder "rein".

      Dass die Braut selber etwas mitfinanzieren muß, kenne ich nicht.

      LG

      Ich kenne es auch nur so (von meinem eigenen, den, den ich organisiert hab und denen, auf den ich war), das die Braut nichts zahlen brauchte und alles was man braucht ubd macht auf die anderen Mädls umgelegt wurde.
      Wenn es zur Braut passt, kann sie noch etwas Verkaufen. Wir haben so 3 Runden Longdrinks für 6 mädls davon holen und hatten noch was über ;-)

      Das mit der Planung ist so ne Sache....ich habe es mit allen zusammen machen wollen und das war ein großer Fehler #aerger viel verschiedene ubd teilweise unzuverlässige Charaktere, in ganz ba-Wü ubd Schweiz verstreut....ich hätte es alleine bzw. mit noch einer Freundin machen sollen. Termin und kosten mit den anderen absprechen, den Rest selber machen.

      So werd ich's zumindest beim nächsten mal machen #schein
      Wenn man ne tolle Truppe hat ubd sich treffen kann, ist das Problem wahrscheinlich nich so groß.

      Lg Alex

Top Diskussionen anzeigen