Einladungstext Hölzerne Hochzeit

    • (1) 02.06.13 - 23:00

      Hallo!

      Wir feiern im August unsere Hölzerne Hochzeit (10 Jahre) und haben unsere Einldung auch schon fertig gestaltet (haben einen netten Text bei Google gefunden und umgestaltet).

      Heute bekommen wir von unseren Freunden eine Einadung (sie feiern im Juli ihre Hölzerne) und die haben genau den gleichen Text wir wir (etwas anders umgestaltet).

      Ich bin gerade etwas depri. Habe eben schon geguckt, aber einen anderen schönen Text konnte ich bei Google nicht finden und wir sind auch leider ncht so die Dichter.

      Es bertifft ''nur''unsere gemeinsamen Freunde, dass sind 5 Paare von ca. 65 Paaren, die den gleichen Text in 2 Einladungen bekämen.Mein Mann findet das nicht so schlimm!
      Aber ich bn mir nicht sicher. Ich war so froh, dass wir unsere Einladung fertig hatten.

      Hätte jemand von Euch einen netten Einladungstext?
      Was hättet Ihr gemacht?

      Vielen Dank

      Anne

      • Hey,

        ich würde den Text auch nicht mehr nehmen.

        Allerdings bin ich auch kein großer Freund davon, dass Einladungen in Reimform gestaltet sein müssen. Ich greife lieber auf ein schönes Zitat zurück und schreibe dann einfach, wozu und warum ich einlade.

        Zitate finde ich meistens über google oder auf http://aphorismen.de

        Viele Grüße
        Blinking#stern

        • Hallo,

          ich bin auch kein Freund von gereimte Texten und würde eher frei formulieren.
          Aber unter dem angegebenen Link habe ich das hier gefunden:

          Nach zehn Ehe-Jahren ist es soweit:
          Man feiert das Jubiläum der Rose.
          Da blickt man zurück auf das Leben zu zweit
          und erkennt: Fast ging's in die Hose!

          Doch ohne Dorn' ist keine Ros'
          auch wenn das nicht gefällt.
          Und eine Ehe ohn' kummernes Los,
          gibt's nicht auf dieser Welt.

          Vor einem Jahrzehnt hat man sich vereint,
          bis heut' nicht aufgegeben.
          Gemeinsam gelacht und nicht wenig geweint,
          will man auch weiter die Ehe (er)leben.

          Drum sei die Rose gleich einem Symbol.
          Und nicht nur, will man sie betrachten,
          gedenke man der bereits gesproch'nen Worte wohl:
          Ich will dich lieben, ehren und achten.

          Würde doch eigentlich auch passen, oder?

          LG

      (4) 04.06.13 - 16:42

      Hallo,

      ich kenne das 10-jährige nur als Rosenhochzeit! Darf ich aus Eigeninteresse mal fragen, wie ihr dieses Jubiläum feiern möchtet?

      Herzlichen Dank sagt Katalin

Top Diskussionen anzeigen